Die Fluorid-Lüge

DIE WELTWEITE UND SYSTEMATISCHE VERGIFTUNG DURCH FLUORID

Freie Wissenschaftler sowie Forscher aus der ganzen Welt lassen sich nicht mehr durch schmutziges Geld und Drohungen Mundtot machen, denn was viele Menschen noch immer nicht wissen ist, wie skrupellos die verantwortlichen Machthaber mit unserer Gesundheit umgehen. Schließlich geht um viel Geld und um Macht … durch die Zurückhaltung von Wissen, jenes Wissen, welches mit dem natürlichen Entwicklungsprozess unseres Bewusstseins in Zusammenhang steht! Ist Ihnen klar welches geistige Potential bisher durch Fluorid unterdrückt wurde … und ganz besonders, welche Erkrankungen viele von uns niemals bekommen hätten?!

 

So sind noch immer Millionen von Menschen in dem Glauben Fluorid mache die Zähne hart und würde uns gegen zuckrige Angriffe schützen. Die meisten Menschen sind auch in dem Glauben, dass die Moderne Wissenschaft doch alles über solche „Heilmittel“ wisse und sie uns schon informieren würde, wenn dem nicht so wäre.

 

Genauso sind wir in dem Glauben, dass die alternativen Süßstoffe, welche uns vor dem gefährlichen Zucker schützen sollten, mehr positive Eigenschaften haben müssten, als der Zucker selbst. Künstliche Süßstoffe wie z.B. „Aspartam“ (bekannt  durch Produkte wie „Nutra Sweet“, „Canderel“ oder „Sanecta“). „Aspartam“ finden wir auch in Erfrischungsgetränken wie „Coca-Cola Light“ in „Pepsi Light“, aber auch in zuckerfreien Kaugummis, Bonbons und anderen Süßwaren. Vielleicht können sie sich ja schon denken, weshalb „Coca-Cola Zero“ bereits in einigen Ländern verboten wurde? Denn auch hier belegen Studien immer häufiger, wie der gefährliche Umweltgiftstoff  „Aspartam“ alles andere als ein gut gewählter Zuckerersatzstoff ist!

 

Was jedoch viele unter uns nun wirklich nicht wissen ist, dass Fluor ein gefährliches Gift ist, dessen Toxizität oberhalb von Blei liegt und Natriumfluorid aus unserer Zahnpasta zugleich auch den Einsatz bei Rattengift oder als Insektizid findet. Der medizinische Nachweis von Fluor als Kariesprophylaxe ist übrigens bis heute nicht bewiesen! Alle Doppelblindstudien haben bislang nie einen statisch signifikanten Vorteil bei Fluorvergaben erbracht, schlimmer noch haben sogar mehrere Feldstudien in den USA, in Neuseeland oder Kanada gezeigt, dass in Regionen ohne die Trinkwasser-Fluoridzufuhr in Wahrheit weit weniger Karies auftrat!

MANIPULIERTE STUDIEN


Schon öfters wurden wissenschaftliche Studien und Statistiken als Beweis für die angebliche Wirksamkeit von Fluor veröffentlicht, nur viele dieser Studien sind leider so repräsentativ, dass die von den Befürwortern der Kariesprophylaxe mit Fluor vorgelegten Erfolgsstatistiken, vom amerikanischen Berufsstatistiker und Mathematiker Dr. Arnold maximal dafür verwendet werden, um bei Vorlesungen als Anschauungsmaterial verwendet zu werden, wie Statistiken auf keinen Fall gemacht werden sollten.

 

In der Vergangenheit hatten solche Statistiken zur Folge, dass Fluor verschiedene Symptome auslöste bzw. verschlimmerte, die Folge u.a.:

 

  • Allergien
  • Arterienverkalkung
  • Bluthochdruck
  • Herz- und Kreislauferkrankungen
  • Schlaganfälle
  • Thrombosen
  • Erkrankungen des Knochensystems wie Arthritis und Osteoporose
  • Erkrankungen der Leber und der Nieren
  • Muskel-, Gelenk-, Bein- und Rückenschmerzen
  • rheumatische Erscheinungen
  • auch Missbildung bei ungeborenen Kindern können durch Fluoride ausgelöst werden. Die Erscheinungen sind conterganähnlich, Hasenscharte oder Kropf und Gaumenspalte.

 

DIE UNGEFÄHRLICHKEIT VON FLUOR KANN NICHT BEWIESEN WERDEN


Alle Wissenschaftler, die die Harmlosigkeit dieses offensichtlichen Enzymgiftes zuvor bewarben, haben das bis heute auf ehrliche Weise nie bewiesen. Jetzt fragt man sich doch, weshalb uns die Wissenschaftler in dieser Sache überhaupt so sehr von einer nicht existierenden Ungefährlichkeit überzeugen wollen?

 

Natürlich sind wir uns alle über die Schädlichkeit von Zucker bewusst, mehr noch ist sich darüber die Zuckerindustrie bewusst. Sie hat zufälligerweise über Jahrzehnte hinweg viele Millionen von Dollar in die Forschung gesteckt, welche nach anderen Gründen für Karies suchen sollte … leider jedoch ohne Erfolg. Weiterhin ist also größtenteils Zucker, raffinierter Industriezucker die Ursache für Karies! Also suchten sie nach Mitteln die die Zähne vor Karies schützen, ohne das auf den süßen Geldmacher Zucker verzichtet werden muss, dessen Patente größtenteils bei Coca-Cola liegen.

DAS WUNDERMITTEL EIN GIFT

 

Skrupellos und in falsche Statistiken gehüllt, wurde Fluorid in der ganzen Welt massiv als Heilmittel beworben … schlimmer noch, Fluorid bzw. Fluor wurde in den meisten Ländern sogar zur Zwangsmedikation! Unserer Meinung nach berechtigt die heutige wissenschaftliche Beweislage keinesfalls dazu das Trinkwasser mit Fluorid zu versetzen wie es in weiten Teilen der USA, Kanadas und Großbritanniens noch immer der Fall ist. Das ist auch der Grund weshalb CFIDS-Erkrankungen weltweit dort am häufigsten verzeichnet werden - nur in Deutschland und vielen anderen europäischen Ländern sind Fluoridzusätze in Leitungswasser inzwischen verboten. Dies jedoch ist nur ein schwacher Trost, denn noch immer ist Fluorid in vielen Lebensmitteln wie z.B. in Speisesalz, Tafel- und Quellwässern, in Hygieneartikel wie z.B. in Zahncremes und Mundwässern ja sogar in der Luft (in Industrienähe) ist es vorhanden. Jedoch kein Heilmittel, sondern ein Gift! Contergan ist dagegen nicht mal halb so giftig! Die Weltgesundheitsorganisation WHO habe diesbezüglich bereits im Jahre 1994 Bedenken wegen neuer karies-präventiver Programme geäußert.

[„Dental and Public health administrators should be aware of the total fluoride exposure in the population before introducing any additional fluoride programme for caries prevention.“ – World He

Besonders unschön finde ich: Fluor wird nachwievor immer noch Kindern vom Säuglingsalter an in Form von Tabletten verabreicht. Zahnärzte tragen es ihren Patienten u. a. als Flüssigkeit direkt auf die Zähne auf und Ärzte verschreiben es den Kranken in Form von angeblichen Medikamenten. Und obwohl Fluor wie Chlor und Brom ein äußerst aggressives Gas aus der Gruppe der Halogene ist, wird es bedenkenlos verbreitet. Fluor kommt zwar auch in der Natur vor, jedoch nie pur, sondern ausschließlich in Verbindung mit anderen Elementen, wie Kalzium Kalziumfluorid und mit Natrium Natriumfluorid als Hauptbestandteil der erwähnten Fluoridtabletten. Natürlich ist Fluor auch als Spurenelement im menschlichen Körper enthalten (ca. 2-3 Gramm) und wird längst durch natürliche Nahrung wie Mandeln, Wallnüsse, Wildpflanzen, Radieschen und auch Blattgemüse in ausreichender Form aufgenommen, sodass praktisch gar kein Ergänzungsbedarf bestünde. Außerdem kann ein durch chemische Prozesse hergestelltes synthetisches Fluor das natürliche Fluor niemals ersetzen, da es mit einem essentiellen Spurenelement  - wie es natürlicherweise in den genannten Lebensmitteln vorhanden ist - nichts zu tun hat! Das bedeutet auch, dass selbst bei einem natürlichen Fluoridmangel im Körber das synthetische Fluor unmöglich als Ersatz genutzt werden könnte.

 

Der Toxizitätsgrad ist bei jeder synthetischen Fluoridverbindung verschieden, so ist Kalziumfluorid ehr ungiftig, da es kaum wasserlöslich ist. Natriumfluorid hingegen ist gut wasserlöslich und somit sehr giftig, so ist es auch im Blut löslich wo es sich leicht mit Kalzium zu Kalziumfluorid verbindet und nun das wichtige Kalzium jetzt nicht mehr für die eigentliche Aufgabe genutzt werden kann. Ohne Kalzium dringen Giftstoffe in unsere Zellen, Säuren können dann nicht mehr neutralisiert werden, was wiederum bis zum Tod führen kann. Weiterhin führt Kalziummangel dazu dass es nun aus den Knochen und Zähnen genommen wird, da der Körper es jetzt viel dringender benötigt, was dann zu chronischem Kalziummangel mit all seinen Folgeerscheinungen wie, Osteoporose und häufigen Knochenbrüchen, Wachstumsstörungen bei Kindern und schließlich zu Karies führt!

 

KONTROLLIERTES DOSIEREN NICHT MÖGLICH

 

Die konventionelle Wissenschaft und ihre vermeintlichen Experten lassen uns glauben, dass die Grenzwerte in Produkten der empfohlenen Menge entsprechen, doch ohne jede Berücksichtigung der tatsächlichen und verständlicherweise nicht nachvollziehbaren Einnahmemenge täglichen Fluorids eines jeden Einzelnen. Denn wer kennt schon die Maximalwerte, die ein erwachsener Mensch pro Tag so zu sich nehmen darf?  In der Fachliteratur finden wir Angeben von: 1,5 bis 4,0 Milligramm Fluorid täglich - und diese stammen aus der „großen Vitamin- und Mineralstoff-Tabelle“ des Gräfe-und-Unze-Verlages, welche als Richtwert für Erwachsene gelten. Eine dauerhafte Überschreitung dieser Werte, so heißt es,  dürfe nur unter ärztlicher Überwachung geschehen. Na prima!

 

Mir scheint es bald so, als sollten hier gar keine natürlichen Produkte zur Errechnung dieser Werte verwendet werden? Jedenfalls gehen unsere vermeintlichen Super-Experten wohl davon aus, dass der gesundheitsbewusste Mensch seinen Fluoridbedarf ausschließlich durch Fluoridtabletten, Fluoridsalz und fluoridhaltigem Trinkwasser abdecken werde, und wir die natürlichen Nahrungsmittel nicht mit berücksichtigen würden … und selbst wenn, dann würde uns dies nur mit sehr mit viel Aufwand gelingen die genauen Mengen an Fluorid aus den einzelnen Produkten zu ermitteln. Wie viel  Fluorid ist denn nun in unseren Wässern? Bei vielen Mineralwässern im Supermarkt sind derartige Fluoridangaben auf dem Etikett Fehlanzeige, und so suchen wir nicht selten vergebens nach einer solchen Mengenangabe auf den jeweiligen Labels. Ein Beispiel hierfür ist der französische Hersteller der Marke „VITTEL Natürliches Mineralwasser“, welches ebenfalls über keine Angaben verfügt. Der Grund hierfür ist ein Gesetz, welches die Kennzeichnungspflicht von Fluorid erst ab einer bestimmten Menge vorschreibt. Demnach liegt der Wert bei der Marke „VITTEL“ also mindestens irgendwo darunter … um genau zu sein beträgt der Fluoridgehalt bei diesem Produkt etwa 152 (µg/l), also unter dem gesetzlichen Maximalwert für eine Kennzeichnungspflicht in Deutschland. Wird der gesetzl. Grenzwert nicht überschritten, steht es den Herstellern frei Angaben diesbezüglich zu machen oder nicht.

 

Wer also auf Nummer sicher gehen will, der sollte sich an die Service-Hotlines der Hersteller wenden und diese Informationen besser selbst erfragen. Ich persönlich empfehle nach Möglichkeit immer ein reines, unbehandeltes und wenn es geht stilles Wasser zu wählen, da dies für unseren physischen Körper immer noch die gesündeste Variante ist. Wer dabei auf unser Leitungswasser in Deutschland zurückgreift, der kann immerhin einigermaßen beruhigt sein, da es im Vergleich zu anderen Ländern noch ganz gut dasteht - wobei es je nach Bundesland auch hier große Unterschiede gibt. So zeigten die jüngsten Proben, z.B. bei Berliner Trinkwasser, ein vergleichsweise zufriedenstellendes Ergebnis an.

 

Nun um beim Thema Fluorid zu bleiben, so sollten wir bei der täglichen Zugabe von Fluorid, außer durch Trinkwasser, auch noch einige weitere Produkte mit in unsere Rechnung einbeziehen: z. B. durch fluoridhaltiges Speisesalz, welches wir womöglich bei der täglichen Zubereitung von Speisen verwenden, weiter die fluoridhaltige Zahnpflege, welche immerhin mit gut 1500ppm (parts per Million) voll aufs Tageskonto schlägt, hinzu kommen Besuche im Restaurant, Biere, Säfte, Schwarztee und Kaffee ja bis hin zu Fertiggerichten, welche allesamt mit in die Wertung einbezogen werden müssten! All das macht eine Berechnung immer fragwürdiger um nicht zu sagen unmöglich, hier die tägliche Menge an Fluoriden genau zu bestimmen - noch dabei haben wir viele weitere Faktoren nicht mal erwähnt: So unterscheiden sich je nach Land, Literatur und Jahreszahl die empfohlenen Fluordosen auch noch gewaltig!

 

Besonders bei Kindern sollte darauf geachtet werden, dass sie bis zu ihrem 8. Lebensjahr nicht mehr als 0,1 Milligramm Fluorid pro Kilogramm Körpergewicht zu sich nehmen, da dies bei Überschreitung während der Zahnentwicklung zu sichtbaren und nicht mehr rückgängig zu machenden Schädigungen des Zahnschmelzes bleibender Zähne führt! Die sogenannte Zahnfluorose ist jedoch bei Kindern in Großfamilien keine Seltenheit, da die empfohlenen Richtwerte gar nicht eingehalten werden können. Wiegt ihr Kind nämlich beispielsweise 8 Kilogramm, dann hat es bei einem Fluoridgehalt von 0,8 Milligramm pro Liter Wasser, bereits mit einem Liter Trinkwasser das Limit erreicht! Dieses Kind dürfte dann darüber hinaus nichts mehr trinken, zumindest kein fluoridhaltiges Trinkwasser oder fluoridhaltige Lebensmittel wie, Vollkorngetreide, Nüsse, Kartoffeln oder Pommes Frites, kein Gemüse und Obst mehr zu sich nehmen … nicht zu vergessen die fluoridhaltige Zahnpasta am Abend!

 

Leider haben Menschen in bestimmten Regionen gar keine andere Wahl und können vielleicht kein alternatives Wasser wählen, so wie es z.B. heute noch in Großbritannien der Fall ist. Das erweckt in mir deutlich den Eindruck, als lägen die Motive der „Machthaber“ alle male wo anders als in der Gesundheit des Menschen.

 Zahncremes ohne Fluorid 

für Kinder und Erwachsene sind im Internet erhältlich!

 

 

DIE FOLGEN DER FLUORIDZUFUHR IM TRINKWASSERSYSTEM

 

Die Auswirkungen einer Fluoridvergiftung sind vorübergehende Härtung des Zahnes, diese führt zur Versprödung von Zahnschmelz und Zahnbein. Die Folge sind schwer zu verankernde Füllungen, unvermeidbare Extraktionen (Zahnziehungen), eine Veränderung der Form der Zähne, Rentnerskelette im Kindesalter, vorzeitiges und zügiges alterndes Skelett, da die Fluoreinlagerung auch nach der Zahnentwicklung bei Kindern weitergeht. In Regionen mit fluoridiertem Trinkwasser kann man bei etwa 15 – 17 Prozent der Kinder Fluorose feststellen.

 

 WAS DIE EXPERTEN KEINEM SAGEN


Fluorid  wird in vielen industriellen Bereichen angewendet, so entstehen in der Metallindustrie, der Erdölindustrie, bei der Farb- und Glasproduktion giftige Fluorgase, die ständig in die Umwelt geblasen werden. Pflanzen aus der Umgebung hat man einen bis zu 95-fachen Anstieg des Fluoridgehaltes nachgewiesen. Tiere umliegender Betriebe leiden unter Fluoridsyndromen. Wer noch nicht auf Bioprodukte oder Nahrungsmittel aus eigenem Anbau gewechselt hat, sollte wissen, dass fluoridhaltige Mineraldünger dafür sorgen, dass der Fluoridgehalt immer weiter und weiter ansteigt.

 

DENKEN SIE MAL DRÜBER NACH


Dann es ist auch wichtig zu wissen, dass sich diese Konzentrations- und Kumulationsgifte in Knochen und Zähnen - aber auch in der Schilddrüse und den Arterienwänden des Körpers - ansammeln, weil sie nicht mehr hundertprozentig ausgeschieden werden. Besonders ernsthaft kann es Menschen an ihre Gesundheit gehen deren Ausscheidungsfähigkeit aufgrund von Alter und oder gesundheitlicher Vorbelastungen, wie bei Nierenkrankheiten, bereits stark beeinträchtigt sind. Ungeborene Kinder sind spätestens an dieser Stelle vergiftet, denn es dringt bis durch die Gebärmutterwand. Der beliebte Spruch der Pharma-Lobby: „die Dosis macht das Gift“ kann bei Fluoriden nicht angewendet werden!

 

WELTWEIT UNBEMERKT VERGIFTET


Seit dem gezielten Einsatz von Fluorid am Menschen, so sagt Pharmakologe und Toxikologe Prof. Steyn aus Südafrika, bilden diese die stärksten Breitspektren-Enzyme die uns bekannt sind. Es hemmt in hoher Konzentration die Tätigkeit des Enzyms Lipase, welches für die Fettverdauung absolut notwendig ist. Tausende von Stoffwechselvorgängen im Organismus laufen durch die Vergiftung unserer Enzyme nicht ordnungsgemäß ab und führt zu erheblichen Beeinträchtigungen des Gesundheitszustandes. Genau aus diesen Gründen kommt es heute zu Symptomen, die fälschlicherweise mit bekannten Zivilisationskrankheiten verwechselt werden. In Wirklichkeit findet jedoch eine schleichende und organisierte Vergiftung statt. Alle bestehenden Krankheiten wie Parodontose, Herzkrankheiten oder Krebs werden durch Fluor drastisch verschlimmert.

Fortsetzung unter dem Videobeitrag >>

YouTube.de

...nur gut dass wir ja bereits alle fluoridhaltigen Lebensmittel entfernt hatten ... oder?


TEIL 2

DIE WAHREN HINTERGRÜNDE


Fluorid macht willensschwach und versetzt den Menschen in eine Art nebelhaften Geisteszustand! Die eigentliche Wahrnehmung wird durch die gezielte Vergiftung der Zirbeldrüse unterbunden! Es gefällt den Verantwortlichen nicht, wenn wir in der Lage sind Manipulationen zu erkennen. Um dieser drohenden Bewusstwerdung vorzubeugen setzt man Fluorid ein, um leicht manipulierbare Menschenmassen erzeugen zu können. Deshalb ist Fluor auch Bestandteil in weltweit über 60 Psychopharmaka, eben weil bekannt ist, dass Fluor unaufhaltsam den freien Willen des Menschen abschaltet. Fluor ist auch ein Hauptbestandteil von Neuroleptika und wird in der Psychiatrie willkommener weise zur Behandlung von Psychosen eingesetzt. Die Patienten haben kaum noch eine Chance ihrem Betreuer zu entkommen, würde das Medikament permanent angewendet. Jetzt sagen wir uns vielleicht, dass dies ja nur auf einen kleinen Teil der Bevölkerung zutrifft, welcher unter einer derartigen Beeinflussung steht und man ja schließlich nicht die ganze Welt damit füttern könne, ohne dass wir es bemerken würden. Nun wenn man dieses Medikament als „lebenswichtiges Spurenelement“ verkauft und dabei einen Fluoridmangel verantwortlich für Karies macht, dann scheint dies doch gar nicht mehr so weit her geholt. So wird dieses Medikament schließlich kinderleicht vertrieben und freiwillig von den Menschen eingenommen. Durch das verabreichen der Fluoridtabletten bereits im Säuglingsalter, der Fluoridzugabe in jeder Zahncreme (sehr selten finden wir in Supermärkten Fluoridfreie Zahncremes), dem Fluorid im Salz, im Leitungs-* und Mineralwasser sowie in Obst und Gemüsen (außer BIO), sind nahezu alle Menschen in den Großstädten, wo kein eigener Anbau möglich ist, davon betroffen.

 

SEIT WANN GEHT DAS SO?!

 

Der Zahnarzt H.T. Dean behauptete 1938, dass Kinder ohne Fluorid mehr Karies hätten. Somit war die Theorie, dass Fluoridmangel zu Karies führt und demnach Fluorid Karies verhindere, geboren … zumal H.T. Dean gleich auch die passende Studie lieferte. Aus diesem Grund begann man 1945 in verschiedenen amerikanischen Städten mit der TWF – der Zugabe von Fluorid ins Trinkwasser!


Erst viele Jahre später stellte sich dann heraus, dass die Studie des Zahnarztes H.T. Dean in Wahrheit manipuliert wurde - und dies allem Anschein nach andere Hintergründe hatte! Doch nach so vielen Jahren der totalen Fluoridierung und des Unterrichtens in Universitäten wollte das wohl niemand mehr an die große Glocke hängen - Gleichzeitig es immer mehr Probleme mit der Entsorgung von fluoridhaltigen Giftmüll gab, welches Langezeit schon in die Flüsse geleitet wurde, was dann aufgrund des Natriumfluorid gehalts überall zu großem Fische-Sterben führte … jenes Natriumfluorid, welches bekanntlich die Hauptzutat in der „Fluorrette“ ist!


Nach einigen Überlegungen konnte  man dann ein Teil der giftigen Abfälle in Rattengift und Insektenvertilgungsmitteln unterbringen, was aber nur ein Bruchteil der Gesamtabfälle ausmachte.

 

DIE LÖSUNG FÜR DAS PROBLEM ... GIFTMÜLLENTSORGUNG FLUORID

 

Und jetzt kommt´s ... die Nahrungsmittel-Branche schien die ideale Lösung des Problems zu ein. Man hatte schnell und unbemerkt ein hochgradiges Gift in einen gesunden Nährstoff umgewandelt!


Aber geht das denn so einfach? Wer hat die Behörden dazu überredet? Das der Anwalt der Aluminium Company - welche das Abfallproblem zuvor hatten - Leiter des Nationalen Gesundheitsdienstes ist, wird ja ganz sicher nur ein Zufall sein … oder?! Und auch das Beamte des Gesundheitsdienstes wiederum in führenden Stellen der WHO (Weltgesundheitsorganisation) sitzen, welche sich für die Fluoridierung in der Bevölkerung eingesetzt hatten … ist ganz sicher auch nur Zufall?! All diese schönen „Zufälle“ jedenfalls haben es ermöglicht, dass die WHO das Vorhaben genehmigte und sodann die weltweite Fluor-Kampagne ihren Anfang nahm! Blitzschnell konnte sich auf dieser Grundlage die Fluoridanreicherung  des Trinkwassers in der ganzen Welt ausbreiten!

 

KASSEL ALS VERSUCHSKANNINCHEN UND MÜLLEIMER FÜR HOCHWERTIGEN INDUSTRIEABFALL


Auch in Deutschland stimmte man dem Massenexperiment mit vergiftetem Trinkwasser in den fünfziger Jahren zu! Dieses stillschweigende Experiment traf in Deutschland die Stadt Kassel, wonach man dort rund zwanzig Jahre Fluorid in das Trinkwasser gab … ohne dies jedoch den Bürgern mittzuteilen! Sie sollten die unbewiesene Karies-Prophylaxe mittels Fluor testen und zahlten mit Allergien, Herz- und Kreislauferkrankungen, Arterienverkalkung, Bluthochdruck, Thrombosen, Schlaganfälle, Erkrankungen des Knochensystems wie Arthritis und Osteoporose, Leber- und Nierenerkrankungen, rheumatische Erscheinungen, Muskel-, Gelenk-, Bein- und Rückenschmerzen sowie Missbildungen bei Ungeborenen.

 

Der Versuch für einen Beweis der Unschädlichkeit und der Karies-Prophylaxe

 

Hier hat man seit der Einführung Forschungsgelder locker gemacht, um hoffnungslos die Unschädlichkeit von Fluorid zu beweisen. Auch in Deutschland gründete man eine Arbeitsgemeinschaft für Fluoridforschung und Kariesprophylaxe (ORCA). Das Geld kommt nicht selten von Mitgliedern der Zucker- und Fluoridindustrie, darunter natürlich auch Weltkonzerne wie „THE COCA-COLA COMPANY“ Es wurden seit dieser Zeit permanent Statistiken mit einer ungewöhnlich positiven Wirkung durch Fluorid hervorgebracht, so behaupteten die Lobbyisten, dass sich, z.B. bei Schülern in Graz, nach dem Absetzen der Fluoridtabletten die Karies verfünffacht hätte.

 

DAS VERTRAUEN DER FACHPUBLIKATION

 

Mit viel Geschick und guten Verbindungen zu den Medien war es den Fluor-Lobbyisten möglich einflussreiche Zeitschriften (z.B. Deutsche Zahnärztliche Zeitschrift) für sich zu gewinnen. Bei Kongressen wie zum Beispiel der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund-, und Kieferheilkunde hat man den Teilnehmern die positive Wirkung durch die Trinkwasser-Fluoridierung  regelrecht eingetrichtert. Lehrer und Universitäten leisteten blinde Kooperationsarbeit bei der Unterrichtung dieser unbewiesenen Behauptung. Spätestens jetzt traute sich niemand mehr kritische Äußerungen gegenüber der Massen-Fluoridierung zu machen.  Die Verabreichung von Fluor zur Kariesprophylaxe wurde zu einem Dogma. Wer in den Siebzigerjahren die Schule besuchte der würde solche Dinge ganz sicher nicht mehr auf ihren Wahrheitsgehalt hin überprüfen … und so nehmen heutige Studenten diese These schließlich als eine zweifelsfreie Tatsache hin. Tatsächlich gibt es in den Schulen dieser Welt keine Lehrbücher – und auch keine Geschichtsbücher – in denen die eigentliche Wahrheit steht. Geschichtsbücher die nur Geschichten enthalten und Lehrbücher die leer sind ... willkommen im 21. Jahrhundert!

 

DIE URSACHE FÜR KRANKEITEN UNBEKANNT

 

„Karies ist die Folge von Fluoridmangel“ So wird es permanent allen Menschen durch Zeitschriften, Ärzten und Bildung vermittelt. Dies führt mit hoher Wahrscheinlichkeit zu der gewünschten stillen Vergiftung der Bevölkerung und hindert gänzlich daran zu ermitteln, wo viele Krankheiten wirklich herkommen, wenn es sie denn überhaupt gäbe. Niemand ahnt ja schließlich, dass Fluorid die Ursache sein kann oder Karies andere Ursachen haben kann, außer der Folge von Fluoridmangel. Genauso wie Kopfschmerzen selten die Folge von Aspirinmangel sind, verhält es sich mit Karies. Karies wird lediglich durch den übermäßigen Verzehr von isolierten Kohlenhydraten erzeugt! Wir finden isolierte Kohlenhydrate in Produkten die aus Zucker und Weißmehl hergestellt werden.

 

GESUNDE ERNÄHRUNG NICHT ERWÜNSCHT

 

Angeblich wurde oft versucht, die Menschen zu einer gesunden Ernährung zu verhelfen. Was ich jedoch bisher sehe ist, dass keine dieser Maßnahmen so stark propagiert wurde wie die Fluoridierung! Diese wird nämlich systematisch und permanent an Schulen, in Kindergärten, Arztpraxen und Krankenhäusern propagiert. Die Fluoridbefürworter sind der Ansicht, dass die Bevölkerung ernährungstechnisch nicht lernfähig sei und alle Versuche und zu belehren bis heute fehlgeschlagen seien. Wenn wir jedoch genauer hinschauen, hat man jeden Versuch der von unabhängigen Instituten und Ernährungsberatern wie gemacht wurde, belächelt und als unzumutbar abgetan. Die „Reformhausdiät“ von Dr. Knelleken wurde von den Fluoridbefürwortern ins lächerliche gezogen und schlecht geredet.

DAS PROPHYLAXE - PROGRAMM

Empfohlen wird: Jeder soll ausreichend und vor allem regelmäßig Fluorid zu sich nehmen. Zweitens: Jeder soll auf die Mundhygiene achten, also nach der süßen Sünde gründlich und lange genug die Zähne putzen. Dazu soll jeder die verfügbaren Zahnpflegemittel einsetzen, um somit kein Karies zu bekommen. Dabei haben ihre Tierversuche doch bewiesen, dass Zähne auch dann kariös werden, wenn gar kein Zucker gegessen wurde, sondern ihnen nur eine Zuckerlösung injiziert wurde. Das zeigt uns, dass Zähneputzen Karies nicht verhindert, da Karies so oder so aufmacht zu den Zähnen.

Jeder der also das derzeitig gültige Prophylaxe-Programm einhält, sorgt für die gewünschte von den Organisatoren geplante Fluoridzunahme, da besonders durch den Speichel im Mund dieses Gift direkt ins Blut geht und die Zirbeldrüse schwer vergiftet – und das ist auch ihr einziges Motiv. Die Verhinderung von Karies jedenfalls kann es nicht sein. Das einzige wirklich erfolgreiche Programm zur Verminderung des Kariesbefalls konnte die Untersuchung eines Landes aufzeigen, welches den Zuckerkonsum auf circa 30 Kilogramm pro Kopf und pro Jahr senkte. Dabei konnte der durchschnittliche Karies befall der 12jährigen auf 3,0 DMTF* und völlig ohne Zuckerkonsum auf 1,0 DMFT* gesenkt werden.

*krankhafte, gezogene und gefüllte Zähne

JETZT GEHTS´S ERST RICHTIG LOS

Das krasse an der ganzen Story ist aber erst die, dass man feststellte, dass viele Kinder trotz der Einnahme von Fluorid MEHR Karies bekamen als zuvor! Nicht selten hatten diese Kinder mehr Karies als Kinder, die von allen Fluoridprodukten verschont blieben. Kieferorthopädische Behandlungen, sowie plötzliche Zahn- und Knochenfluorose nahmen bei den Kindern mit Fluorid besorgniserregend zu! Das sollte uns zu denken geben. Fluorose entsteht nur während der Zahnentwicklung und lässt erst helle später dunkle Flecken auf den Zähnen entstehen, diese führen wiederum zu Löchern in den Zähnen. Auch wenn wir Erwachsene keine Fluorose mehr bekommen können, kann ich hier keine Entwarnung geben. Fluor sammelt sich nämlich im Körper an und führt ab einer gewissen Menge zu Symptomen, wie sie den meisten von uns bereits bekannt sind. Kalziummangel, Osteoporose und Arterienverkalkungen bis zu Herz- Kreislauferkrankungen ist alles dabei. Speziell bei der Knochenfluorose führen die Fluoride unverhältnismäßig schnell zu einer Alterung des Skelettes, das wiederum immer brüchiger ist. Auch stellte man fest, dass Kinder in Fluoridverseuchten Gegenden bis zu 1 1/2 Jahre später die zweiten Zähne bekamen als Kinder ohne Fluoridvergiftung, da Fluor den zeitlichen Verlauf der Zahnentwicklung stets negativ beeinflusst.

IMMER WIEDER GEFÄLSCHTE STATISTIKEN

Nach so vielen erschreckenden Feststellungen hatte man auch das Ergebnis der Statistik bei den  Grazer Schülern unter die Lupe genommen. Und somit konnte der Statistiker und Mathematiker Rudolf Ziegelbecker, mit dem Spezialgebiet Fluor, das angebliche „Verfünffachen“ als Schwindel entlarven!  Man hatte während der Fluortabletten-Aktion nur die kariösen Zahne gezählt, aber ohne die gefüllten und extrahierten Zähne mitzuzählen. Nach dem Absetzen der Fluortabletten zählte man jedoch die gefüllten und extrahierten Zähne plötzlich mit. Was die ganze Studie zu einer LÜGE machte, einer Lüge um fleißig mit der Fluoridzufuhr weiterzumachen.

DIE MACHTHABER GEBEN NICHT AUF (KINDER SIND DIE ZUKUNFT

 

Von dieser Seite hatte ich den Spruch noch gar nicht betrachtet. Die Pro-Fluor-Kämpfer geben so schnell nicht auf und sind noch immer sehr erfolgreich, so haben sie die Fluorretten, welche immer noch Kindern ab dem Säuglingsalter verabreicht wird. Noch immer wird streng behaupten, dass Fluoridtabletten bei sachgemäßer Einnahme KEINE NEBENWIRKUNGEN haben. Erst wenn man sich lange genug durch den mehrseitigen Beipackzettel gekämpft hat, könnte man  vielleicht fündig werden. So zum Beispiel im Bereich Notfallmaßnahmen oder unter Toxikologische Eigenschaften, ja da bekommt man dann immer mehr zu lesen. Doch wer studiert schon den ellenlangen Beipackzettel von Fluorretten? Wenn sie wüssten welche fürchterlichen Auswirkungen die Tests bei Mäusen, Ratten oder Kaninchen hatten…

 

Krebs war bei den Tests jedenfalls keine Seltenheit, bei menschlichen Neugeborenen kann das Aortenstenosen Syndrom auftreten, eine angeborene Aortenstenose ist eine Fehlbildung des Herzenmit einer Verengung (Stenose) der großen Hauptschlagader (Aorta), die aus dem linken Herz entspringt und den Körper mit sauerstoffreichem Blut versorgt. Angeborene Aortenstenosen machen etwa 5 bis 6 % aller angeborenen Herzfehler aus. Weiterhin kann eine idiopathische Hyperkalzämie, eine angeborene Stoffwechselanomalie auftreten. Anomalien des Gesichts, körperliche Retardierung, Strabismus, Pulmonalstenose (unter diesem Sammelbegriff werden mehrere Einengungen in der Ausflussbahn von der rechten Herzkammer zur Lungenschlagader verstanden.) und Inguinahhernie  (Als Leistenbruch (Hernia inguinalis) bezeichnet man die zunächst meist nur vorübergehende Verlagerung von Bauchorganen durch eine angeborene oder erworbene Lücke der inneren Bauchwand im Bereich des Leistenkanals) konnten ebenfalls beobachtet werden. Die Liste jedenfalls ist lang.

 

Haben wir jemanden vergessen?

 

Ganz sicher niemanden, denn wir Erwachsene können seit 1992 in Deutschland nach dem Krankbringer namens Speisesalz greifen, versehen mit Jod und dem hochdosierten  Fluor mit einer Konzentration von 250 bis 350 Milligramm pro Kilogramm! Zwar wird normalerweise das Fluor auf Salz ausgewiesen, sodass wir meinen es kontrollieren zu können, haben aber die unterschiedlichsten Hersteller von Speisen, Fertiggerichten und die Besuche in Restaurants nicht mit einbezogen … können wir auch gar nicht!

 

Deshalb:  Wann immer ihr die Möglichkeit habt, euch zwischen Pestizid-behandeltem Obst- und Gemüse oder hochwertiger BIO-Kost bzw. BIO-Produkten zu wählen ... wähle BIO!

 

...getreu dem Motto:

 

…die Wahrscheinlichkeit, dass es sich bei einem zertifiziertem  BIO-Produkt um ein BIO-Lebensmittel handelt ist höher, als bei einem Produkt ohne BIO-Zertifikat.

 

…es ist unsere Gesundheit … sowie die unserer Kinder und Enkelkinder…

 

Alles Liebe und Bewusste ...

Autor: Deepak Gunia

Quellen u.a. Kent Depeche, R.Zolow, Zentrum d. Gesundheit


Fluor – Vorsicht Gift! - Taschenbuch (Thomas Klein)
Weleda Kinder-Zahngel
Biodent-Zahncremes - verschiedene Sorten
Zum Online-Shop

Kommentar schreiben

Kommentare: 252
  • #1

    Johanna (Freitag, 29 Oktober 2010 16:13)

    Fabelhafter Bericht :)

  • #2

    baul (Freitag, 12 November 2010 19:57)

    wiichtige info

  • #3

    Raimund (Donnerstag, 18 November 2010)

    Sie sind krank und brauchen wahrscheinlich eine Therapie...

  • #4

    Hannah (Freitag, 10 Dezember 2010 09:09)

    das mit dem Fluorid habe ich erst vor ein paar Tagen erfahren. Das ist einfach unglaublich. Ein Aspekt fehlt aber: Die Pharma industrie. Kranke Menschen essen kranke Nahrung und kaufen Medikamente. Die Pharma industrie bastelt schon seit jahren an Gesetzen die es einen beinahe unmöglich machen zu kontrollieren was man zu sich nimmt also auch den Fluorid gehalt in Lebensmitteln

  • #5

    biggieppi@gmx.de (Sonntag, 02 Januar 2011 16:15)

    wichtig

  • #6

    Bernd Winkler -Astrologe- (Montag, 03 Januar 2011 18:32)

    Wer das Buch von Jan van Helsing "Geheimgesellschaften3" gelesen hat, weis spätestens jetzt, wo von Seiten der Machthaber dieser Fakt bestätig wird, und daß es hier um Macht und Einfluß auf die Masse des Volkes geht. Ein betäubtes Volk lässt sich alles bieten.
    Übrigens -Macht- ist das Werkzeug der Angst, das Gegenteil der wahren selbstlosen Liebe. Als Beispiel ist in der Astrologie Hades, Gott der Unterwelt und des Totenreiches (griech.)in der Übertragung (römisch) Pluto der Machtplanet.
    Vergleichlich: Liebe braucht keine Macht, denn sie herrscht wie die Sonne. Aber wir sind fähig diese Macht als Werkzeug liebevoll zubenutzen, deshalb sind Aufklärungsartikel wie dieser hier mächtig, wichtig und aufklärend liebevoll. Sonst würde der Autor Schadenfreude im Sinn haben und nicht zur Vorsicht mahnen.
    Im Namen der Liebe der ganzen Schöpfung ---DANKE---

  • #7

    Open_your_Eyes (Donnerstag, 10 Februar 2011 20:40)

    Ein wirklich Interessanter Beitrag zum Thema "Fluorid".

    Ich habe mich schon vor einigen Jahren mit dem Thema Fluorid beschäftigt und dachte Früher auch, dass es für die Zähne Nützlich ist. Nach Diversen Beiträgen die einem die Augen öffnen, bin Ich mir seitdem eines Besseren Bewußt.
    Ich danke auch ihnen für ihren Beitrag.
    Ich versuche auch seitdem Ich über Fluorid Bescheid weiß, mein Umfeld davor zu warnen, so dass es Hoffentlich wie ein Lauffeuer zu allen Menschen vordringt und ihre Augen öffnet.
    Tipp an die Leser: Sie sollten auch mal zum thema "Jod" im Internet recherschieren.

  • #8

    Blue (Mittwoch, 16 Februar 2011 23:33)

    Wer keine Ahnung hat schreit am lautesten!
    Mal ist von Fluorid die Rede, dann von Fluor; es werden Fluoridsalze genannt, dann ist wieder von Fluorgas die Rede. Von der Definition eines Mineralwassers scheint der Autor auch keine Ahnung zu haben. Spätestens bei der Aussage "(...) setzt man Fluorid ein, um leicht manipulierbare Menschenmassen erzeugen zu können." musste ich herzhaft lachen!
    Frei nach Dieter Nuhr:" Wer keine Ahnung hat sollte einfach mal die Fresse halten!"

  • #9

    Diana (Dienstag, 22 Februar 2011 15:08)

    und so entstehen wieder Gerüchte die uns als Zahnmedizinische Prophylaxehelferinnen die Arbeit schwer machen
    das einzigste was stimmtist die Fluoridgabe bis zu 8 Jahren das man da aufpassen soll wegen der Fluorose aber daruaf wird geachtet, das wenn man sonst nichts zu tun hat....

  • #10

    Ethan A. Huff (Sonntag, 13 März 2011 03:53)

    Dr. Frank Müller, seine Kollegin und Kollegen von der Universität des Saarlandes entdeckten, dass die Fluorapatitschicht lediglich sechs Nanometer (1 nm = 1 Millionstel Millimeter) dick ist. Die Dicke eines menschlichen Haares misst im Durchschnitt zwischen 0,04 und 0,12 mm. Man kann sich leicht ausmalen, so sagen die Wissenschaftler, dass alltägliche Aktivitäten wie das Zerkauen der Mahlzeit diese dünne Fluoridschicht leicht zerstören.

  • #11

    Dental Dream (Montag, 02 Mai 2011 14:54)

    Ein ausführlicher Bericht mit ziemlich vielen Unstimmigkeiten. Wenn man schon mit der Wissenschaft argumentiert, wäre es doch nur seriös auch die entsprechenden Quellen anzugeben, damit man sich selbst ein Bild machen kann. (Gilt übrigens auch für Kommentare...) Es gibt sehr viele Studien, die die Wirkung von FluoRID beweisen (siehe PubMed). Damit wird jedoch nicht behauptet, dass das Fehlen von Fluorid Karies (ist übrigens "die" und nicht "der"!) auslöst. Wenn man halbwegs zahnmedizinisch gebildet ist, weiß man, dass Karies eine sogenannte multifaktorielle Erkrankung ist, d. h. mehrere Faktoren müssen zusammen kommen, damit sie entsteht. Die richtige Ernährung spielt neben Bakterienbesiedelung, Zeit und anderen Bedingungen natürlich eine Rolle. Dies wird auch von der verteufelten Wissenschaft schon seit mehreren Jahrzehnten überhaupt nicht in Frage gestellt!
    Fluorid-Tabletten werden schon seit mehreren Jahren von Zahnärzten abgelehnt. Jedoch besteht hier ein Konflikt zwischen Zahn- und Kinderärzten, der sicher erst in den kommenden Jahren beigelegt werden kann.
    Es gibt eine interessante Bühnensshow eines Komikers mit dem Titel "Gefährliches Halbwissen". Diesen Beitrag würde ich dort einsortieren.

  • #12

    GOTT IST TOT ! (Dienstag, 03 Mai 2011 20:12)

    XD ach du jeh der Klassiker :P
    verschwörungstheorien die totaler Quatsch sind ... du hast anscheinend dein Mund wasser getrunken statt zu spülen
    denk mal BITTE nach was du da von dir gibts
    tut mir leid aber das ist echt lächerlich


  • #13

    AbrahamLincoln (Donnerstag, 19 Mai 2011 09:40)

    Tja bei den meisten Beiträgen sieht man schon das die Flourlüge greift. Wer hier auf Zahnmedizinische Bildung verweist, merkt nicht oder will nicht merken das er nur ein Spielzeug in diesem Lügennetz geworden ist! Trotzdem vielen dank für diese Beiträge sie zeigen mir wie lächerlich die Gehirne der meisten Menschen arbeiten!

  • #14

    schade (Freitag, 20 Mai 2011 16:58)

    Ich finde die Tatsache echt traurig, dass einige Menschen (vllt. sogar der Großteil) alles glauben, was im Fernsehen erzählt wird und gar nichts mehr in Frage stellen. Dieser Beitrag dient dazu, den eigenen Landsleuten die Augen zu öffnen. NACHDENKEN lautet das Stichwort, was bei dem langjährigen Einsatz von Fluor natürlich schwieriger werden dürfte. Dem Autor entsteht dadurch kein Vorteil, dass hier die Wahrheit gesagt wird. Der einzige, der einen Nutzen davon tragen dürfte, ist sicherlich und nur : Industrie. Dieses Land hat noch nichmal eine Verfassung ( Art.146 GG), und die Lobbyisten haben es im Würgegriff (eingetragen als GmbH im HRB Frankfurt aMain. In Anbetracht dieser Tatsache ist, und da stimmen mir bestimmt viele Deutsche zu, alles hier möglich.

  • #15

    schade (Freitag, 20 Mai 2011 17:07)

    Noch ein kleiner Nachtrag :
    Es ist die Aufgabe der Klugen, die Menschen nicht dumm sterben zu lassen.
    Wie gesagt, die Info bzw. Wahrheit steht hier. Was der einzelne draus macht, ist seine Sache. Mehr als zu informieren, kann man nicht - keiner muss dumm sterben !

  • #16

    Rainer (Sonntag, 05 Juni 2011 13:39)

    Man braucht ja nur die Inhaltsangeben zu lesen, leider wird fast überall Fluorid zugesetzt, sei es in der Zahnpasta, im Mundwasser, im Zahngel usw. Deshalb lege ich den Lesern meiner Internetseite nahe mit offenen Augen durch die Welt zu gehen und den Fluoridkonsum einzuschränken. z.B. mit einer fluoridfreien Teebaumölzahnpasta. Seitdem ich die benutze, vermisse ich die anderen die ich vorher hatte nicht mehr. Wer in meiner Nähe wohnt kann die gerne einmal bei mir unverbindlich testen (verkaufen tue ich nämlich nichts).

  • #17

    fremdwort freitheit (Donnerstag, 09 Juni 2011 02:34)

    ich frage mich wirklich, ob es notwendig ist fluorid dem trinkwasser beizusetzen?! dadurch entstehen doch nur kosten für die unternehmen. die bevölkerung verlangt doch nicht, dass fluorid dem trinkwasser beigesettz wird! vielleicht sollte man noch einen unterschied machen, ob man das zeug runterschluckt oder wieder ausspuckt? ich werde allerdings versuchen das gezeugs zu meiden, wo es nur geht!!!

    habe mal ca. 20 wassersorten/firmen verglichen und der fluoridgehalt sollte einen durchschnitt von 0,2 - 0,3 haben. bei aldi habe ich nur ein stilles wasser bis jetzt geprüft und der fluoridgehalt lag bei 0,5/l (habe da noch ne leere flasche daheim..). allerdings habe ich diese höhe auch bei einem weiteren wasser im getränkemarkt entdeckt.

    eine firma die ich per mail nach fluoridgehalt und beisetzung angeschrieben habe, hat mir jetzt seit zwei tagen nicht geantwortet. dort waren keine angaben auf dem etikett und somit habe ich dieses gekauft. allderings muss ich gestehen, dass ich meine daten nicht angegeben habe, obwohl dies die pflichtfelder verlangen. naja habe sie eben anders gefüllt - dass das niemanden was angehe. immerhin habe ich dieses produkt gekauft und habe ein recht auf eine auskunft! nur weil ich den namen der firma kenne, muss ich ja wohl nicht meine daten bekannt geben..

    ma guckn wie das endet und wie gesprächig andere firmen zu diesem thema und ihrem produkt sind..

  • #18

    fremdwort freiheit (Donnerstag, 09 Juni 2011 13:43)

    hier noch ein guter artikel zu dem thema!

    http://www.zeitenschrift.com/news/sn-51103-fluor.ihtml

  • #19

    Mario (Samstag, 11 Juni 2011 17:31)

    Danke für die ausführlichen Infos.
    Wer es noch nicht begriffen hat sollte
    einmal hier rein schauen.
    http://www.anti-zensur.info/?page=Videos

  • #20

    Alf (Sonntag, 12 Juni 2011 11:03)

    @ blue,
    Deine dämliche Korinthenscheißerei,ob Fluor,oder Fluoride bringt Dich auch nicht näher von den Tatsachen weg,nämlich das dieser Müll,egal in welcher Form giftig ist.

  • #21

    Dr.med.dent. Willi Schneller (Freitag, 24 Juni 2011 18:59)

    Eine Frechheit was sie hier schreiben! Und ein riesige Lüge noch dazu! Zahlreiche Studien beweisen den positiven Effekt von Fluorid. Die Kariesprävalenz ist seit den 60er Jahren um 90% (!!!) gesunken und dies allein aufgrund des Fluorids in der Zahnpasta, im Trinkwasser oder im Speisesalz. Wer etwas anderes behauptet hat schlicht und einfach keine Ahnung. Und woher auch immer ihr Verschwöhrungstheorien kommen, vergessen sie diesen Unsinn. Einfach nur kompletter Schwachsinn was hier geschrieben wurde und natürlich ohne Vorweisung irgendwelcher stichhaltigen Beweise oder Studien.
    Hoffe die Leute lassen sich davon nicht beeinflussen.

  • #22

    ABC (Dienstag, 28 Juni 2011 22:03)

    Ach ja? Und wo ist Karies um 95% gesunken? In Deutschland haben immer noch 95% alles Leute Karies und das trotz Fluorid. In anderen Ländern gibt es gar keine Fluoride in dort sind die Karieszahlen niedriger als in Deutschland. Ein deutlich besserer Ersatz zum Fluorid ist z.B. Xylit was allein als Zahnpflegemittel ausreicht.

  • #23

    Fremdwort Freiheit (Mittwoch, 06 Juli 2011 12:02)

    Hier ein Link zu dem reinsten, abgefülltem Wasser der Welt - es ist FLUORIDFREI!

    Wenn eine der besessensten Illuminaten im Showgeschäft es nur noch drinkt, wird Fluorid wohl nicht so notwendig sein!

    der-getraenkeladen.de/product_info.php/info/p40_voss-sparkling-800-ml.html

    Sehr geehrter Herr Dr. med. dent WANNABE,

    Es geht ja darum, dass eine Beimengung nicht notwendig sondern schädlich ist, da wir durch unsere ausgewogene Ernährung genug aufnehmen und wenn es zu viel wird, wirds eben schädlich. Sie werden uns wohl gleich erzählen, dass es notwendig ist tierische Fette zu sich zu nehmen, um überleben zu können. Zahnärzte gibt es fast genauso viele wie Hausärzte mit tage- oder wochenlangen Wartezeiten - aslo Bitte.

  • #24

    Dr. med. dent. Willi Schneller (Montag, 11 Juli 2011 15:36)

    Sehr geehrter Herr der auf Fluoridfreies Wasser setzt

    Schön dass sie ihr Vertrauen in ein Wasser setzen das 8 Euro pro Liter kostet. Da bleibe ich doch lieber beim natürlichen und gesunden Wasser aus dem Hahn.
    Und nun zu ihren Aussagen: Sie brauchen sich schon keine Sorgen zu machen, durch Fluoride vergiftet zu werden oder gesundheitliche Schäden davonzutragen. Der Anteil im Trinkwasser ist absolut minim und der Rest, der im Speisesalz und in der Zahnpasta vorkommt, HILFT ihnen und schadet keinesfalls.

    Und nur zu ABC: die Anzahl kariöser Läsionen in auch in Deutschland um 90% gesunken. Das heisst nicht dass die Leute keine Karies mehr haben!!! Aber anstatt 9 Läsionen haben sie jetzt nur noch 1! Das ist ein riesiger Unterschied.
    Und Aussagen über Länder ohne Fluoride zu machen ohne eine Ahnung zu haben finde ich schon sehr dreist. Zum Beispiel Japan: die haben erst vor gut 10 Jahren mit der Zahnpastafluoridierung angefangen und seither ist der zuvor sehr hohe Kariesbefall massiv eingebrochen. Und Xylit ist kein Zahnpflegemittel sondern lediglich ein Zuckeraustauschstoff!

    MfG Dr. med. dent. Willi Schneller

  • #25

    Mark (Samstag, 30 Juli 2011 01:33)

    Möchte gerne mal wissen, wie viele von diesen ganzen ach so wichtigen Prof. Dr. Dr. dent.s hier wirklich "vom Fach" ist....Sarkasmus aus.

    Lasst euch bitte von den Heinis nicht für dumm verkaufen. Flouride sind unnötig als Zusatz und wenn das Kinder in Tablettenform bekommen, ist dies KRIMINELL!!!

  • #26

    FremdwordFreiheit (Mittwoch, 03 August 2011 23:39)

    das 8 euro wasser soll nur veranschaulichen, dass fluor im trinkwasser wohl nicht natürlich ist. meiner meinung nach habe ich dies verständlich ausgedrückt..

    also es gibt einige mineralwasser im getränkemarkt die bei 1,5 mg pro liter liegen! sowie es auch einige gibt die darüber liegen. wenn ich also 3 flaschen davon am tag drinke bin ich bei ca 3-4 mg nur durch das wasser.. ich weiss ja nicht ob das notwendig ist, da es viele sorten gibt die bei 0,1 mg pro liter liegen..

    leitungswasser ist auch so eine geschichte da eine nicht zu verachtende menge von schwermetalen verseucht ist.. hierzu gibt es auch einige menschen die andauernde spätfolgen für den rest ihres lebens mit sich herumschleppen, da sienur leitungswasser getrunken haben..

  • #27

    Ralph (Freitag, 12 August 2011 07:32)

    Wenn man im Internet genau nachliesst was fuer uns gesund sein soll - dann meint man die wollen die Menschen dezimieren.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Fluoride

    Fluorid ist ein biologisch nicht abbaubares Umweltgift und ein industriell erzeugtes Abfallprodukt, das von der amerikanischen Environmental Protection Agency (etwa: Amt für Umweltschutz) offiziell als Giftstoff klassifiziert worden ist. Dr. Dean Burk vom National Cancer Institut (Nationalen Krebsinstitut) sagt: "Fluorid verursacht häufiger und schneller Krebs beim Menschen als jede andere chemische Substanz." 10 In Belgien wurden alle Fluorid enthaltenen Zahncremes verboten!

    Man kann sehr viel finden das nicht gut fuer den Menschen ist aber verkauft wird als Wunder der Natur:

    http://www.zeitenschrift.com/magazin/40-kosmetik.ihtml

  • #28

    peterunlustig (Sonntag, 21 August 2011 06:42)

    Hier vielleicht mal eine Liste vom Flourgehalt im Mineralwasser.

    http://www.agz-rnk.de/agz/download/3/Fluoridgehalt_in_Mineralwasser.pdf

    Ab 5, 6 mg am Tag kann schon eine mittel-schwere Knochenfluorose eintreten.

    Zahnpaster + Salz + Mineralwasser, da kann man gut auf diesen Wert kommen.

    Und an den Herrn Scheller, es mag ja auch gut sein, dass Flour die entstehung von Karies oder sonstigem mindert, nur werden Sie ja wohnl nicht abstreiten können das es eine giftige Substanz ist. Die einen sagen 20mg seien verträglich pro Tag, andere wiederum reden von 10mg und Ethnologen haben nebenbei das mit den 5 bis 6mg während ihrer Arbeit herausgefunden.

  • #29

    Forrest Gump (Mittwoch, 21 September 2011 22:23)

    Habe mir mal die Zeit genommen und die ganzen Quellen gesucht, durchgelesen etc.
    Was für einen totalen Schwachsinn dieser Bericht hier doch widerspiegelt, alles verdreht, vertauscht und aus dem Kontext gerissen. Das ist genauso wie die Meldung: Durch Fukushima könnte die Radioaktivität in Deutschland steigen, die Konzentration wäre aber so gering, das es vom natürlichen Aufkommen kaum zu trennen sei und somit die Meldung an sich obsolet wird.
    Glückwunsch an den Redakteur (beleidige ich gerade die Fachschaft?) wußte nicht, das man Fluor auch rauchen kann, aber man kann das Ergebnis lesen.

  • #30

    Klotwich (Montag, 26 September 2011 13:02)

    Dieser Bericht sollte als Anreiz dienen SELBST zu recherchieren. Entweder Euer Leben ist Euch etwas wert und Ihr tut es, oder nicht. Falls nicht, habt Ihr Euch wohl schon zu oft impfen lassen... Es ist traurig, daß es viele Menschen gar nicht mehr interessiert, was sie sich tagtäglich reintun.

  • #31

    Zladibartfass (Dienstag, 27 September 2011 23:32)

    @Blue: Scheiß Troll!

    Danke für den Artikel!

    Namasté

  • #32

    Dirk (Sonntag, 09 Oktober 2011 12:08)

    Sehr geehrter Herr Dr. Schneller,

    es ist immer wieder schön zu sehen, wie Vertreter Ihrer Zunft ständig alte Paradigmen verteidigen und Menschen, die eine andere Sichtweise haben, als unverschämte Lügner und Verschwörungsfanatiker abtun.

    Trotz besserer Zahnpflege und der ach so tollen Fluorprophylaxe lautet die Diagnose in Deutschland 85 Millionen Mal im Jahr: Karies!
    Trotz Fluorid, innovativen Zahnbürsten und einer „modernen“ Zahnmedizin leiden in Deutschland über 95 % der Menschen an Karies und über 80 % an Zahnfleischentzündungen.

    Trotz einer rückläufigen Bevölkerungszahl in Deutschland hat es in den letzten Jahrzehnten eine ständig wachsende Schar an Zahnärzten gegeben: Waren es 1992 knapp 56.000 Zahnmediziner, sind es mittlerweile ca. 66.000. Selbst für das Jahr 2030 geht der IDZ immer noch von 61.000 Zahnärzten aus, die sich um die Mundgesundheit der Deutschen kümmern werden. Und dennoch wurde Karies bis heute nicht beseitigt.
    Trotz der sich ständig wiederholenden Fluoridpropaganda.

    Die von Ihnen angeführten Studienergebnisse zu angeblichen Heilerfolgen bei Karies durch Fluoride möchte ich gerne einmal sehen. Ich kenne in diesem Zusammenhang etliche Studien, die genau das Gegenteil belegen. Und die nicht von Lobbygruppen aus der entsprechenden Industrie bezahlt wurden. Und die zudem vor Gesundheitsgefahren durch Fluoride warnen.

    Sie bejubeln einen Rückgang der Kariesprävalenz seit den sechziger Jahren? Schon interessant, da es diese bei den Erwachsenen überhaupt nicht gibt. Kleinere Erfolge im Bereich der Läsionen bei den Kindern werden nämlich relativ schnell wieder zunichte gemacht, sobald diese Kinder ins Erwachsenenalter kommen. Im Durchschnitt sind in der Altersgruppe der 35- bis 44-Jährigen knappe 14,5 Zähne entweder kariös, gefüllt oder es existieren bereits Lücken in der Kauleiste. Die (Fluorid-)Vorsorge hat hier also eindeutig versagt.

    Und bei all den angeblich so hervorragenden Präventivmaßnahmen durch Fluoride stellt sich die Frage, warum derzeit sogar an Impfstoffen zur Behandlung von Karies gearbeitet wird, was zu allem Überfluss vom Bundesministerium für Bildung und Forschung auch noch mit 3,4 Millionen Euro Zuschuss bedacht wurde. Also Steuergelder.

    All dies zeigt eindeutig, dass an einer wirksamen und wirklichen Heilung der Karies gar nicht zu denken ist. Im Gegenteil: Es wird gearbeitet nach dem Motto „drill, fill, bill“ - bohren, füllen, berechnen.
    Vielleicht legitim, wenn man bedenkt, dass ein Zahnarzt, der seinen Patienten zu einer gesunden Mundflora verhilft, kaum Geld verdienen wird. Und wenn man zudem noch bedenkt, dass allein im gesamten zahnärztlichen Gesundheitswesen fast eine halbe Million Menschen von ihren karieskranken Mitmenschen profitieren und ganze Wirtschaftszweige Milliarden an den desolaten Kauwerkzeugen verdienen.

    Man stelle sich jetzt einmal vor, Karies wäre ausgerottet!

    Wenn man dann noch bedenkt, dass gerade Deutschland die höchsten Zahnarztbesuchszahlen pro Jahr aufweist und nirgendwo weltweit so viel Geld für die Zahngesundheit ausgegeben wird, ohne, dass sich auch nur annähernd etwas gravierend verbessert hat, kann man über Ihre Beiträge hier nur noch kopfschüttelnd staunen.

    Es gilt nur eins: Wir (Patienten) sind gefangen in einem absolut heillosen System und es liegt an jedem selbst, dagegen etwas zu tun. Und sich nicht dem Motto zu unterwerfen: Es wird geflickt bis zur völligen Entzahnung!

    Und vielleicht sollten die Zahnärzte zukünftig etwas mehr Interesse an Ihren Patienten und dem Wohlergehen der Zähne zeigen, als nur kopfschüttelnd Röntgenbilder zu studieren und ihren Patienten leicht lächelnd mit erhobenem Zeigefinger den lapidaren Spruch „Sie naschen zu viel“ um die Ohren zu hauen. Etwas mehr Informationen zum Thema Ernährung wäre dabei sicherlich von Nöten.

    Allerdings kann man Ihnen und Ihren Kollegen wahrscheinlich nicht sonderlich verübeln, dass diese Informationen nicht oder nur äußerst selten gegeben werden – immerhin spielt in einer medizinischen und zahnmedizinischen Ausbildung das Thema Ernährung nur eine untergeordnete Rolle.

  • #33

    Leuchte (Mittwoch, 12 Oktober 2011 20:07)

    Ich werde einfach die Hälfte an Florid zu mir nehmen und abwarten welche Seite bald nicht mehr unter uns lebt. Auch ein Gift kann gesund sein, aber ich bin auch der Meinung es ist nur für die Halbarkeit da.

  • #34

    kimy182 (Samstag, 22 Oktober 2011 19:53)

    Sehr guter Bericht!!!
    Endlich wahre Fakten und erschreckende Details.
    Super! Weiter so!
    Ich hoffe mit dem bericht wurde so manchen die Augen geöffnet. Das mit dem Fluorid in Lebensmitteln ist sicher nur eine "Kleinigkeit" von vielen, die wir nicht wissen.
    Erschreckend zu wissen, wie leicht manipulierbar wir sind...

  • #35

    Aktivist (Dienstag, 01 November 2011 00:16)

    @Dr.med.dent. Willi Schneller

    Lieber Herr Dr. Schneller, mit Ihrer Art wie Sie auf diesen Bericht reagieren, bestätigen Sie doch ganz offensichtlich, wie schwer sich viele Akademiker damit tun, derartige Erkenntnisse anzunehmen, erst recht dann, wenn man dafür auch noch ein Großteil seines schulmedizinischen Wissens aufgeben soll. Wer will das schon – das kann jeder verstehen, denn schließlich haben Sie ja Ihr Halbes Leben lang Kraft und Zeit darin investiert dieses Wissen zu erwerben, nur früher oder später werden auch Sie diesen Schritt ins Erwachen gehen müssen. Denn ist ja kein Vorsatz von Ihnen gewesen Menschen zu schaden, vielmehr haben andere Sie hierfür als Werkzeug benutzt um ihre Interessen durchzusetzen, und das eben ist Ihnen nicht bewusst gewesen. Nutzen Sie dies als Chance und finden Sie die Wahrheit selbst heraus … Viel Erfolg dabei.

  • #36

    Der Onkel (Montag, 14 November 2011 14:00)

    Gut dass ich Zahnpaste und weitere Produkte benutze, die über 3.000 umstrittene Inhaltsstoffe weglassen !!! Info??
    mailto: besserleben@ist-einmalig.de

  • #37

    Klimaketzer (Mittwoch, 16 November 2011 22:25)

    Warum um Himmelswillen werden die Verantwortlichen nicht
    eingesperrt ?

  • #38

    Aktivist (Freitag, 18 November 2011 23:23)

    Weil die Verantwortlichen mit denen die Einsperren unter einer Decke stecken:-/ Die Lobby ist groß.

  • #39

    Klimaketzer (Samstag, 19 November 2011 09:49)

    Ich habe mal unser Wasserwerk kontaktiert, weil ich auf deren Homepage die Wasseranalyse gelesen habe u.a.
    Fluorid: 0,05 – 0,10 mg/l

    Die Antwort des Wasserwerkes:

    vielen Dank für Ihr Interesse an der Trinkwasserqualität in der Stadt Nordbayern.

    Das Trinkwasser, das in der Stadt verteilt wird, wird NICHT mit Fluorid angereichert. Die angegebenen Konzentrationen von 0,05 – 0,10 mg/l sind natürlichen Ursprungs und liegen weit unter dem Grenzwert der Trinkwasserverordnung (1,5 mg/l).

    Soll man das glauben?

  • #40

    Aktivist (Sonntag, 20 November 2011 20:54)

    Schwer auszumachen ... klar ist jedenfalls, dass die Wasserwerke kein chemisches Flourid mehr aktiv dazugeben ... die Wahrheit kann eine andere sein:-/ Ich habe seit kurzem eine Osmose-Anlage und habe meine Trinkwasserqualität im Haus auf einen TDS-Wert von 9-12ppm von ursprünglichen 250ppm verbessern können.

    LG

  • #41

    Jutta T. (Donnerstag, 24 November 2011 12:41)

    Es sind in ALLEN Vitaminpräparaten, die es im Supermarkt zu kaufen gibt, Fluor und Jod enthalten, sie werden als Spurenelemente ausgewiesen und sogar ein Tagesbedarf ist ausgewiesen.

    Und noch schlimmer: In ALLEN Sonden- und Trinknahrungen, die speziell für kranke Menschen hergestellt werden, sind Fluorid und Jod enthalten. Ich habe deswegen bei Hipp angerufen und es wurde mir erklärt, Fluor schütze die Zellen!

    Ich habe zwei Schwerkranke Angehörige (Krebs), die zusätzlich auf hochkalorische Nahrungen angewiesen sind und es ist eine Riesensauerei, dass es nirgendwo Nahrungen ohne diese "Zusätze" gibt.

  • #42

    gabriellesu (Samstag, 26 November 2011 11:02)

    Gott ist nicht tot !! Gott liebt uns !! Wieso machen wir Gott für unsere Verwirrungen verantwortlich ? ? Momentan wird doch der Großteil der Menschheit von Menschen gelenkt wie man aus all euren Antworten ersehen kann. Was haben Menschen die aus Gift Profit schlagen mit Gott zu tun ? ? Was haben überhaupt Menschen die Menschen töten mit Gott zu tun ? ?

  • #43

    Klimaketzer (Samstag, 10 Dezember 2011 19:37)

    @Gabriellesau

    genau solche Beiträge wie von dir brauchen wir.
    Dir hat dein Gott ins Hirn geschissen. oder habe ich etwas übersehen`?

  • #44

    Klimaketzer (Samstag, 10 Dezember 2011 19:48)

    Habe gestern die Stiftung Ökotest angeschrieben.



    Das Testergebnis Salz 13. März 2006


    An der Küchenwürze Nummer 1 haben wir überhaupt nichts auszusetzen: Alle getesteten 20 Salzprodukte sind "sehr gut".

    Der Verbraucher kann dabei wählen, ob er jodiertes, fluoridiertes oder ein Salz ohne Anreicherung haben möchte. Alle angereicherten Produkte halten die vorgeschriebenen und empfohlenen Mengenangaben ein - sowohl was Abweichungen nach unten als auch nach oben angeht. Jodiertes Salz muss laut Gesetzgeber 15-25 mg/kg Jod enthalten. Beim Fluoridzusatz empfiehlt das Bundesministerium für Verbraucherschutz 250 mg/kg, ein Wert, der um 15 Prozent nach oben oder unten variieren darf.

    Dieser Satz ist ja das allerschärfste:

    Kein Produkt enthielt gesundheitsgefährdende Stoffe wie beispielsweise giftige Schwermetalle.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Hallo Leute,

    zufällig sah ich auf einer Salzpackung der Fa. Südsalz euer Testlogo.
    Auf eure Homepage las ich dann euren Testbericht.

    Zitat:
    Kein Produkt enthielt gesundheitsgefährdende Stoffe wie beispielsweise giftige Schwermetalle.
    Zitat Ende.

    UND WAS IST FLUORID ?

    FAKTEN ÜBER FLUORID:

    - Fluorid ist ein Abfallprodukt der Dünger- und Aluminiumindustrie und gehört auch zu Teil II der Gifte des britischen Gift Gesetzes von 1972 (UK Poisons Act 1972).

    - Fluorid gehört zu den grundlegenden Bestandteilen von PROZAC (Fluoxetin) und dem Nervengas Sarin (Methylfluorphosphonsäureisopropylester).

    “Fluorid verursacht häufiger und schneller Krebs beim Menschen als jede andere chemische Substanz.”
    Dr. Dean Burk, Mitbegründer des US National Cancer Institute

    Fluoride, als Zusatz in Zahnpasta, Trinkwasser, Tabletten und Speisesalz sind NICHT das natürliche Mineral Fluor! Diese haben nichts mit dem essentiellen Spurenelement zu tun, wie es natür- licherweise in Lebensmitteln (Mandeln, Walnüssen, Blattgemüsen) vorkommt. Stattdessen sind diese Fluoride giftige, chemische Abfallprodukte aus der Aluminium-, Stahl- und Phosphatindustrie!

    Wenn Enzyme durch Fluoride verändert werden, kann, dass folgende Systeme schädigen:

    Immunsystem
    Verdauungssystem
    Blutzirkulation
    Atmungssystem
    Nierenfunktion
    Leberfunktion
    Gehirnfunktion..........................................



    Ich fass es ja nicht. War der Tester von euch ein unbezahlter Praktikant?

    Ist es euch überhaupt bewusst, was für einen Unsinn ihr da verzapft habt?

    Ihr solltet dafür sorgen, dass dieser Dreck aus dem Verkehr gezogen wird. Es langt wenn dieses Gift in der Zahnpasta ist, darin hat es auch nix zu suchen.

    Bitte mal Googeln zb.nach die Fluoridlüge oder ein bischen in You Tube stöbern.

    Auch würde ich euch raten etwas sorgfältiger zu testen.

    mit freundlichen Grüßen

  • #45

    Silvana (Mittwoch, 14 Dezember 2011 23:57)

    Wenn man das vorher alles gewusst hätte... werde meiner 6 minate alten tochter kein Fluorid mehr verabreichen!!!

  • #46

    :D (Sonntag, 18 Dezember 2011 23:03)

    Was für realitätsfremde Menschen sich hier tummeln ist ja absolut herlich, bitte tut mir den Gefallen und lasst jegliche Produkte weg, die mit irgendwelchen Chemikalien zu tun haben. Ihr würdet es nicht überleben und die Welt wäre ein kleines Stück weniger dumm. :D

  • #47

    todesdosis (Montag, 26 Dezember 2011 03:49)

    Plan der NWO(NewWorldOrder)Bevölkerungsreduzierung!!!!!!!!!
    Nicht Impfen lassen auch toedlich wie FLUORID !!!
    Wo findet man reines Trinkwasser???

    Der Antichrist (Dajjal)wird kommen !!!!
    Hier der beweis komplett in deutsch.

    http://wakeupproject.de/index.php?option=com_phocagallery&view=category&id=11&Itemid=124

    LG GoTT beschützte uns guten Menschen AMEN AMIN

  • #48

    Philipp (Samstag, 31 Dezember 2011 19:09)

    Dieser Beitrag ist von Idioten für Idioten, wer solche Texte verfasst ist krank oder macht sich krank.

    Monoatomisches Gold Liquid ...
    :-) hahaha

    Dafür gehört ihr hinter Gitter...

  • #49

    Jörn Peters (Montag, 02 Januar 2012 12:31)

    Hallo,
    es gibt gerade eine Petition gegen die Fluoridierung unserer Lebensmittel (hauptsächlich indirekt über Fluoriertes Speisesalz) beim deutschen Bundestag.

    https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=21105

    Jeder, der mag, kann noch bis zum 5. Januar 2012 online mit unterzeichnen.
    Ich würde mich freuen, wenn jeder in diesem Forum, der der Meinung ist, dass dieser Zwangsmedikamentierung Einhalt geboten werden muss, dazu beiträgt, dass diese Information verbreitet wird.

    Ich habe zahlreiche Hinweise und Studien gefunden, die ganz klar zeigen, dass künstliche Fluoridzusätze in der Nahrung auch nicht in der geringsten Dosierung etwas zu suchen hat.

    Viele Grüße
    Jörn Peters

  • #50

    queen601 (kein Dr. / kein Verschwörungstheoretikerin) (Sonntag, 08 Januar 2012 01:07)

    Liebe Leute,

    mal ehrlich - die von euch, die hier zu so agressiven Methoden greifen wie sich gegenseitig zu beleidigen, wirken auf mich alle nicht besonders professionell und ich würde dazu neigen, ihren Worten nicht allzu viel Glauben zu schenken. Wer weiss denn heute schon genau, wem man glauben schenken kann? Gibt uns irgendeine Information die Gewissheit, dass sie es wert ist, sie so agressiv zu verteidigen? Die Wissenschaft von morgen widerlegt sicher einiges, an das wir heute glauben, aber das hilft nichts und ist sicher kein Grund, einander als Doof oder gehirngewaschen zu bezeichnen - ausserdem macht hier sowohl die eine als auch die andere Seite äusserst peinliche Schreibfehler... ;-)

    Aber: ich finde es doch auch recht erschreckend, dass dem Trinkwasser überhaupt IRGENDETWAS zugegeben wird (in den meisten Ländern ja auch Chlor)! Und diese Praktik ist sogar so weit herum akzeptiert, dass man dafür nicht einmal einen Geheimbund gründen muss und die Öffentlichkeit an der Nase herumführen muss, das finde ich ziemlich daneben!

    Grundsätzlich muss es doch in einer freien Nation (der Name sagt's) dem Menschen möglich sein, selbst zu entscheiden, ob er seinen Lebensmitteln Chlor, Jod, Fluor oder sonstige (chemisch hergestellte?) Zusatzstoffe zufügen will oder nicht. Ob Fluor schädlich ist oder nicht, wage ich mich nicht zu sagen, da ich wirklich zu wenig Kenntnis von Chemie habe und auch keine Zahnärztin bin. Aber auf Informationen, dass man ohne Kenntnis davon übers Trinkwasser mit Chemischen Stoffen genährt werde, reagiere ich nun doch recht empfindlich, und werde dem auch hierzulande mal nachgehen.

    Trotz aller Kontroverse interessant zu lesen ;-)

  • #51

    GeheimBeratung (Donnerstag, 12 Januar 2012 07:41)

    Da ich ein holistisch (ganzheitlich) agierendes Wesen bin, glaube ich definitiv auch an Selbstheilungskräfte. Ich nehme jedoch seit Jahren Jodid 100 wegen meiner Schilddrüse. Das Zeug kaufe ich mir selbst in der Apotheke (sprich: ich brauche kein Rezept vom Arzt). Und bin damit gut eingestellt - keine Beschwerden. Ich brauche aber nicht lange suchen um etwas über eine Jod Lüge zu finden. Ein Teil der Wahrheit unseres Selbst.

  • #52

    Fuchs (Dienstag, 17 Januar 2012 04:52)

    Ich frag mich nur eines. Wenn die nur mein Bestes wollen und dass ich gesunde Zähne habe, warum handelt dann jede Werbung von Schokolade und co? Warum wird uns nicht überall eingetrichtert wie gesund Obst und Gemüse ist? Warum werden unsere Nutztiere schlecht behandelt und mit Müll gefüttert? Ich könnte stundenlang so weiterfragen. Es gibt so viele Dinge, die gemacht werden, ohne Rücksicht auf Verluste. Und dabei geht es immer um Geld und Macht. Nur so ein Gedanke, aber ich finde die Fürsorglichkeit für meine Zähne und die Sorglosigkeit mit der Umwelt irgendwie widersprüchlich.

  • #53

    Deepak Gunia (Dienstag, 17 Januar 2012 22:45)

    Infos zur Petition gegen Fluorid in Nahrungsmitteln (von Jörn Peters) beim Deutschen Bundestag! Jede Stimme zählt! http://www.fluoridluege.info/Petetion.html - Lichtvolle Grüße von mir.

  • #54

    open your eyes (Mittwoch, 18 Januar 2012 09:38)

    Öffnet eure Augen und ihr werdet im Herzen sowie im Geiste der reichste Mensch sein!Lasst euch nicht länger für dumm verkaufen,denn wir sind das Volk!
    Der beste beitrag ever!
    http://www.youtube.com/watch?v=-Ub4r51_ptQ

  • #55

    nieder mit regierungsverblödung !!! (Freitag, 20 Januar 2012 04:11)

    heutzutage muss man selber nach antworten suchen!! entweder du schützt das system oder du glaubst an die werbung und an das was dir die verkaufssüchtigen geben ;-) :) dont hate !!!!!!!!!

  • #56

    Sankalpa (Freitag, 03 Februar 2012 12:01)

    Danke für die Zusammenfassung, sehr aufschlussreich. Es ist auch interessant zu beobachten, wie agressiv und zynisch teilweise die Fluor Befürworter antworten. Vermutlich haben sie schon eine etwas verkümmerter Hypophyse, was ja eigentlich Mitgefühl hervorruft. Viele Lichtgrüße von mir

  • #57

    DERTYPDERSICHDERTYPNENNT (Donnerstag, 09 Februar 2012 07:10)

    !!!Ich kann nur sagen DANKE für diesen bericht!!!

    desweiteren finde ich es sehr schade die WENIGEN,
    jedoch immernoch kritschen beitäge und insbesondere deren inhalte und argumentationen zu lesen...
    die meisten beweisen leider nur;
    worum es in diesem beitrag ja nun auch geht...,
    einen beschränkten horizont.,. und die mangelnde fähigkeit,
    die angeblichen studien lehrbücher und SONSTIGES was uns VORGESETZT wird, kritisch zu hinterfragen
    (@@@ Prof.dr.dr.haumichblau, falls es sich tatsächlich um einen ?ARTZT? handelt, der, wenn, höchstwarscheinlich auchnoch amlagam befürworter ist, naja,,., anderes thema)

    es ist sehr traurig wie weitreichend diese
    MASSEN VERGIFTUNG, und zwar nicht nur mit fluor(fluorid/flurgas ez.pp.Wie auch immer man es auch nennen soll),
    sondern mit SÄMTLICHEN PRODUKTEN,
    die uns der einzelhandel zur verfügung stellt,
    mittlerweile ist.

    -ES GIBT KEINE MÖGLICHKEIT DAS ZU UMGEHEN-

    weder mit BIO produkten noch mit sonst IRGENDETWAS...

    das einzigste währe sich autarkt zu machen, eigenes land kaufen, gemüse selbst anbauen, eigene tiere halten ect..pp..usw.. das problem dabei ist dann nur wieder, wer kann sich das leisten, bzw wer hat überhaupt noch die fähigkeiten bzw das wissen dazu...

    und auch dann; wo soll man den heute noch unbelasteten boden incl, sauberem wasser finden!?
    ,.,.egal, darum gehts auch nicht,

    ich bin eigentlich überzeugt von dieser gesellschaft und sowohl von den technischen als auch wissenschaftlichen usw. errungenschaften!!!

    nur was WIR damit anstellen.,,., ist.,.,mir fehlen die worte!


    in diesem sinne,

    LESEN, WEITERBILDEN, GLOTZE AUS LASSEN, vorallem glotze aus lassen, MITEINANDER REDEN und ganz wichtig: NICHT ALLES SO HINNEHMEN WIE ES EINEM VOGESETZT WIRD

    Viel glück beim überleben


    für persönliche rückfragen oder kritik stehe ich auch gerne zur verfügung: McFlurry22@gmx.de (McD lässt grüssen :-P)

  • #58

    DERTYPDERSICHDERTYPNENNT (Donnerstag, 09 Februar 2012 07:25)

    @ Leuchte #33
    soll das irgend eine sinvolle aussage ergeben oder bin ich nur,.,,eine leuchte ???

  • #59

    Aspertam (Freitag, 10 Februar 2012 23:16)

    Aspertam (Süßstoff)ist das nächste! Ist in allen light produkten und krebserregend! link :http://youtu.be/7sZ3GBNgNIA

  • #60

    @Blue #8 (Donnerstag, 23 Februar 2012 19:58)

    richtig. deswegen sollte du die fresse halten. erkundige dich mal über die versuche im 3ten reich und in der soviet union mit fluorid und dessen zweck. oder befrage mal deinen arzt. fluorid ist ein antidepressiva und stellt menschen ruhig.
    http://www.bbszene.de/board/showthread.php?t=209382

    schöner bericht.

  • #61

    bitte-nachdenken (Freitag, 24 Februar 2012 21:54)

    Wie immer ist der Verbraucher die Wurzel des Problems. Die Industrie bietet nur "Lösungen" auf "Wünsche" der Nachfrager. Man braucht sich nicht über die Kehrseite der Medaille beschweren, sondern die Medaille ist das Problem. Würde der Verbraucher nicht tonnenweise zahnzerstörende Substanzen in sich schütten (Zucker, saure Säfte etc), hätten synth. Fluoride niemals Einsatz finden können...niemand hätte es abgenommen. Und so ist es bei allen anderen Annehmlichkeiten unseres Lebens (EMF-das SmartPhone mit bester Freund oder Nanopartikel-weil ich zu faul bin mich einzucremen und nur noch sprühen will usw. usw.) "Wir" wollen es - wir wollen alles - und beschweren uns dann, wenn es krank macht...bitte-nachdenken

  • #62

    Ein Chemiker (Mittwoch, 29 Februar 2012 08:45)

    Haha, ich musste doch wirklich sehr lachen. Keine Frage: Fluor ist mit Sicherheit ein Gift und ich würde es nur ungern um mich haben, aber Fluoride? Und auch hier gilt natürlich: Nicht eine Substanz alleine macht gesund oder krank. Bsp.: Zahnschmelz beinhaltet Fluorid. Es ist erwiesen, dass dieser Fluoridgehalt das Mineral stärkt (und das hat nix mit Mensch und Zahn zu tun, sondern da kann man sich auch einfach mal Tests der Gesteine in der Natur anschauen). Allerdings kann eine Überkonzentration an Fluorid auch andere Mineralien ausspülen, daher ist es ebenso wichtig, die Kationen zu sich zu nehmen. Nur so viel. Dann noch ein Vergleich: In 1 kg Speisesalz enthält laut den Verfasser rund 350 mg eines Fluoridsalzes. Man überlege sich, wieviel Salz man pro Tag verwendet und ob man damit die letale Dosis jemals erreichen könnte, ohne vorher zu erbrechen. Dieser Artikel ist lächerlich und ohne Quellen verfasst. Ich bin enttäuscht...Privatforschung. Zu viel zu Guttenberg gelesen oder was....?

  • #63

    henner (Donnerstag, 15 März 2012 16:52)

    Habt ihr noch alle Tassen im Schrank. Ich hab in meinem ganzen leben noch nicht so einen unqualifizierten Dreck gelesen, wie diesen unrecherchierten, dahergelogenen Artikel.
    Dieser geschriebene Mist enthält keinerlei Nachweise, zitiert Phantominstitute, die Wissenschaft mit Grimm´s Märchen verwechseln und letztlich der Gesundheit der gutgläubigen Leser einen Bärendienst erweist.
    wobei........diesen müll glaubt doch eh keiner, was reg ich mich eigentlich so auf?

  • #64

    Erich (Montag, 19 März 2012 02:58)

    Dieser Beitrag ist absolut ernst zu nehmen....

  • #65

    Erich (Montag, 19 März 2012 03:04)

    Flour zu verabreichen ist kriminell !!! Eigentlich Völkermord !

  • #66

    Timo (Montag, 19 März 2012 22:08)

    get a life - zu deutsch: ihr habt sie nicht alle

  • #67

    Heiner (Montag, 19 März 2012 22:14)

    Da gibt es auch eine Dokumentation zu:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Dr._Seltsam,_oder_wie_ich_lernte,_die_Bombe_zu_lieben
    --> wissenschaftlich bewiesen!!

  • #68

    Trickster (Dienstag, 27 März 2012 11:14)

    Das stimmt alles !!!!!!!!!!!!
    das Zeug wird sogar in die Atmosphäre gesprüht mit anderem Zeug (Chemtrails)im 1 Weltkrieg war das ein Giftgas und wurde zur Kriegsführung verwendet. Es wurde auch in konzentrationslagen dem Wasser bei gemischt um die Menschen Willenlos und gefügig zu machen, nicht nur von deutscher seite.........................es gibt kein Entrinnen ,gewöhnt euch dran

  • #69

    Time Monks (Montag, 16 April 2012 01:54)

    Es ist wahr ... schon 2008 wies, die Software "Halfpasthuman" welche das Internet durchscannt, darau hin, das es in naher Zukunft eine riesige emotionale Welle wegen des Schadens durch Fluorid geben wird, den die Menschen aufgrund der Auswirkungen, die Fluorid auf die Zirbeldrüse verursacht, erlitten haben. Und eine Menge Menschen werden außerordentlich verärgert sein, weil sie das Gefühl haben werden, man habe ihnen etwas gestohlen. Und ich glaube, was sie empfinden werden ist, dass ihnen das Potential oder die Möglichkeit einer besseren menschlichen Ausdrucksform gestohlen wurde, wenn sie gewisse Informationen bekommen.

  • #70

    Sailor (Samstag, 28 April 2012 22:44)

    In Wahrheit war und ist Fluor ein Mittel zur Bevölkerungskontrolle. Denn die chronische Einnahme von Fluoriden lassen erwiesenermassen den IQ sinken und führt zu schweren Krankheiten wie Krebs, weil Fluor Zellen schädigt oder sogar abtötet.

    Trotzdem fordert die WHO eine globale Zwangsfluoridierung des Trinkwassers. Natürlich unterstützt und fördert die Pharmaindustrie dieses „Gutmenschen“-Programms der WHO und freut sich auf ein bombastisches Geschäft mit der Dritten Welt. Dabei geht es mitnichten um den Bau von Brunnen oder sowas, sondern um eine globale Zwangsvergiftung.

  • #71

    Xylol (Mittwoch, 02 Mai 2012 20:14)

    Wie schützt man nun tatsächlich seine Zähne?

    1. Xylol oder Birkenzucker
    verhindert Karies, in dem es die Kariesbakterien abtötet und die Reparatur der Zähne durch die Einlagerung von Kalzium unterstützt.

    2. Kalzium
    stärkt die Zähne und die Kieferknochen und verhindert Parodontose. Die Mehrzahl der Menschen leidet unter Kalkmangel.

    3. Zähne vorsichtig und nur 1..2-mal am Tag putzen, um den Zahnschmelz nicht abzuschleifen. Auf keinen Fall die elektischen Zahnbürsten benutzen. Sie zerstören langfristig den Zahnschmelz.

    4. Keine Zahnseide zum Reinigen der Zahnzwischenräume benutzen, da der Zahnschmelz abgerieben wird.

    5. Kinder, bei denen sich die 2. Zähne bilden, sollten in dieser Phase die Zähne nicht putzen, da der Zahnschmelz noch nicht ausreichend fest ist.

    6. Kein Quecksilber im Mund

    Wer Zahnprobleme hat, schiebt das gerne auf die Gene. Die Gene sind bei den meisten Menschen völlig in Ordnung. Der beste Beweis dafür ist die Existenz des betreffenden Menschen, der auf eine lange Ahnenreihe zurückblicken kann. Falls es in der Vergangenheit Probleme mit den Genen gegeben hätte, würde es den betreffenden Menschen heute nicht geben.

    Also lasst euch nicht einreden, eure Gene wären die Ursache für irgendwelche Krankheiten.

  • #72

    Xylol (Mittwoch, 02 Mai 2012 20:28)

    queen601 (Beitrag #50) hat es auf den Punkt gebracht: "Grundsätzlich muss es doch in einer freien Nation (der Name sagt's) dem Menschen möglich sein, selbst zu entscheiden, ob er seinen Lebensmitteln Chlor, Jod, Fluor oder sonstige (chemisch hergestellte?) Zusatzstoffe zufügen will oder nicht."

    Da kann der henner #63 rumpoltern soviel er will: Wieso müssen sich alle Menschen zwangsweise flouridieren und jodieren lassen?

    Und Der Chemiker #62 hat wohl nicht verstanden, dass es nicht um eine "letale" Dosis ging. Niemand hat behauptet, dass man durch die Zwangsflouridierung stirbt.

  • #73

    ladygirl (Samstag, 12 Mai 2012 11:28)

    Das seltsame ist, das gerade in Deutschland wo seit Jahrzehnten den Kindern diese "gesunden F-Tabletten" verabreicht werden, ca. 90% der Kinder eine Zahnspange brauchen um die Zähne einigermaßen wieder gerade zu richten. Dabei z.B. in Kroatien wo man keine Tabletten den Kindern gab ca.90% gesunde und gerade Zähne hatten. Leider werden den Babys jetzt dort auch diese so "gesunden Tabletten" verabreicht. Ich kann auch zum Beispiel mich und meine Schwester vergleichen. Ich ü40 keine Tab. schöne gesunde, gerade Zähne. Meine Schwester 11 Jahre jünger mit Tab. gelbe, trotz jahrelangem Tragens einer Zahnspange immer noch schiefe Zähne. Unsere Eltern, beide schöne gerade Zähne, also nicht genetisch. Meine Tochter 11 Jahre keine Tabletten - keine Zahnspange.
    Dabei hat fast ihre ganze Klasse eine. Sogar meine Mutter ü60 ist ohne irgendwelche wissenschaftlichen Abhandlungen darauf gekommen das nur diese Tabletten für die ganzen Zahnprobleme verantwortlich sind. Hat einfach logisch verglichen in Ex- Jugoslawien keine Tab. fast keine schiefen Zähne und in Deutschland genau das Gegenteil. Leute denkt logisch und mit eigenem Hirn, Gott gab uns den freien Willen, benutzen wir ihn. In diesem Sinne Grüße an alle.

  • #74

    sife (Samstag, 19 Mai 2012 22:37)

    der Artikel ist schon alleine deshalb gut, weil er den gesunden Menschenverstand aktiviert

  • #75

    johnny (Dienstag, 22 Mai 2012 15:25)

    @Dr.med.dent. Willi Schneller

    Eine riesige lüge ist ihr leben Sie haben angst und blocken denn mit einer Lüge zu leben ist doch viel schöner nicht war

    Doch Fakt ist fluor ist giftig und fakt ist auch das natriumflorid als insektizid verwendet wird aber leben Sie doch weiter in Ihrer Lila Laune welt wo sich alle lieb haben und kuscheln

  • #76

    Verena (Dienstag, 22 Mai 2012 21:20)

    Danke für diesen Bericht!!!

  • #77

    mynona (Freitag, 25 Mai 2012 03:06)

    dies hier ist der beste bericht und es sind auch die besten kommentare die ich bis jetzt im netz gefunden habe. auch die zeitspanne,in der sich die beiträge hier bewegen,ist enorm.
    ich weiß für mich wie ich zu dieser und vielen anderen sachen stehe und darüber denke und kann nur sagen, " denkt nach, hinterfragt und bildet euch eure eigene meinung.( bitte nicht mit bild oder anderen abhängigen medien )

  • #78

    Raff_the_Math (Mittwoch, 30 Mai 2012 04:48)

    Ist eig. ganz einfach das ganze, das kann man eig. (fast) immer anwenden. Man stelle sich die Fragen ""er hat was davon?", "Wem hilft das wirklich?", "Wieso haben z.B. Völker ohne das in anderen Ländern (viel!) bessere Werte?", "Warum gibt die Natur alles anders vor, als der Mensch dies versucht wieder zu verhunzen, dabei klappt das Gleichgewicht in allen belangen in der Tierwelt - in der Natur (ohne den Menschen) am Besten?" Immer wenn der Mensch eingegriffen hat (um ihr z.B. zu "helfen") haben sie es i-wo anders schlimmer gemacht. Seht euch z.B. die Doku an, wie es heute in Tschernobyl aussieht - die Natur macht das schon^^ und alleine besser als es der Mensch jemals könnte - daher sollte man sich bei solchen Dingen, wie auch bei der Ernährung, auf das natürlichste verlassen.

    Hier nochmal ein guter Link wer was darüber lernen will, wie man und was zu essen hat :D
    http://members.yline.com/~naturpur/rkw2.html

  • #79

    m.r. (Mittwoch, 30 Mai 2012 12:08)

    Liebe Zweifler! Lest dazu mal bitte Wikipedia... Alles, ob Flour, Fluorid wird im Magen zu Gas, welches dann giftig ist!!! Pest euch schlau... Dein Bericht öffnet hoffentlich vielen die Augen, danke...

  • #80

    BT (Mittwoch, 20 Juni 2012 11:54)

    Man kann dazu nur eines sagen: Muhahaaaaaaaaaaaaaaaaaahahahahaa.

  • #81

    HR (Montag, 25 Juni 2012 22:26)

    Exakt so ist es! Am eigen Körper erlebt die folgen von Fluorid!

    Seit ich mein Trinkwasser filtere (Osmose Anlage), Zahnpasta ohne Fluorid verwende (Dr.Liebe bei DM erhältlich) bewusst Gemüse und Obst aus Regionaler Landwirtschaft konsumiere, gibt es KEINE PROBLEME mehr mit Körper, Geist und Seele!

  • #82

    Vemma (Sonntag, 01 Juli 2012 15:51)

    Hallo,

    danke für diesen hochinteressanten und informativen Beitrag zum Thema Fluorid. Mögen die Bilderberger an ihrem eigenen Gift verrecken.

  • #83

    Jack Sparrow (Montag, 02 Juli 2012 02:19)

    Als ich Vater wurde, wollte ich - wie alle Eltern - für mein Kind nur das beste. Und so dache ich, ich schaue mal (hier in der Schweiz) auf die Homepage des Bundesamts für Gesundheit. Das ist der Konsens von allen Ärzten. Zurest ging es um Babynahrung, dann ums Impfen... bald merkte ich, dass ich mein Kind - wenn ich diese Ratschläge befolge einfach nur hochgradig vergifte. Und ich lade jeden Leser hier ein sich mal irgend ein Thema herauszupicken und dazu alles im Internet mal hereinzuziehen. Und dann mal versuchen die Zusammenhänge zu verstehen. Uns sagen sie sich ja nicht, das verstehe ich nicht. Nutzen sie einfach ihren gesunden Menschenverstand - und ihr Herz. Versuchen sie herauszuspüren ob der Author mit seinem Herz dabei ist. Plappert er einfach das was er mal gehört hat nach, denkt er nur ans Geld, weicht er aus in den Intellekt? Ich denke, in den nächsten Jahren werden sehr grosse Veränderungen auf uns zukommen.

  • #84

    Menschenfreund (Dienstag, 03 Juli 2012 21:02)

    Mir wird schlecht wenn ich so einen Quark wie Jack Sparrow lesen muss!

    "Ich denke, in den nächsten Jahren werden sehr grosse Veränderungen auf uns zukommen."

    -Ja, weil die Welt ständig im Wandel ist, aber nicht so wie du dir das vorstellst!

    "Und ich lade jeden Leser hier ein sich mal irgend ein Thema herauszupicken und dazu alles im Internet mal hereinzuziehen."

    -Übers Internet handfeste Informationen bekommen? Dass ich nicht lache! Das Internet wird von geltungssüchtigen Neurotikern bevölkert, die ihre Bücher über "die Wahrheit" verticken wollen.

    "Und dann mal versuchen die Zusammenhänge zu verstehen."

    -Ich soll also aus dubiosen Quellen erworbenes Halbwissen in meinem Kopf zu einer Alles erklärenden Theorie verschwurbeln? Erinnert mich irgendwie an eine Anleitung: 'Wie bastle ich mir meine Verschwörungstheorie?'

    "Uns sagen sie sich ja nicht, das verstehe ich nicht. Nutzen sie einfach ihren gesunden Menschenverstand - und ihr Herz."

    -Tut mir leid, wenn es um Naturwissenschaften oder Mathematik geht, hilft einem der gesunde Menschenverstand oft nicht weiter. Ich empfehle hier mal http://methode.de/dm/mi/dmmi001.htm Dort wird an einfachen Beispielen gezeigt wie die Matematik zeigt, wie wenig weit wir mit gesundem Menschenverstand kommen.

    Also Leute, lasst euch nicht von Spinnern verrückt machen und Informiert euch bei dem Wissenschafftler eures Vertrauens - NICHT im Internet.
    (Mir ist klar, dass mein Text selbst eine Quelle im Internet ist, dass ihr mir vorwerfen werden von DENEN bezahlt worden zu sein um die gesammte Menschheit zu verdummen blablabla. Überlegt einfach mal wenn ihr wieder auf eine großangelegte Verschwörung trefft, wieviele Menschen geschmiert werden müssten um sie geheim zu halten und ob der "Wahrheitverkünder" _wirkliche_ Beweise vorlegen kann)

    Carpe diem - und geht auch mal wieder raus ;-)

  • #85

    monika (Donnerstag, 05 Juli 2012 11:01)

    ich habe gehört dass, die nazis fluorud den Juden in den KZs ins Essen gemacht haben ,dem Salz beigemischt haben, weil es angstzuszände erzeugt, damit diese sich nicht wehren , stimmt das ??

  • #86

    Nicoman (Freitag, 06 Juli 2012 16:42)

    Was lernen wir daraus? Redakteuren spiritueller Verlage haben sie wahrscheilich ins Hirn geschissen.

  • #87

    Fluoridbefreiter (Samstag, 14 Juli 2012 03:04)

    @Nicoman

    Nicoman ist ein hervorragendes - und vor allem - ein klassisches Beispiel dafür, wie sich ein betroffenes Mainstream-Fluoridopfer äußert und verhalt. Dies ist eine Schutzreaktion des Ego´s, damit muss "Nicoman" sich nicht eingestehen, dass er über viele Jahre lang betrogen wurde und tatsächlich einer Verschwörung zum Opfer gefallen zu sein.

    Dies wird er schließlich so lange als sein strategisches Mittel anwenden, bis er mit seinem Bewusstsein darüber hinaus wächst und es ganz einfach von selbst erkennt;-) Ganz unbemerkt wird man ihn dann eines Tages auf der anderen Seite wieder siehen ... so jedenfalls verhält es sich inzwischen über 30 Jahre lang.

    Danke "Nicoman" -
    Fluoridfreie Grüße an alle
    und einen Dank an den Autor;-)

  • #88

    J.M.O.F (Donnerstag, 19 Juli 2012 20:58)

    Ich glaube dass #85 und #86 ein und die selbe Person sind.

  • #89

    Jonathan Dilas (Sonntag, 22 Juli 2012 01:36)

    Ein hervorragender Artikel. So demonstriert er doch, dass Fluor überhaupt keine unterstützende Wirkung zeigt, was die Zähne betrifft. Überhaupt sind Zähne, neben Impfungen, der Dreh- und Angelpunkt der Pharmaindustrie, um Einfluss auf den menschlichen Körper zu gewinnen und ihn nachteilhaft zu verändern, damit die Industrie läuft. Auf sich allein gestellt ist der Körper absolut gesund und eigenständig, ein selbstregulierendes perfektes System, das nur durch die Einnahme eines Stoffes zu Schaden kommen kann. Aus dem Grund ist es doch ziemlich dreist, irgendwelcher Nahrung beispielsweise Fluor zuzusetzen ohne das Wissen der Konsumenten. In diesem Sinne sei immer daran zu denken: Der Körper ist ein perfektes von der Natur geschaffenes Wesen, das keinen Eingriff von Außen benötigt. Lasst nichts an Euren Körper heran, was Ihr nicht kennt und umstritten ist. Unabhängig davon, ob es nun stimmt oder nicht, was das Fluor betrifft, nehmt es nicht zu Euch, denn es ist umstritten. Vor allem allein deswegen, weil ständig versucht wird, es zwangsweise dem Volk zu verabreichen.
    So kann als Faustregel gesehen werden: Geht es Deinem Körper nicht gut, hast Du irgendwas zu Dir genommen, was nicht gut für ihn war. Das ist der einzige Grund einer beliebigen Krankheit. Genetische Vererbung und ein von Geburt aus schwaches Immunsystem sind nur Verschleierungsversuche der Lobby.
    Last but not least deaktiviert Fluor zufälligerweise auch die Zirbeldrüse, was die spirituelle Entwicklung hemmt bzw. die Fähigkeiten der Intuition, denn diese bewerkstelligt es, dass man solche Manöver, u.a. die der Pharmaindustrie, nämlich ganz schnell durchschaut.

  • #90

    Jonathan Dilas (Sonntag, 22 Juli 2012 01:43)

    http://www.youtube.com/watch?v=GtTQU335q0U

  • #91

    Gizella Kranzl (Sonntag, 22 Juli 2012 15:51)

    Mich erstaunt es immer wieder,wie viele Lobbyisten versuchen DIE OFFENSICHTLICHEN DINGE zu verharmlosen,und mehr noch: die versuchen Leute ins Dreck zu ziehen die wiederum viel Zeit investieren,damit die Ahnungslose endlich aufwachen und erkennen in was für einem Lügenwelt wir leben. Natürlich ist fluorid ein Toxin! Und: natürlich vergiften die uns schon seit Jahren.Ich habe heute erst gerade festgestellt,dass sogar mein Trinkwasser Fluorid enthält! Und ich bezahle noch dafür! Diese Artikel ist wohl sehr sehr gut!!!Ich bedanke mich für Ihre Mühe! Solche Menschen braucht man heutzutage viel viel mehr wie Sie!

  • #92

    Deepak Gunia (Dienstag, 24 Juli 2012 04:46)

    Vielen Dank Gizella für diese Anmerkungen;-) Und wo wir gerade beim Thema/Bedeutung der "Zirbeldrüse" sind lieber Jonathan, möchte ich an dieser Stelle auf einen interessanten Link verweisen: http://stevenblack.wordpress.com/2011/09/23/die-zirbeldrse/

    Lichtvolle Grüße,
    Deepak Gunia

  • #93

    fluoridealert.org (Dienstag, 24 Juli 2012 08:40)

    Mittlerweile existieren Sudien aus Indien, Mexico und China auf englisch, die eine Reduktion des IQ's durch die Fluoraufnahme bestätigen (siehe "Fluorid Action Networks"). Dort haben sie 20 Studien aus China auf englisch übersetzt welche ernüchternde Ergebnisse der neurotoxischen Effekte von Fluorid auf das Gehirn liefern. Das industrie- und regierungsunabhängige Fluorid Action Network, dessen Geschäftsführer Prof. Paul Connett ist, hat es sich zur Aufgabe gemacht ein öffentliches Bewusstsein für die Toxizität von Fluorverbindungen sowie deren gesundheitlichen Auswirkungen zu fördern.

  • #94

    peter (Montag, 06 August 2012 21:56)

    Unfassbar zu sehen, wie viele Menschen es immer noch nicht Begriffen haben..wer die Bilderberger Meetings, Rockefeller und Kollegen kennt, der weis, wer die Welt beherrscht..Die Eliten wissen aber genau, wie unglaublich dumm der Mensch ist, so dass sie all ihre Pläne durchsetzen können. man sieht eindrucksvoll an den hiesigen Kommentaren wie furchtbar ignorant und blöd noch die MEISTEN sind.Warum gibt es heutzutage in allem Extreme Vortschritte, nur im Bereicht Krebsvorschung und anderen VOLKSKRANKHEITEN nicht.Nur Kranke Menschen bringen viel Geld ein - und die POPULATION kann niedrig gehalten werden.Die Eliten wollen die Weltpopulation auf 1 Milliarde reduzieren. die Pläne werden gerade jetzt in die Tat umgesetzt. man schaue mal in die USA...aber bitte nicht die Mainstream News wie z.B ZDF anschauen..dort erfahrt ihr auch nur dass, was der Mensch wissen DARF!! was er nicht wissen darf, wird nur von unabhängigen News verbreitet.Am besten man macht sich auf die Suche um selbst Antworten zu finden

  • #95

    yusuf (Freitag, 17 August 2012 16:43)

    ich setze meine Unterschrift unter dem letzten Kommentar von Peter...
    Leute Wacht Auf...

  • #96

    Der aufgewachte... (Sonntag, 19 August 2012 01:56)

    Damen und Herren

    Wer kann kauft Land, Vieh, Samen, rohstoffe( öl, Benzin,Gold und Silber), lebt als Selbstversorger und geniesst das leben!! Wer nicht kann ist bereits ein Opfer der elitaeren Gesellschaft und sollte sich auf boeses vorbereiten, sogut es geht.
    Nehmt keine zusatzversetzten Artikel mehr und ihr werdet Staunen, wie gesund ihr seid!!
    Eine gute Freundin hat in Frankreich ein Bauernhaus mit eigener Wasserquelle gekauft. Dazu Vieh und Benzin im das Land zu bewirtschaften und hat einen Grossteil des erspartes in Gold und Silber... Zudem unterrichtet sie ihre eigenen Kinder.... Nur was mal nebenbei: umso mehr man studiert, desto mehr ist man unbewusst eine Marionette der Elite! Noch was: warum heissen die Nachrichten eigentlich Nachrichten? Ja klar doch, um sich danach zu richten!! Was und über Hartz 4 tv eingetrichtert wird ist krank... Tv aus und raus ins grüne! Habt ihr mehr davon!! Wisst ihr dass 75 % der us Parlamentarier Juden sind? Wisst ihr dass in Frankreich diverse Banken furr einen Geldbezug über 2000 Euro eine 5 Taegige Frist auferlegen? Wisst ihr warum uns Vitamin b15/17 uns in der Medizin vorenthalten wird? Warum? Wisst Uhr dass einer der Roche familie 1000e Hektaren im Amazonas gekauft haben? Wisst ihr..... Herren und Damen Geld ist zur zeit noch macht.... Bald aber ist wissen macht!! Und nein, nicht das uns eingetrichterte wissen, sondern das selbst erlangte!!! Ich habe bereits diverse mainstream Medien angeschrieben und gebeten den copy Paste Journalismus zu unterlassen... Und nebenbei hartnäckige fragen zu bilderberg, etc. Gestellt... 3x doerfet ihr Raten... Bis heute keine Antwort! In dem Sinne macht das beste aus der Situation, aber macht was!!! Wir sind nicht alternativlos, wie es diverse Politiker behaupten!!

  • #97

    bernhard (Donnerstag, 23 August 2012 10:29)

    liebe mitmenschen,
    ich finde es spannend was hier auf dieser seite passiert, resonanzen aus allen bereichen, aber alle haben ihren weg gefunden, hier auf diese seite,eine seite mit einem spirituellen anspruch, schön. und alle haben recht mit dem was sie schreiben, ist es doch ihre eigene wahrheit, die darf sein, bis die einzige wahrheit erkannt wird. geht man mit anderen verletzend um ist man selbst verletzt, schaut nur nicht hin. schade daß einige nur eintagsfliegen sind und sich somit einer ernsthaften diskussion entziehen, ich denke da z.b. an dr.dent. es gibt viel zu berichten über gesundsein wollen und sein. hat schon mal jemand einen schimpansen in freier wildbahn, ohne zähne gesehen?, sie sollen uns doch genetisch sehr nahe sein. wie heißt es doch so schön:gesund an körper, geist und seele, das wünsche ich uns allen. bleibt achtvoll, alles liebe und bleibt am ball

  • #98

    Die.nächste.Lüge (Freitag, 24 August 2012 00:05)

    Das Lesen des Artikels war mühsam, aber amüsant. Gibt es tatsächlich Menschen, die den Quatsch glauben?
    Die nächste große Lüge wird bald aufgedeckt - die Bedrohung steckt im Salzstreuer!!!
    Kochsalz = Natriumchlorid

    Natrium ist ein brennbares Metall und Chlor bekannterweise ein Kampfgas! Wer schützt mich vor dem Frühstücksei? Sagt später nicht, ihr hättet von nichts gewußt...

  • #99

    bernhard (Sonntag, 02 September 2012 13:50)

    also fast nur eintagsfliegen, schaue beinahe jeden tag auf diese seite, mal sehn was sich so tut, echtes interesse an austausch oder nur den eigenen frust ablassen an themen die man nicht hinterfragen will, weil, könnt ja wehtun. das unterbewusstsein schützt uns ja bekanntlich davor uns wehzutun, also lieber wegschauen,und auf das unbekannte einprügeln, hohn und spott hinterlassend,schöne heile welt. wer mit dem wort, lüge, nicht umgehen kann, wähle das wort, wahrheit, ist auch kangvoller. also einfach googlen: fluorid wahrheit oder salz wahrheit oder impfungen wahrheit oder, oder, oder, der wahrheit sind keine grenzen gesetzt, noch nicht einmal durch starrsinn, alles liebe und bleibt am ball

  • #100

    Jochen (Sonntag, 02 September 2012 23:39)

    So selten wie ich mir die Zähne putze (gelegentlich liegen wochen dazwischen) müsste ich laut den angeblichen Dr.Dent hier schon längst gar keine Zähne mehr haben. Ich vermeide seit Jahren das toxische Fluor. (@korintenkacker Blue: egal in welcher Form).
    Meine Zähne haben erst abgebaut, nachdem ich wegen einer Zwangsuntersuchung für Aufnahme in die private KV nach 15 Jahren sowieso mal zu einem Dr. Dent musste. Dieser wollte dann unbedingt Zahnstein entfernen und seit diesem Tag habe ich Probleme. Was eventuell auch an dem Mist lag, der mir auf die Zähne geschmiert wurde. Ich vermute es muss wohl stark Fluorhaltig gewesen sein. Auf alle Fälle war es toxisch. Mein Körper reagiert immer sehr extrem auf Umweltgifte. Ich habe drei Tage lange gespürt, dass mein Körper sich mit irgendetwas schwertat. Ähnlich reagiere ich auf Aspartam und ähnliche Gifte.

    Niemals wieder gehe ich zu irgendeinem Arzt, so wie damals wegen der Untersuchung für die KV. Ich achte jetzt immer darauf was ein Arzt so tut. Ein reiner Hochschulabsolvent, der die Dogmen seiner Vorbeter aufsaugt und dann gebetsmühlenartig wiederholt kommt mir nie wieder in die Tüte! Leute, achtet darauf, dass sich eine Arzt mit alternativen befasst. Das beweist zumindest, dass er offen ist etwas zu lernen. Für den Rest der Ärtze ist die Erde eine Scheibe.

    Wer sich ausgewogen ernährt, und nicht schon durch unsere Giftmischer der Lebensmittel und Pharmaindustrie so vorbelastet ist, dass der Stoffwechsel schon Fehlfunktionen aufweist, kann auf ALLE Lebensmittelzusatzstoffe verzichten!

    @ alle Dr.Dent. Wie kommt es, dass ich mit 29 Jahren noch ÜBERHAUPT KEIN karies hatte, obwohl ich mir fast nie Fluor zugeführt hatte? Und auch extrem selten die Zähne geputzt hatte? Wer strahlend weisse Zähne will, muss sie schrubben, klar. Nur ist das dann so wie mit dem Strahlenden Obst im Supermarkt? Optisch absolut makellos aber was steckt dahinter?

    @Rest: Die grauen Masse zwischen den Ohren ist zum Benutzen da. Also glaubt ja nicht dedem der sich Dr. nennt. Viele lernen nur auf der Uni was vorgebetet wurde und schalten das eigene Denken ab.

    Zum Thema Dogma: Und sie dreht sich doch .....

  • #101

    Dr. Valium (Donnerstag, 06 September 2012 02:14)

    Fluorid ist ein neurotoxisches Gift, das durch Zusatz in Zahncreme, Trinkwasser und in Zahnarztpraxen in den menschlichen Körper gelangt. Fluorid durchdringt mühelos die Blut-Hirn-Schranke und schädigt unweigerlich das Gehirn. Studien weisen darauf hin, dass Fluorid insbesondere die Areale im Gehirn signifikant beeinträchtigt, die für freies kreatives Denken und Vorstellungskraft stehen.
    Wie Valium wirkt Fluorid negativ auf den freien Geist und hindert ihn am Erwachen.
    zum Glück, wer will schon ganz Wach sein, auf dieser ach so schönen Welt.

  • #102

    ute (Mittwoch, 19 September 2012 09:09)

    Ganz genau analog gilt das für die Jodierung der nahrungsmittel und des Salzes. mein Leifen hörte auf, als ich dies vor schon über 10 jahren erkannte!

  • #103

    Anonymus (Montag, 22 Oktober 2012 10:23)

    Alle die gegen solche wichtigen Themen sind, sind schon geschädigt, klar jeder Mensch behauptet er sei unabhängig...und jetzt macht euch mal Gedanken darüber wie abhängig ihr von allem seid, ich meine Ihr geht Arbeiten, also seid ihr von eurem Job abhängig, ihr schaut TV, (grober schnitzer) und ihr glaubt jeden scheiss der in den Nachrichten kommt aber wenn ein Mensch wie wir, anderen Menschen versucht die Wahrheit zu sagen, und wenn es nur die Lüge über Fluorid ist, schenkt Ihr uns, keinen Glauben.

    dann lasst euch weiterhin kontrollieren und langsam zerstören!

  • #104

    Chemiestudent (Mittwoch, 24 Oktober 2012 21:12)

    Ach du meine Güte! Dieser Beitrag strotzt vor Fehlern: Es wird kein Fluorgas verbreitet, sondern Salze und Verbindungen des Fluors (riesiger Unterschied). Fluor kommt elementar sehr wohl in der Natur vor und zwar im Mineral Stinkspat. Was ist bitte „synthetisches Fluor“? Es sind wohl Fluoride gemeint. Diese industriell hergestellten Salze z.B. NaF sind exakt das Gleiche wie ihre natürlich vorkommenden Analoga. Danach hab ich aufgehört den Schund hier zu lesen … 

  • #105

    Thomas (Sonntag, 28 Oktober 2012 19:19)

    Sehr interessant aber wenn es so viele Studien gibt, die die Unwirksamkeit belegen, warum werden die denn nicht als Quellen unter dem Artikel angegeben...behaupten kann man ja schließlich viel.

  • #106

    Angehender Abiturient (Dienstag, 30 Oktober 2012 00:53)

    Man merkt schon deutlich, dass die Befürworter dieses sehr fragwürdigen Artikels (Quellenangaben?) nicht mehr ganz knusprig sind. Schön finde ich ja das Beispiel mit dem Natriumchlorid aka Kochsalz; also hütet euch davor, denn Chlorgas ist schließlich auch in geringen Mengen tödlich und wurde im ersten WK als chemische Waffe eingesetzt (http://de.wikipedia.org/wiki/Chlor)
    So, nun zu guter Letzt noch eine Anmerkung: Wieso um alles in Welt wird nur ganz unten, auf dieser sehr dubiosen Internetseite, Werbung für fluoridfreie Zahnpasta gemacht? Erhofft sich da jemand vielleicht Geld zu bekommen, von Leuten, die aber auch wirklich auf den letzten Schund reinfallen? Wieso glaubt keiner dem Chemiker, dem Studenten, dem Arzt? Das kann ich euch sagen...aber Menschen gerne Dinge anzweifeln. Mal schaun ob 2012 die Welt untergeht, gibt ja schließlich auch genügend (sorry) Trottel, die daran glauben.
    Und nun: viel Spaß beim Wochenlang-Nicht-Die-Zähne-Putzen und beim Sich-Nicht-Impfen-Lassen sowie beim Versuch-Starten-Autark-Zu-Leben-Und-Dabei-Draufgehn.

  • #107

    Kopfschüttel (Samstag, 03 November 2012 17:15)

    Man sollte meinen, dass Leute, die einen solchen Artikel schreiben, den unterschied zwischen "Fluor" und "Fluorid" kennen.
    Oder, dass es selbstverständlich ist, dass Quellen verwendet werden, um Argumente zu untermauern.

    Aber da hab ich mich wohl geirrt.

    Na ja... Wieder mal eine Internetseite entdeckt, die ich höchstens dann aufrufen werde, wenn ich mal was zum Lachen brauche.

  • #108

    Sonja (Samstag, 10 November 2012 23:14)

    Nachdem ich mit diesem Thema konfrontiert wurde, habe ich natürlich auch erst mal einen Schreck bekommen. Wir werden mit Fluorid vergiftet! Dies hat dazu geführt, dass ich mich mit diesem Thema beschäftigt habe.
    Zu aller erst: Wir haben in Deutschland sehr gutes Wasser mit relativ geringen Fluoridgehalt. Außerdem ist es in Deutschland verboten, dem Trink- oder Mineralwasser Fluorid beizumengen (siehe Trinkwasserverordnung und Mineral- und Tafelwasserverordnung; diese können über Gesetzte im Internet bezogen werden). Fluorid kommt in der Natur vor und somit auch im Trinkwasser. Wieviel aus Umweltverschmutzung hinzugekommen ist, kann ich natürlich nicht sagen.
    Es stimmt, dass zu hohe Fluorid-Mengen schädliche Wirkungen haben. Die bekanntesten sind die Dental- und Skelettfluorose. Hierzu gibt es eine interessante Studie vom Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) unter dem Thema Fluorid. Hierbei wird davon ausgegangen, dass ein Erwachsener nicht mehr als 7 mg/Tag Fluorid zu sich nehmen soll. Die empfohlene Tagemenge liegt bei 3,1 mg/Tag. Da in Deutschland generell der Fluoridgehalt im (Trink-)Wasser gering ist, wird von einer durchschnittlichen Tagesaufnahmemenge von ca. 0,4 bis 2,1 mg/Tag ausgegangen, welche hauptsächlich über Salz und Wasser aufgenommen wird.
    Der Fluorid-Gehalt vom Leitungswasser kann übrigens bei jedem Wasseranbieter nachgefragt werden. Oft sind die Werte im Internet. Bei mir liegt der Wert < 0,2 mg/l und wäre somit für die Zubereitung von Säuglingsnahrung geeignet (Grenzwert 0,7 mg/l). Außerdem sind die Wasseranbieter verpflichtet anzugeben, wie das Trinkwasser aufbereitet wird. Auch die meisten Mineralwässer geben den Fluorid-Gehalt an.
    Nun zum Fluorid in der Zahncreme. Ich esse die Zahncreme nicht, sondern spüle nach dem Putzen meinen Mund sorgfältig aus. Und für Kinder gibt es extra Zahncreme, bei der der Gehalt geringer ist.
    Bei einer Zahnpaste mit 1450 ppm Fluorid, würde das eine Fluoridmenge von ca. 1,45 mg/Anwendung entsprechen (Annahme: ca. 1,5cm langer Zahnpastastreifen mit ca. 1g).Jedoch wird die Zahncreme nach dem Putzvorgang ausgespuckt.
    Es wird immer behauptet, dass Fluorid „willenlos“ und „dumm“ macht. Ab welcher Menge soll das denn sein? Wenn man bei Wikipedia schaut, findet man nachfolgendes: „Die Autoren einer Metaanalyse von Studien, die überwiegend in China durchgeführt wurden, folgern, dass in Gegenden mit Fluoridkonzentrationen des Trinkwassers zwischen ca. 0,9 und 11 mg/L die kognitive Entwicklung von Kindern beeinflusst werde. So sollen die IQ der Kinder um etwa 7 Punkte niedriger liegen als bei Kindern, die in Gegenden mit geringerer Fluoridkonzentration (< 0,9 mg/L) leben“.
    Ich möchte das nochmals zusammenfassen: Kinder und Wasser mit bis zu 11 mg/l Fluorid! Wenn man bedenkt, dass die zulässige Fluoridmenge vom Körpergewicht abhängt, muss man sich nicht wundern, wenn die Kinder zu viel Fluorid aufgenommen haben. Wenn man von 1,5 l Wasseraufnahme täglich ausgeht, würde dies bereits einer Menge von 15,5 mg/Tag entsprechen. Lt. BfR liegt der Grenzwert der 4 – 8 Jährigen bei 2,5 mg/Tag. Dies bedeutet, dass die chinesischen Kinder tatsächlich zu viel Fluorid zu sich genommen haben. Bei diesen Mengen kann ich mir auch vorstellen, dass es zu negativen Auswirkungen kommt. Aber wir leben in Deutschland! Hier liegt der Fluorid-Grenzwert beim Trinkwasser bei 1,5 mg/l. Der Maximalwert beim Mineralwasser liegt zwar bei 5 mg/l, jedoch muss ab 1,5 mg/l das Wasser als „fluoridhaltig“ gekennzeichnet sein. Meist sind die Fluoridwerte auch deutlich unter 1 mg/l.
    Wenn ich meinen Tagesbedarf kurz überschlage: Ich trinke ca. 2 l Leitungswasser mit 0,2 mg/l Fluorid. Putze mir zweimal die Zähne, wobei ich die Zahnpaste nicht schlucke. Habe privat kein Salz mit Fluorid. Trinke noch andere Getränke, welche einen maximalen Wert von 1,5 mg/l haben und esse evtl. Fertigprodukte mit Fluoridsalz. Ich denke ich komme auf keine 3 mg/Tag Fluorid. Bei diesen Mengen habe ich keine Angst. Auch wenn die Kritiker jetzt sagen, dass meine Angstlosigkeit auf die bereits vorliegende „Willenlosigkeit“ zurück zu führen ist.
    Warum hängt man sich so extrem an das Fluorid? (Fast) alles kann giftig sein. Sogar Wasser, wenn es z.B. in zu großen Mengen zu schnell getrunken wird.
    Ach ja, wer es noch nicht weiß, seit 01.11.2011 gibt es in Deutschland einen Grenzwert für Uran im Trinkwasser.
    Ich habe manchmal das Gefühl, viele wissen nicht, wie gut es uns in Deutschland geht. Und ich verschließe nicht meine Augen vor der Realität. Ich weiß, dass viel Sch.. auf der Welt passiert. Aber man muss nicht immer einen Schuldigen suchen (die „Elite“), sondern sollte sich zuerst an der eigenen Nase fassen. Wir alle sind schuld am Zustand der Welt.

  • #109

    spanther (Donnerstag, 15 November 2012 09:00)

    Das wir es in Deutschland "gut" haben sollen, liebe Sonja, kann ja wohl nur Wunschdenken ihresgleichen sein. Dabei möchte ich gar nicht erst von Fällen der Rechtsbeugung anfangen, das würde das Forum sprengen...

    Fakt ist: Es gab mehrfach "begründete" Anklagen gegen Pharmabosse und "immer" wurden trotz Beschlagnahmung von belastenden Dokumenten, diese Pharmabosse wieder freigelassen! Gesetz und Recht wird von einer Möchtegern-Elite gemacht, die sich selbst natürlich nicht daran hält. Anderen aber Vorschriften machen will...

    Tatsache ist auch, daß unser "Deutsches Leitungswasser" massiv mit Düngemitteln, Pestiziden, Fungiziden, Herbiziden, Medikamenten und Schwermetallen belastet ist. Wer heute Leitungswasser trinkt ohne Osmose Filteranlage, spielt russisches Roulette.

    Sorglos in die Welt hineinträumen ist ja ein schöner Gedanke, die Realität zeigt aber leider "zu oft", daß Korruption "allgegenwärtig" ist und NIE "blind vertraut" werden darf!

    Eine Doku von ARTE, leider nur selten ausgestrahlt (warum wohl?) mit dem Namen "Unser täglich Gift", welche man auch in Youtube ansehen kann, belegt genau das, was viele befürchten, die sich mit der Thematik befassen.

    Staatsorgane sind von Wirtschaftsinteressen manipuliert und unterwandert. Eine Schutzfunktion findet NICHT statt und auf uns werden übelste Gifte losgelassen, welche die Krebsrate in unseren Ländern (Industrienahrung und nicht Selbstanbau) DEUTLICH erhöht haben!

    Tatsache ist, daß wir ein Problem mit Überbevölkerung haben. Das könnte man jedoch auch über Geburtenkontrolle wie in China lösen.

    Menschen heimlich kaputtzumachen (sogar noch daran zu verdienen), indem man sie erst krankfüttert, dann wieder mit "Medizin" Symptome lindert und weiter mit dem Spiel "Gewinnmaximierung" betreibt auf Kosten der Gesundheit des Bürgers, ist jedoch mehr als nur ein Skandal. Dafür müssten eigentlich schon Köpfe rollen. Denn die Leute, die "das" angeleiert haben, sind mit Hitler zu vergleichen und absolute Menschenfeinde/Massenmörder!

  • #110

    spanther (Donnerstag, 15 November 2012 09:13)

    Was ich noch anfügen wollte:

    Leider lässt sich mit diesem Spiel viel Geld verdienen. Denn so spielt man den Bürger wie ein Spielball über Bande immer weiter und "alle" Parteien verdienen kräftig mit daran. Mensch verkommt zur Nummer, zum Melkvieh für Geld. Im Kapitalismus, was der Name "Kapitalismus" ja aber auch schon aussagt, steht das Kapital "über allem anderen". Auch über dem Leben. Kapitalismus ist in dieser Form mit "Wahnsinn" gleichzusetzen und ein Spiel, das nicht gewonnen werden kann, weil das System, wie man momentan bei den einkrachenden Banken sieht, einen Fehler besitzt. Symptomatikbekämpfung hilft da also nie auf Dauer.

    Menschen zu töten aber, bedeutet auch Schulden zu tilgen. Nicht umsonst wird doch die Schuldenuhr "pro Kopf" anteilig angerechnet. Die Schulden werden jedem Bürger einfach aufgedrückt. Wenn es zu einem Krieg kommt, erholt sich das System somit wieder, da wenn die Menschen sterben, auch deren Schulden erlöschen. Und die Trümmer die zurückbleiben, bringen Arbeitsplätze.

    Dann haben wir nach dem nächsten großen Krieg "wieder mal" erneut ein sogenanntes "Wirtschaftswunder", zumindest eine Zeit lang. Die Strippenzieher im Hintergrund jedenfalls, die grundlos Menschenmassen gegeneinander aufstacheln und sie in kranke Kriege treiben, bleiben im verborgenen...

    Die, die wollen, daß alles so bleibt wie gehabt, damit sie an der Macht bleiben und sich bloß nichts daran ändert. Wer von Macht durchzogen ist, verkrüppelt im Geiste. Diese "Menschen" würden ALLES tun, um an der Macht zu bleiben...

    Wie bei Monsanto mal durchgesickert, war es der Firma nicht einmal 1$ pro Firmenarbeiter wert, für Schutzkleidung zu sorgen, da der Firma dieser "Geldverlust" gewichtiger erschien, als die Gesundheit der Arbeiter.

    In Frankreich, gab es mal viel mehr Apfelsorten. Heute gegen weniger resistente (nur noch 5 Stück an der Zahl!) ersetzt, was erhöhten Pestizideinsatz erfordert, spielt sich die Industrie wieder schön in die Hände. Ist man doch abhängig von Pestiziden, da man sonst keinen Ertrag erhält und vom Saatgut ebenso...

    Ehemals freie Bauern, geopfert auf dem Schlachtfeld während des ersten Weltkrieges, endgültig auf dem zweiten, ersetzt durch unfreie "Bürger", die sich heute mit Fingerabdrücken und biometrischen Merkmalen verfolgen lassen müssen von Kameras an immer mehr Plätzen der Erde.

    Heute hat die Industrie die Welt fast vollständig in der Mangel. Fast komplett "unfrei" gemacht und eingeschränkt in der Handlungsfreiheit. Bauern dürfen immer weniger selber entscheiden und werden flächendeckend sogar immer öfter in den Bankrott geführt und gegen Agrarbetriebe ersetzt, ohne Bezug zur Natur und ökologisch richtigem Anbau...

    Diese Welt als GANZES, ist sowas von kaputt...

    Und der Kapitalismus, egal wie das "System" geschimpft wird, ist WELTWEIT gleich! Ausbeutung in JEDEM Land! Banken an der Machtposition. In JEDEM Land existieren diese Banken! Auch in China und Russland! Das wahre Spiel im Hintergrund, ist haargenau das gleiche, unabhängig wie das System geschimpft wird...

  • #111

    spanther (Donnerstag, 15 November 2012 09:18)

    Achso, nochwas!

    Während Politiker uns Normalbürgern was von Moral vorfaseln und sogenannte "Kinderpornografie" jagen wollen, kommt es auch dort vor, daß nach der öffentlichen Rede ein gewisses Etablissement besucht wird, was genau "dafür" in kleinem Kreise bekannt ist. Die "Privilegierten" holen sich ihren Spaß.

    Von der Leyen nutzte für ihre DNS Sperren Schmutzkampagne (welche intensivere Zensur eingeläutet hätte), eiskalt "Kinderpornos", welche sie gemeinsam mit Presseleuten anschaute! Dafür wurde SIE natürlich nicht zur Verantwortung gezogen, obwohl die Opfer zuvor NIEMAND um Erlaubnis zur Vorführung gefragt hat!

    Es wird Wasser gepredigt, aber Wein gesoffen! Ein einziges, vor Selbstherrlichkeit stinkendes Lügengebilde!

  • #112

    sylvia (Mittwoch, 28 November 2012 21:53)

    ich habe die berichte darüber aus USA gelesen, sie vergiften uns nicht nur mit fluoriden, dazu die lügen über impfungen, über die medikamente "pharmakonzerne", wer steckt dahinter die globale geheim. ellite.

  • #113

    Mille Artifex (Donnerstag, 29 November 2012 21:57)

    Man unterscheidet lediglich immer nur zwischen chronischer und akuter Krankheit

    Die Schulmedizin hat in den letzten 1000 Jahren noch nie eine chronische Krankheit geheilt, heilt heute noch immer keine, und wird auch zukünftig keine einzige Krankheit heilen können.

    Akute Krankheiten heilen meistens auch von ganz alleine.

    Da ist den Gauklern mit Fluoriden und Impfstiffen doch noch eine krankmachnde Umnsatzsteigerung eingefallen.

  • #114

    Klartext (Montag, 24 Dezember 2012 18:47)

    Seit langem beschäftige ich mich mit dem Thema Fluoridierung. Ich denke, es ist ein Riesenproblem für alle Zahn- und Kinderärzte, die bisher die Fluoridierung empfohlen haben, sich einzugestehen, dass sie der schleichenden Vergiftung ihrer Patienten das Wort geredet haben. Fluoride sind Breitbandenzym- und Speichergifte. Bei Speichergiften gilt die Regel "Die Menge macht's" nicht.

    Wie würden wir uns verhalten, wenn wir entdeckten, womöglich über Jahrzehnte einem Dogma hinterhergelaufen zu sein, das sich als unhaltbar herausgestellt hat? Der Fall Galileo Galilei läßt grüßen. Über 400 Jahre hat die Amtskirche gebraucht, ihn zu rehabilitieren. Über Jahrhunderte weigerte sie sich, einzugestehen, dass sich die Erde um die Sonne dreht. Die Fluoridierungsbefürworter sind jetzt in einer ähnlichen Situation.
    Das Wissen, dass Fluoride ein starkes Zellgift, zweieinhalb Mal giftiger als Arsen, ist, setzt sich immer mehr durch. Wahrscheinlich werden wir die Fluoridierungsbefürworter - ähnlich wie die Vertreter der Amtskirche - nicht zur Einsicht bringen. Wir brauchen aber keine 400 Jahre zu warten, bis wir der Fluoridierung Einhalt gebieten. Wer das Buch "Vorsicht Fluor" gelesen hat, gibt gerne sein Wissen weiter. Fluoridierte Zahnpasten, Mundwässer, fluoridiertes Salz etc. werden strikt in den Regalen gelassen. Auch ist es unser gutes Recht, auf eine fluoridfreie Behandlung beim Zahnarzt zu bestehen. Je konsequenter vorgegangen wird, umso schneller verschwindet das Dogma Fluoridierung.

    Max Planck (1858-1947) sagte einst: "Irrlehren der Wissenschaft brauchen 50 Jahre, bis sie durch neue Erkenntnisse abgelöst werden, weil nicht nur die alten Professoren, sondern auch deren Schüler aussterben müssen."

    Marie-Luise Volk
    Gesundheitsberaterin (GGB) und Sprecherin der Bürgerinitiative "Bürger/innen sagen NEIN zur Agro-Gentechnik" im Landkreis Cochem-Zell

  • #115

    Stella Mercury (Samstag, 29 Dezember 2012 23:55)

    Man muß schon staunen, wie blauäugig und obrigkeitshörig viele Kommentatoren mit unbequemen Wahrheiten umgehen.
    So in der Art: Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß. Aber es gibt auch das Sprichwort: Wo Rauch ist, da ist auch Feuer.
    Es kann ja sein, daß manche eine höhere Toleranzgrenze gegenüber Risiken haben, aber sie sollten es tunlichst unterlassen, andere, die kritischer hinsehen, zu beschimpfen.Das ist genau das Ziel der Profiteure. Divide et impera - teile und herrsche! Es gelingt ihnen immer wieder und immer besser.
    Aber man muß es doch als Widerspruch erkennen, daß ganze Wände billiger Zahnputzcreme mit Natriumfluorid angereichert sind, aber teure bis sehr teure Zahnpastas ohne Natriumfluorid gehandelt werden.
    Hier muß man sich die Gesundheit teuer erkaufen, wie alles in diesem Land, das muß einem doch zu denken geben! Man bezahlt teuer dafür, daß etwas außen vor bleibt. Ein perverses System. Viel Glück beim Suchen nach der geeigneten Tube.Übrigens mir ist aufgefallen, daß seit 2o12 viele kritische Beispiele und Videos im Netz gesperrt wurden. Aber wir sind ja die einzig wahre Demokratie - weltweit, wir dürfen das!


  • #116

    Alias (Samstag, 05 Januar 2013 16:42)

    Es ist interessant, zu sehen dass bei Ausgrabungen von Schädeln von vor 1000 Jahren immer wieder einwandfreie Gebisse gefunden werden, entweder hatte damals noch niemand den Leuten mitgeteilt, dass sie für ein gutes Gebiss eigentlich Fluor bräuchten, oder sie waren tatsächlich NICHT darauf angewiesen.

  • #117

    Max (Montag, 07 Januar 2013 00:30)

    Ich bin durch Zufall hier gelandet und dachte mir ich lese mir diesmal durch, das ist ganzschön hanebüchen, was in dem Artikel steht sowie manche Kommentare auch.

    Eins ist mal klar die Menge macht das Gift, Eisen z.b. braucht der Körper auch führt man zu viel zu ist es giftig das gleich gilt für Vitamin zuviel ist schädlich für den Körper.

    Zu dem Mal eine ganz banale Frage. Nach euerer Aussage vergiften sich die "Vergifter" selber da die "Obrigkeit" zwangsläufig dasselbe Trinkwasser bekommt. Was die Beimischung angeht nun ja ich hab noch keine dunkele gestallt an meinem Brunnen gesehen und habe trotzdem Spuren von Fluorid. So etwas nennt man natürliches Vorkommen.

  • #118

    Zmp (Sonntag, 27 Januar 2013 23:08)

    Sie sollten mal eine Semester studierten. Das ist absoluter Quatsch. Fluorid ist wichtig und wird gebraucht. Das Kinder mehr Karies bekamen, ist auf den übermäßigen Zuckerkonsum zurück zuführen. Und mal von Fluor und Fluorid zu spreche, spricht fùr Ihre Unwissenheit. Fluor ist ein stechend chemisches und giftiges Gas, während Fluorid ein Mineral ist.

  • #119

    Pete (Dienstag, 29 Januar 2013 13:19)

    Können Sie mal irgendwo in ihrem Bericht voll schizophrenem Abfall den Beleg Ihrer Thesen anführen.
    Ein Argument wird nicht dadurch wiederlegt, dass man behauptet, es stimme nicht...
    Aber viel Mühe haben Sie sich gemacht, das muss man zugeben.
    Ich werd' meinen willenschwachen Geist dann mal wieder Dingen zuwenden, die die Regierung wohl von mir verlangt. Schließlich nehme ich seit 30 Jahren Flouride zu mir, habe noch keine Löcher in den Zähnen, geschweige denn Zahnverluste beklagen müssen und bin daher wohl das Vorzeigebeispiel unserer "bösen", alles kontrollierenden Meinungsvorbeter und Volksknechter

  • #120

    body (Dienstag, 05 Februar 2013 19:23)

    ich bin der meinung, dass jeder der es will die gifte zusich nehmen und damit glücklich werden soll...ich will das nicht und habe deshalb vor 15 jahren aufgehört das zeug zu "konsumieren"...
    kann mir jemand sagen wie ich mein trinkwasser gut aufbereiten kann? brauche ich dafür eine umkehrosmose-anlage oder reichen andere einfachere filtersysteme?

  • #121

    Aktivist (Freitag, 08 Februar 2013 00:14)

    @MAX ... Die sogenannte "Obrigkeit" welche zwangsläufig dasselbe Trinkwasser bekommt gehört noch lange nicht zum letzten Kreis jener Gesellschaft, die diese Dinge in der Welt steuern. Und was Dein Fluorid angeht, welches Du als natürliches Vorkommen bezeichnest, hat nichts mit dem chemischen Abfallprodukt gleichen Namens zutun, welches hier künstlich hinzugefürt wurde. Das natürliche Fluorid ist sogar sehr wichtig für unseren Körper und es kommt in ausreichender Menge in div. Lebensmittel drin vor (siehe Bericht). LG

  • #122

    Name (Freitag, 15 Februar 2013 18:47)

    Warum antwortet eigentlich keiner von euch, die ihr an eine Fluoridverschwörung glaubt, auf die zahlreichen Kommentare von Leuten, die zum Beispiel studiert haben? Auf die Kommentare, die darauf hinweisen, dass keine Quellen in diesem Bericht angegeben werden, oder dass der Unterschied zwischen Fluor und Fluorid dem Autor anscheinend nicht bekannt ist etc.

    PS. Ein kleines Experiment: Angenommen ihr (die Verschwörungstheoretiker) würdet in einer Welt leben, die nicht total kaputt wäre, ohne Korruption, Ausbeutung, Krieg... Das angenommen: Glaubt ihr ernsthaft, gäbe es keine Verschwörungstheorien?

  • #123

    Matthias (Freitag, 22 Februar 2013 14:40)

    Fluor ist ein unverzichtbarer Mineralstoff und in Form seiner Salze, der Fluoride in unserem Körper wirksam.
    Fluor verbessert die Eisneaufnahme und beeinflusst das Wachstum von Muskeln, Haare und Haut. Bei älteren Frauen wurde durch Fluormangel bereits eine Erkrankung an Osteoporose und bei Männern Arteriosklerose festgestellt.
    Das Fluor, natürlich wie jedes andere Mineral, in reienr Form und Überdosierung auch gefährlich werden kann ist unumstritten.
    Das Problem an der ganzen Sache liegt aber ganz alleine an jedem Menschen selbst.
    ES IST GANZ EINFACH - eine natürliche und abwechslungsreiche Ernährung. Wer sich auf Industrie, Politik und Wirtschaft verlässt hat bereits verloren!!!
    Jeder sollte sich eigenständig Gedanken über seine Ernährung und Umwelt machen wenn Ihm seine Gesundheit und die seiner Nachkommen wichtig ist. Das "Essen und Trinken" ist das einzige was uns am Leben erhält und sollte uns somit das wichtigste sein! Isses aber nicht, im gegenteil, wir haben es als selbstverständlich angenommen und so müssen wir auch mit den Folgen leben!!!
    Es kann doch nicht sein das noch jemand daran Glaubt das alles gut wird. Eine rein ökologische Ernährung aller Menschen ist doch gar nicht mehr möglich, gesunde Erziehung von Kindern u.s.w... und wir werden immer mehr.

  • #124

    Dr.-Ing.Engelhardt (Dienstag, 12 März 2013 13:25)

    Betreff: Fluorvergiftung 118 Gramm

    Guten Tag,

    welche Fachklinik in Nordrhein-Westfalen behandelt stationär
    bei 118 Gramm Fluorkonsum bei einem Patienten im Körper ?

  • #125

    Zahnfee (Mittwoch, 13 März 2013 01:08)

    Die Alternative zu fluoridhaltigen Zahncremes heißt Zahnkreide (www.zahnkreide.de)-
    Die ist natürlichen Ursprungs und mit Xylit und Heilkräutern angereichert, und sonst ist nichts weiter drin.
    Mit einem pH-Wert von über 8 neutralisiert sie wunderbar die Säuren und unterstützt so das Bikarbonat im Speichel bei der Remineralisierung der Zähne. Quasi nebenbei sorgt sie mit dem hohen, basischen pH-Wert für ein ungünstiges Umfeld für die Bakterien.
    Was kann man sich von einem Zahnpflegemittel mehr wünschen?!

  • #126

    Chemiker (Donnerstag, 14 März 2013 13:44)

    Zunächst hatte ich einen halbwegs guten Eindruck vom Artikel. Ja, manches muss man wirklich in Frage Stellen, aber alles zu verteufeln hilft nicht wirklich weiter. Später habe ich nur noch herzlich gelacht und am Ende war ich betroffen, was in diesem Artikel steht. Quellenangaben genauso Fehlanzeinge. Man kann alles schlechtreden. Ein Beispiel, weil es grade Spaß macht: Zahnpasta mit Teebaumöl? Teebaumöl wird auch als natürliches Gift benutzt um Milben abzutöten. Funktioniert klasse. Ist Teebaumöl jetzt gefährlich für den Menschen? Schaut man sich den Deckel von Teebaumölflaschen an, dürfen den Meisten auffallen, dass diese nach einer Weile weich werden und sich Auflösen. Das Zeug scheint also hochaggressiv zu sein, zumindest was PP (90% der Deckel sind aus diesem Kunststoff) anbelangt. PP ist eng mit Wachs verwandt. Nicht direkt, aber weil hier ja auch kein Unterschied zwischen Flour, Fluorid usw. gemacht wird... was solls.. Was ist Wachs? Wachs ist im Prinzip nichts anderes als Fett.. Was für ein Glück, dass wir kein Fett im Körper haben..Natürlich ist das Überzogen! Aber das war mein Ziel. Mein Hauptproblem mit dem Artikel, um es endlich auf den Punkt zu bringen: Vieles stimmt, vieles wird falsch, oder überzogen dargestellt und polarisiert unnötig. Eine fachliche Diskussion wird somit von vornherein abgewürgt, was schade ist. Ich könnte noch Stunden weiterschreiben, aber da das hier eh keiner liest oder versteht, von den Starrköpfen (vorsicht: absichtlich etwas provokant) habe ich gesagt, was zu sagen ist. MfG Thomas

  • #127

    loretta stern (Donnerstag, 14 März 2013 16:28)

    hochinteressant der beitrag, aber was sollen wir denn stattdessen essen und trinken?

  • #128

    Simpson (Freitag, 15 März 2013 12:30)

    Also bitte, Chemiker, schreib weiter, ich möchte das lesen was du noch schreiben könntest.
    Ich finde den Artikel ja nicht schlecht und glaubwürdig, aber da ich kein Chemiker bin, kann man mir ja alles fein unter die Nase reiben, aber wenn das stimmt was da steht...oh mein Gott...bösartig...schlechter Witz oder was?
    Klingt nach V wie Vandetta...sowas übertrifft meine Vorstellungskraft- doch! leider kann ich mir sehr gut vorstellen, daß für Geld und Macht jedes Opfer gebracht wird.
    Nun, was halt immer stutzig macht sind diese netten Werbungen in solchen Artikeln: wie...hier erhalten Sie Zahnpaste ohne Flour...oder iss nur Bio (denke an den Bioskandal...könnte mich ja, wenns nicht so traurig wäre, scheckig lachen).
    Auf jeden Fall sind solche Werbungen zwischen den Absätzen nicht gerade das für mich was vertrauensvoll wirkt. Nur ist die Sache die. Stimmt das in dem Artikel nicht und ich gebe meinem Kind keine Flourtabletten, ist sein Gebiss vielleicht in Zukunft dahin...hmm stimmt das aber doch was in diesem Artikel steht ist dies vielleicht neben all diesen Krankheiten die durch Flouridgaben entstehen eine Lapalie...was nun ich bin ein Leie..
    Sorry ich habe nicht studiert, ich bin ein aus dem Volksmund genannter Prolet. Der Proletarier kann sich leider nur durch seine Instinkte und sein Gewissen leiten lassen und dadurch hoffen die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Aber meine Instinkte sind durch den Abschluß einer AHS Matura ein wenig sensibilisiert und ich hoffe doch sehr, daß ich das was du noch zu schreiben hättest für mich schreibst.

  • #129

    steffan (Freitag, 15 März 2013 23:40)

    Ganz ehrlich? Dann dürfen wir eigentlich garnix mehr machen!!! Haare waschen, zähne putzen, essen oder trinken, anzieh klamotten. Oder was weis ich noch alles!!! Ihr paranoiden weltverbesserer habt sie doch nicht alle. Hab ihr keine freunde oder bessere hobbys? Ich putze mir seit über 30 jahren die zähne...und.....ich lebe immer noch, bin nicht willenlos oder bekloppt geworden.
    Ihr müsstet euch mal selbst hören!!!

  • #130

    Emil (Dienstag, 09 April 2013 15:10)

    Ohh...du bist Chemiker? Laborant wenigstens? Auch nicht? Warum riskierst du dann so eine grosse Lippe?

  • #131

    NIEMAND (Dienstag, 09 April 2013 23:29)

    ROCKEFELLER SPRACH SCHON VOR JAHRZEHNTEN OFFEN IN EINEM INTERVIEW ÜBER "SEINEN" PLAN MINDESTENS 2/3 DER MENSCHHEIT AUSZUROTTEN!!!
    -NACH DEM MOTTO: ES MÜSSEN NUR SOVIELE MENSCHEN AUF ERDEN LEBEN, WIE "SIE" BRAUCHEN UM SICH ANSTÄNDIG BEDIENEN ZU LASSEN.
    WENN ICH MICH RECHT ENTSINNE SPRACH ER VON EINER GESAMMTZAHL VON 200MIL BENÖTIGTEN SKLAVEN !!!---WELTWEIT---!!!!

    DAS INTERVIEW DÜRFTE MAN NOCH AUF YOUTUBE FINDEN!

    WORAUF ICH HINAUS WILL IST CHECKT MAL WELCHE FIRMEN,DIE DIREKT ODER ÜBER DREI ECKEN ZUM ROCKEFELLER NETZWERK GEHÖREN!!!!

    BEISPIELSWEISE !BAYER! UND BESONDERS WICHTIG !MONSANTO!,
    DER WELTGRÖßTE SAATGUTHERSTELLER UND VERTREIBER, DER ALLES DAFÜR TUT NATÜRLICHES SAATGUT ZU VERDRÄNGEN UND DURCH IHREN GENDRECK ZU ERSETZEN(dieses saatgut ist steril und muß jedes jahr neu gekauft werden---gut für den profit!!!)
    DESWEITEREN BESITZ MONSANTO DAS PATENT AUF DAS APOPTOSE-GEN (auch terminator-gen genannt)DAS ERSTENS DAS SAATGUT STERIL MACHT UND ZWEITENS DIE MÄNNER DIE ES AUFNEHMEN!!!!
    STICHWORT: T-GURT SAATGUT--T-GURT heißt – Trait - Genetic Use Restriction Technologies.

    DAS SIND FAKTEN UND KEINE HIRNGESPINNSTE VON (WIE ES DIE, ICH NENN SIE SIE HIER MAL UNTERTRIEBENERWEISE -DIE UNINFORMIERTEN- SOGERNE NENNEN)"VERSCHWÖRUNGSTHEORETIKERN"

    UND UM WIEDER ZUM THEMA ZU KOMMEN:
    ALLE DIESE NEUNMALKLUGEN BESSERWISSER DIE DIESE GUT AUSGEARBEITETE ZUSAMMENFASSUNG ÜBER DIESES VERDAMMTE FLOUR/FLOURID HIER ALS HUMBUCK HINSTELLEN UND SICH AN DEN MANGELDEN QUELLEN USW.HOCHZIEHEN BZW.SICH DARAN AUFGEILEN:
    BEWEIST DAS GEGENTEIL; WO SIND EURE QUELLEN UND ARGUMENTE?
    AUßER BELEIDIGUNGEN UND DEM ALLGEMEINEN NACHGEPLAPPER HABT IHR NICHTS ANZUBIETEN DAS DAS GEGENTEIL BEWEIßT!
    IHR VERSUCHT NUR EUER EINGEIMPFTES WELTBILD ZU VERTEIDIGEN,MEHR NICHT----IHR TUT MIR LEID!

    ES IST NUNMAL LEICHTER EINE LÜGE ZU GLAUBEN, DIE MAN TAUSENDMAL GEHÖRT HAT, ALS DIE WAHRHEIT DIE MAN ZUM ERSTEN MAL HÖRT!!!!

  • #132

    Besorgter Vater (Mittwoch, 10 April 2013 19:56)

    Brauche dringend Hilfe!!!!
    Wollte heute Folgemilchnahrung für unser 2 Wochen altes Baby kaufen aber nirgens gibt es auch nur ein einziges Produkt in dem kein Flourid und kein Jod beinhaltet ist. Da ich meinem Kind weder Rattengift noch Schilddrüsenzerstörer einflößen will, brauche ich dringen eine alternative zu den großen Verbrecherfirmen wie Nestle, Alete, Hipp, Milupa und wie sie alle heißen!

    Kennt irgentwer eine Folgemilchnahrung für Kinder in diesem Alter, die auf die systematische Vergiftung durch FLOURID und JOD verzichten???

    Danke im Vorraus und Danke für diese Seite!!!!!

  • #133

    Besorgte Mutter (Donnerstag, 11 April 2013 14:44)

    Wegen genau dieser Frage habe ich diese Seite aufgerufen! Wer sich ausführlich mit diesem Thema beschäftigt, weiß einfach, dass es stimmt! Die anderen tun mir nur leid, aber vielleicht wachen sie auch noch auf!
    Ich habe noch keine Alternative entdeckt zu den "Verbrecherfirmen".Und ich habe mir alle Produkte genau angesehen.
    Zum Vergiften könnte man noch so vieles hinzufügen: impfen, Nahrungszusätze, andere Nahrung....Es würde hier den Rahmen sprengen!

  • #134

    Besorgte Mutter (Donnerstag, 11 April 2013 14:49)

    Kann das Buch "Zwischen Wahrheit und Lüge unserer Konsumgüter - wie wir täglich vergiftet werden" empfehlen.

  • #135

    Besorgter Vater (Freitag, 12 April 2013 17:35)

    Habe eine Alternative gefunden ---SCHAFSMILCH----

  • #136

    f*ck_the_NWO (Mittwoch, 17 April 2013 13:32)

    Quellen?Brauchen wir nicht...Schaut euch doch einfach mal um wie viele Leute an Krebs,Tumoren etc. sterben!!!Also das reicht mir vollkommen aus um zu wissen,dass unsere Nahrung vergiftet ist.
    Das sind keine natürlichen Todesursachen...in Afrika gibt es Multimillionen Menschen,die kein Fluorid nehmen,keine Impfungen bekommen und keine Chemie zu sich durch Nahrung nehmen..Diese Leute kennen kein Krebs!!!Ich danke Gott dafür dass es die Hölle gibt und all diese Leute für immer schmoren werden die dafür verantwortlich sind und es unterstützen !

  • #137

    Zahnarzt (Montag, 29 April 2013 22:48)

    Ihr habt alle Recht.

    http://youtu.be/Qr2bSL5VQgM

  • #138

    mariposa (Donnerstag, 02 Mai 2013 21:04)

    ... aber nur weil der Großteil der Population in Afrika aufgrund ihren Lebensbedingungen nicht mal ein hohes Lebensalter erreichen und somit Tumore usw. nicht mehr festgestellt werden können. Die unnötigen Vergleiche verschiedener unterschiedlich entwickelten Länder sind an dieser Stelle nicht angebracht.

  • #139

    meineMeinung (Freitag, 03 Mai 2013 10:39)

    FAKT IST: Menschen werden nur aus zwei Gründen krank. Erstens, aus einem Mangel an Stoffen die der Körper braucht, zweitens an einer Zufuhr oder dem Aussetzen von giftigen Substanzen. Jetzt muss man sich nur noch das Wissen aneignen, welche Stoffe dem Körper der Gesunderhaltung dienen, ihn nähren und gedeihen lassen, und auf der anderen Seite, welche haben schädlichen Einfluss auf den menschlichen Organismus. Als nächstes gilt es zu wissen, woher erhält man sämtliche lebensnotwendigen Elemente? Welche sind und wie vermeide ich die Zufuhr von schädlichen Substanzen oder leite sie wieder aus? Wer das begreift braucht keine INDUSTRIE, weder Pharma noch Nahrungsmittel, welche uns ihre Gesundheitsprodukte verkaufen will. Ja! Es geht nur ums Verkaufen! Deren Interesse übrigens nur darin besteht den Umsatz ständig zu steigern, durch so genanntes gesund Machendes oder Gesundheit Förderndes. Es besteht kein Interesse daran, den Verbraucher helfend zu unterstützen! Denkt mal nach! Weltweit sind unabhängige Wissenschaftler und Forscher, ja sogar Ärzte damit beschäftigt, der Menschheit ein Wissen zur Verfügung zu stellen, welches gezielt für lange Zeit zurück gehalten wurde und auch bis heute versucht wird zurück zu halten.
    Beispiel Nahrung, wie viele, der zugesetzten Stoffe in Nahrungsmitteln werden nun schon als schädlich eingestuft? Wer sich damit ausführlich beschäftigt wird erstaunt sein, wie solche Dinge eigentlich erst dort hinein geraten und dann HOFFENTLICH schnell wieder verschwinden! Ich könnte jetzt noch viel mehr erwähnen, aber dies würde hier den Rahmen sprengen. Mir liegt aber etwas daran, andere Leute für diese Themen(Wer kontrolliert die Nahrung? Wer kontrolliert die Gesundheit? Wer kontrolliert die Energie? usw) zu sensibilisieren.
    auf youtube unbedingt ansehen:
    (THRIVE Deutsch) GEDEIHEN: Was Auf Der Welt Wird es Brauchen?

    BITTE informiert euch! Ich nenne bewusst keine bestimmten Substanzen und nenne sie nicht beim Namen! Hinterfragt selbst!

    schönes Leben an alle Aufgewachten und neugierig gewordenen

  • #140

    stephanie hauke (Mittwoch, 22 Mai 2013 23:34)

    Klasse Beitrag ,echt traurig das Einige noch immer Alles glauben ,was in der Glotze erzählt wird .
    Ich benutze sicherlich kein Flourid mehr . Zur Zahnpflege können andere Reinigungsmittel genutzt werden !!

  • #141

    Renate (Freitag, 05 Juli 2013 07:09)

    Ja und noch trauriger,dass Ärzte die einen Eid leisten
    dabei mitmachen

  • #142

    Heike (Mittwoch, 10 Juli 2013 20:49)

    Weiter so!!!! Es gibt noch so viele Menschen, die nicht die leiseste Ahnung haben ( ich habe bis vor kurzem auch dazu gehört). Nachdem jemand erkannt hat, was uns und unseren Kindern seit Jahrzehnten von der Pharmaindustrie und Großkonzernen angetan wird,wird einem echt schlecht....

  • #143

    Nicole (Donnerstag, 18 Juli 2013 20:23)

    Ich bin echt fassungslos... v.a. da ich von dem meisten erwähnten Punkten schon gehört habe und diese nun bestätigt sind ... ich finde es sehr gut die Leute an die Wahrheit zu bringen.

  • #144

    neozos (Mittwoch, 14 August 2013 16:12)

    die who .man sollte sich mal das logo genauer ansehen..33 segmente im globus...33 und die hochgradfreimaurer.die who hat ihren platz in der neuordnung der welt....wenige herrscher und viele sklaven.UN/who/nato und gladio....exakt 33 jahre war es her als die who die schweinegrippe neu entfachte...damals bereits auf basis von lug und trug zwangsimpfungen durchführte.mit verhehrenden folgen!
    fluorid ist der kosmische klebstoff zwischen amokläufen ,dem mythos ADS/ADHS und aggression (amokläufe und ihre orchestrierung durch staatliche behörden,siehe winnenden etc) und konzentrationsstörungen)
    es ist ein schwerer fehler anzunehmen,fluorid würde die innere "aggression" nehmen....ein fehlerhaftes vermischen,denn fluorid macht extrem aggressiv und impulsiv.das ist der grund weshalb kubrick in den filmen "dr.strangelove" und "the shining" auf den zusammenhang hinwies!besonders in letzterem film in der szene in der danny mit der ärztin spricht wird besonderes augenmerk auf die zeit vor und nach dem zähneputzen und der wirkung hierdurch gelegt .danny spricht von dem kleinen mann im mund...im grunde ist die figur danny und der täter eine einzige.der vater ist zwar der in wut (englisch "rage"...seltsamerweise ist der roman "rage" von king/bachmann auch aus dem jahre 1977 darin geht es um einen amoklauf an einer schule.damals noch kein grosses thema...)) geratende mann und "serienmörder",doch der junge/sein sohn hat die seltsame störung seines gehirns genannt "shining"...to shine und das weisse leuchten der zähne ist kulturell tief verwurzelt.kubrick hat dies nicht ohne hintergedanken gewählt und stephen kings roman umgestrickt!to shine bezieht sich auf ethymologisch leuk/lyk/leuchten.ein leuchten des kopfes vor zorn. ethymologisch ist hier ein tiefer zusammenhang zwischen zorn,wut,rage und dem sinnbild des werwolfs als prototyp des modernen serienmörders.der vater stirbt am ende,der junge lebt weiter....leider gab es keine fortsetzung.
    ich verweise hier auf zahllose englische abhandlungen und studien über den zusammenhang von aggression ,kriminalität und fluoride!ein totalitäres regime wie das emryonale der NWO braucht aggressive und leicht in spannung zu versetzende bürger.mehr zorn,mehr kontrolle.mehr psychopharmaka,mehr sündenböcke.kontrollierbarere gesellschaft...
    fluorid ist symbol für den eigentlichen weltweiten terrorismus:den der elite gegen die spezies mensch.

  • #145

    WOWI (Donnerstag, 26 September 2013 11:57)

    Ist schon interessant wieviel Mist im Internet zu lesen ist. Natürlich werden wir alle systematisch vergiftet. Mich wundert nur, dass die Menschen immer älter werden.

  • #146

    AHAB (Montag, 30 September 2013 22:00)

    @WOWI #145
    Der Mist kommt wahrscheinlich durch akuten Fluoridmangel bei den Autoren zustande.

  • #147

    BUBU (Freitag, 04 Oktober 2013 12:18)

    Finde ich spannend wie viele Leute bestinformiert sind. Die Menschen die ihr Wissen aus dem TV haben sind verloren, neuste Zensur Skandale in der ARD und ZDF, beweisen doch das die Menschen belogen werden wollen. Mann kann nur auf ein schnelles ende der Folter warten, das wir endlich in einen Polizeistaat Europa übergehen. Aber das würde ein Großteil der Deutschen nicht mal mitbekommen, weil sie nur den Menschen glauben und vertrauen die im TV zu sehen sind.

  • #148

    Peter (Donnerstag, 31 Oktober 2013 11:21)

    Beide Daumen hoch! Vielen Dank. Alles richtig und sehr wichtig. New World Order und Manipulation,sowie Depopulation der Menschen im grossen aber heimlichen Stil.

  • #149

    abc-ads (Donnerstag, 31 Oktober 2013 22:36)

    Ichh frage mich nur, ob Zahnärzte tatsächlich glauben, dass fluorid "gut"" für die Zähne ist?

  • #150

    FishEye (Montag, 02 Dezember 2013 12:14)

    Zudem unterdrückt Flour die Fähigkeit unseres "Dritten Auges" sodass wir Menschen gar nicht wissen was für eine Macht wir eigentlich haben und mehr sind als nur lebende Hüllen aus Biomasse...lacht ruhig, aber es ist so.

  • #151

    der Donnernde (Montag, 23 Dezember 2013 13:48)

    Die zirbeldrüse ist der entscheidende Punkt. Die Leute die hier schon wieder von verschwörungstheoretikern reden, sind einfach nur blind. Und die Aussage man soll doch mal nen studierten fragen ist richtig lächerlich. Fragen wir einfach die Dogmatiker die wissen das sicher. Wir leben viele tausend Jahre hier komischerweise brauchen wir jetzt auf einmal flour. Merkt ihr euch eigentlich selbst noch.....
    Mir macht nur Hoffnung das jeder von diesen Idioten sich am Ende dafür verantworten muss das sie unseren Kindern Gifte als nützlich erklären. Abgerechnet wird am Schluss ihr drecksmenschen....

  • #152

    ballabomm (Montag, 23 Dezember 2013)

    Zitat: "Und obwohl Fluor wie Chlor und Brom ein äußerst aggressives Gas aus der Gruppe der Halogene ist, wird es bedenkenlos verbreitet."
    Wussten Sie, dass Kochsalz aus Natrium (hochreaktiv) und Chlor (äußerst aggressiv) besteht? Das gehört dann wohl unbedingt verboten.

  • #153

    Chasmata (Dienstag, 31 Dezember 2013 13:18)

    Hier findet sich das in einen der letzten Kommentare erwähnte Gesetz der Pharmaindustrie zusammen mit weiteren Informationen dazu.
    https://www.facebook.com/notes/chasmata-stephan/andreas-popp-codex-alimentarius-neue-lebensmittelrichtlinie/589589527777902

    Wer nicht bei Facebook ist, empfehle ich die folgende Seite http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2013/08/15/der-codex-alimentarius-als-waffe-gegen-freie-menschen-2/

    Hervoragende Playlist: Krebs und Chemotherapie, Lüge und Wahrheit? http://www.youtube.com/watch?v=7pqKpDid08A...

  • #154

    racebenz (Mittwoch, 15 Januar 2014 17:37)

    Ich merke hier nur, dass diejenigen, die ständig von Idioten, Fresse halten und korinthen kacken reden die größten Vollpfosten sind...
    JFK ist wahrscheinlich auch der "Fluor- Mafia" zu Opfer gefallen, gell...?
    Die Erde ist eine Scheibe, Schweine können fliegen und Atomkraft ist sicher... daran glaubt ihr bestimmt auch wenn man es euch als ganz große Verschwörunstheorie vorsetzt! Warum belegt ihr dann nicht eure Aussagen mit stichhaltigen Fakten? Die NSA hat euch eure Akten geklaut, gell...?
    Ach so, das neue Kältemittel für Autoklimaanlagen ist hochgiftig, kümmert euch doch mal darum, dies währe echt lohnenswert und dort gibt es garantiert Verschwörungen...
    Servus euer Franz....

  • #155

    Thomas (Donnerstag, 16 Januar 2014 09:36)

    Ich halte den Beitrag zumindest für amüsant und auch daseinsberechtigt. Meine Frage ist in diesem Zusammenhang nur, wenn wir durch Fluorid in der Zahnpasta willig und beeinflussbar gemacht werden, sind dann alle Menschen die warum auch immer keine Zahnpasta zu sich nehmen nicht beeinflussbar und werden früher oder später von uns willigen getötet?
    Glaube nur einer Statistik die du selbst gefälscht hast. (Churchill)

  • #156

    Christian (Donnerstag, 16 Januar 2014 21:17)

    zum nachdenken!!!

    ein Arzt profitiert wenn der "Patient" gesund ist!
    dies könnte ein Schlüssel für die Gesundheit des Menschen sein
    aus diesem System ist es sehr schwer zu entkommen weil einfach zu viele Leute richtig "Kohle" aus kranken Menschen machen.
    Wir haben es hier mit Weltmächten zu tun

  • #157

    nicole (Donnerstag, 16 Januar 2014 23:41)

    (Montag, 03 Januar 2011 18:32)
    Wer das Buch von Jan van Helsing "Geheimgesellschaften3" gelesen hat, weis spätestens jetzt, wo von Seiten der Machthaber dieser Fakt bestätig wird, und daß es hier um Macht und Einfluß auf die Masse des Volkes geht. Ein betäubtes Volk lässt sich alles bieten.
    Übrigens -Macht- ist das Werkzeug der Angst, das Gegenteil der wahren selbstlosen Liebe. Als Beispiel ist in der Astrologie Hades, Gott der Unterwelt und des Totenreiches (griech.)in der Übertragung (römisch) Pluto der Machtplanet.
    Vergleichlich: Liebe braucht keine Macht, denn sie herrscht wie die Sonne. Aber wir sind fähig diese Macht als Werkzeug liebevoll zubenutzen, deshalb sind Aufklärungsartikel wie dieser hier mächtig, wichtig und aufklärend liebevoll. Sonst würde der Autor Schadenfreude im Sinn haben und nicht zur Vorsicht mahnen.
    Im Namen der Liebe der ganzen Schöpfung ---DANKE---

  • #158

    Sven (Freitag, 17 Januar 2014 14:56)

    Ich habe gehört, dass selbst Wasser in hohen Dosen giftig sein soll. Also aufpassen bei der Menge, die sie täglich zu sich nehmen ;)

  • #159

    Racebenz (Montag, 20 Januar 2014 12:43)

    Ja Sven, deswegen ist das hier auch ein Spritueller Verlag... kommt von Spiritus... und wenn man davon jeden Tag zuviel konsumiert dann paßiert das halt....
    Ihr solltet weniger Alkohol und dafür mehr Fluor konsumieren, dies wäre hilfreich für den "Geist"!

  • #160

    Elvira (Montag, 20 Januar 2014 17:00)

    Man beachte:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Fluoridierung
    http://de.wikipedia.org/wiki/Fluor

  • #161

    angehender abiturient (Montag, 20 Januar 2014 21:11)

    Meiner Erfahrung nach bin ich sehr leicht gläubig.... und so auch bei diesem appellativen, kritisierendem Kommentar(kein Bericht! Und somit subjektiv und meinungsbeeinflussend!!)..... jedoch nur bis zur hälfte.... denn nach einiger zeit des lesens wollte ich diverse quellen aufrufen, die als basis für diesen artikel galten... jedoch vergeblich..... im deutschunterricht müssen unsere zitate einer quellenangabe unterliegen... da es ansonsten kein wissenschaftlicher text sein würde.... und somit von jedem dahergelaufenem deppen geschrieben sein könnte (der zb. keinen unterschied zwischen "das" und "dass" kennt.... und somit "das" schreibt, aber "dass" meint....
    ich habe bereits in der 6.klasse meiner damaligen Hauptschule (!) gelernt hierbei zu unterscheiden.... scheinbar kann der autor dieses artikels nicht behaupten eine hauptschule bis zur 6.klasse besucht zu haben ... geschweige denn den besuch einer höheren bildungsstätte....)
    Naja,..
    Letzten endes komme ich zu dem schluss, dass (jaaaa... jetzt schreibt man 2x "s") jeder selber wissen muss was für ihn gut ist.... und ich persönlich werde mein konsumverhalten bezüglich flourid keinesfalls wegen eines solchen mangelhaft hinterlegten Kommentars ändern.
    Gruß,
    Ein angehender abiturient

  • #162

    werte (Mittwoch, 22 Januar 2014 01:15)

    http://www.youtube.com/watch?v=Ie6gJHqkSgc
    enjoy :-)

  • #163

    anonym (Donnerstag, 23 Januar 2014 19:22)

    Der Verschwörungstheoretiker hat natürlich am meisten Ahnung.
    Wir haben diese "Lüge" mal in der Schule in Chemie unter die Lupe genommen und haben ein Experiment gemacht:
    Wir haben Eier (ähnliche Stoffeigenschaften wie Zähne) mit verschiedenen Zahnpasten mit und ohne Flourid in Salzsäure getan.
    Ergebnis? Ich kann nur sagen, dass wir froh sein können, dass Flourid in unserer Zahnpaste ist.
    Aber euch ist ja eh nicht mehr zu helfen, IHR VERSCHWÖRUNGSTHEORETIKER WISST NÄMLICH GAR NICHT MEHR, WAS ZUVERLÄSSIGE QUELLEN SIND UND GLAUBT EINFACH JEDEN MIST! Und ihr glaubt ihr seid die besten und die Aufklärer. Ohne Ahnung von irgendwas.
    Übrigens wird hier immer wieder Flour und Flourid verwechselt, Flourid ist ein Halogenid! Und wer kam denn auf die Idee, dass Flourid willenlos macht?

  • #164

    Belinda (Freitag, 24 Januar 2014)

    Vielen Dank für diese Seite und die gesammelten Infos!
    Ich konnte, als ich das vor ca.3Monaten zum ersten Mal erfahren habe, ehrlich
    auch erst nicht recht glauben.
    Wie sollte so etwas machbar sein und durch den Staat sozusagen unterstützt werden !?
    Dann habe ich angefangen zu recherchieren, wochenlang und Familie und
    Freunde zu Fragen. Und siehe da, fast alle wussten darüber auch schon
    bescheid und es ist wirklich WAHR !!! Auch, wenn´s unmöglich scheint oder
    es nicht wahrhaben mag, da man ja seine kompletten Hygieneartikel, wie
    Zahncremes, Mundspülungen etc., Salze, Trinkwasser etc. alles sozusagen
    wegwerfen muss und sich umstellen muss.
    Und da tun sich sehr viele schwer, ist auch verständlich, wenn man, wie ein
    Robotor mechanisch jahrelang diesen MIST gekauft hat.
    Es ist am Anfang nicht leicht mit der Umstellung, dauert schon eine Weile
    bis man Alternativen gefunden hat, aber es LOHNT SICH WIRKLICH !
    Ich kann Euch allen wirklich aus fester Überzeugung dazu raten auf solche
    giftigen Zusätze in Lebensmitteln, Getränken und Hygieneartikeln zu verzichten.
    Ich persönlich habe nun seit ca.3 Monaten Verzicht auf Jodhaltige, Aluminium-
    haltige und andere Gifte, wie Glutamat etc. wirklich spürbar gemerkt, dass
    es mir gesundheitlich besser geht. Weniger Rückenschmerzen, nicht mehr so
    müde und Krankheitsanfällig etc.
    Zahnpasta mit Fluorid, habe ich zum Zähneputzen extrem reduziert, nehme
    nur ne Erbsengroße Menge zum Putzen und spüle den Mund danach gründlich und länger mit Wasser aus. Bin noch auf der Suche nach einer guten Fluoridfreien-Zahnpasta und benutze die Tube nur noch bis sie alle ist, danach
    werde ich auf KEINEN FALL welche nachkaufen.
    -Allen, die offen für dieses Thema Gifte in Nahrungsmitteln / Hygieneartikeln etc.
    kann ich auch gute Seiten und Bücher zu diesem Thema vorschlagen und empfehlen: 1.) "DIE BOMBE UNTER DER ACHSELHÖHLE!" von Dr. Mauch
    2.) EINFACH MAL, BEI ZEIT & LAUNE: FLUORIDE, JOD, ALUMINIUM
    GOOGELN (DORT GIBT ES WEITERE HILFREICHE INFOS)
    Viele Grüße und alles Gute - vor allem GESUNDHEIT !

  • #165

    racebenz (Montag, 27 Januar 2014 11:10)

    Danke Belinda, deine Wort überzeugen mich natürlich absolut... LOL
    wofür Quellen wenn man einfach so Dünpfiff verzapfen kann... Bist du eigentlich Blond oder gefärbt???

  • #166

    anonyma (Sonntag, 09 Februar 2014 17:39)

    Hallo Belinda und alle anderen Betroffenen, lasst racebenz plappern und bleibt bei Eurer Meinung. Wo Argumente fehlen, da kommen Beleidigungen. Und es kommt nun mal nicht anderes als heiße Luft bei allem, was racebenz schreibt.

  • #167

    ohgawdwhy (Montag, 10 Februar 2014 12:18)

    diese seite und die zugehörigen kommentare machen betroffen. so viele dumme menschen auf einen haufen, die sich ohne jeglichen quellen irgendeinen müll andrehen lassen. unfassbar.

  • #168

    racebenz (Montag, 10 Februar 2014 13:46)

    L. Ron Hubbard hat gesprochen..., frage mich nur gerade bei wem hier die Argumente fehlen...
    @ ohgawdwhy, ja es ist schon schockierent wieviel Geistig zurückgebliebene so einen Müll glauben..
    Leider ist das aber normal, auch in den 1930 ern sind die Menschen großen Schwätzern hinterhergelaufen ohne selber nachzudenken, so ein Verhalten stirbt nicht aus solange es Menschen und Schaafe gibt...

  • #169

    wildvöglein (Dienstag, 11 Februar 2014 19:12)

    Es ist ganz wichtig, daß bei der kritischen Beleuchtung des Fluorids dieses nicht mit Fluor verwechselt wird. Wenn Fluor giftig ist, heißt das nicht zwangsläufig, daß Fluorid auch giftig ist, denn Fluoride sind Salze der Fluorwasserstoffe mit ganz anderen Eigenschaften als Fluor.
    Deshalb wäre es wichtig wissenschatliche Studien heranzuziehen, die Fluorid als schädlich beweisen und nicht auf die nachweisliche Giftigkeit von Fluor hinzuweisen.
    Da werden zwei unterscheidliche chemische SVerbidnungen vermengt.
    Reines Natrium ist auch kein Natriumchlorid (Kochsalz).
    Um glaubhaft zu bleiben, sollte man da unbedingt differenzieren.
    Die Schädlichkeit von Fluorid muß nicht erst durch den falschen Vergleich mit Fluor
    bewiesen werden. Auch Flouride können auf den Körper schädlich wirken, ohne daß Fluor dabei frei wird.

  • #170

    maja (Freitag, 14 Februar 2014 16:03)

    Jeder der an der Wirkung fluoridhaltiger Zahnpasta zweifelt, könnte den Selbsttest machen. Zwei Zahne putzen. Einen mit der fluoridhaltigen Zahnpasta den anderen ohne. Das Ganze ein paar Tage und dann ab damit ins Glas mit Essig. Vielleicht habt ihr ja ein Kindermicroskop. Da kann man es noch besser sehen.

  • #171

    Chloridlüge (Samstag, 15 Februar 2014 17:23)

    Vorsicht !!! Wer glaubt das Fluorid in Zahnpasta, in Form von Natrium- oder Calciumfluorid ein tödliches Gift darstellt sollte auf der Hut sein. Neueste Erkenntnisse zeigen, dass das wesentlich gefährlichere Chlorid (ebenfalls aus der Gruppe der Halogene), oft gebunden an Natrium in vielen Speisen vorhanden ist. Auch sollte, aus diesem Grund, das Baden in Meerwasser dringend unterlassen werden. Betroffenen wird geraten sich in der Wohnung einzuschließen und skurrilen Verschwörungstheorien im Internet hinterherzujagen.

  • #172

    besorgte Mutter (Sonntag, 09 März 2014 22:05)

    Wenn das alles so ein "Müll" sein soll, verstehe ich nicht, warum manche Menschen, die hier schreiben und es einfach noch nicht verstehen wollen, ihre Zeit "verschwenden". Ich würde meine Energie an ihrer Stelle nicht "verschwenden" mit Inhalten von denen ich A: nichts verstehe und B: mich nicht informiert habe. Ansonsten wäre ich der Wahrheit ja schon auf den Grund gekommen. Habt ihr nichts besseres zu tun? Als ich noch nichts von alles dem wusste, hätte ich mich nie für so eine Seite interessiert. Ich nenne das ambivalent. Vielleicht werden gerade diese Menschen noch "wach", weil sie sich schon mal mit diesen Themen auseinander setzen, es aber noch nicht wahr haben können oder einfach noch Zeit brauchen. Jeder entwickelt sich weiter... manche eher und manche später...und manche erst im nächsten Leben...jeder ist da ganz individuell und das möchte ich auf keinen Fall bewerten...

  • #173

    ddddd (Montag, 10 März 2014 11:33)

    Heute am 10.03.2014 war auf der Homeseite von T-online ein Beitrag eingestellt." Was wirklich an die Nieren geht". Einer der Forumsteilnehmer berichtet über die Wirkung von Flourid. Neugierig geworden suchte ich nach Beiträgen im Internet. Als ich mich bei dem Verfasser bedanken wollte, war sein Eintrag verschwunden. Also schrieb ich selbst einen Beitrag. Siehe da, einen längeren Bericht schreiben konnte ich nicht, weil die Maske plötzlich nicht mehr genug Platz bot. Also löschte ich Absätze raus. aber mehr schreiben konnte ich trotzdem nicht. Kurz darauf war der Beitrag von der Hauptseite verschwunden. Im Bereich Gesundheit,(Niere) fand ich ihn wieder. Ich korigierte nochmals meinen Beitrag. Er erschien auch. Sonst bewertet jeder Depp meine Einträge, aber bei diesem nicht eine Bewertung weder zum positiven noch zum negativen.
    Ich machte kurzzeitig etwas anderes als ich diesen Beitrag wieder aufrief, war mein Eintrag auch verschwunden.
    Dies zeigte mir dass wohl doch etwas drann sein muß.
    Übrigens mit den Krankheitssymtomen trifft zu 80 % voll auf mich zu. Ich bin Schlang, habe mich immer Gesund ernährt, natürlich auch mit Jod und Floursalz. Vor meiner Erkrankung war ich immer Aktiv habe mich viel bewegt und Sport getrieben. Trotz allem einen Bluthochdruck von 180-230 und 90-130 bekommen,Collesterienwerte die am oberen Ende der Skala liegen und dies obwohl ich mich Fettarm ernähre, mit Olivenöl koche. Gicht, Atritis, Bournout, Depressionen usw.
    Heute geht es mir mal so halbwegs gut und ich kann diesen Bericht verfassen. Die meiste Zeit allerdings ist mir schon das Anschalten des Computers zu viel.

  • #174

    ddddd (Montag, 10 März 2014 12:01)

    Übrigens an der Börse gabe es auch Verschwörungstheorien. Der Goldpreis wird manipuliert. Diese Leute wurden nur belächelt. Seit diesem Monat ist es amtlich Vier große Firmen unteranderen die Deutsche Bank haben die Goldpreise manipuliert, auf Verlust gesetzt und dann an der Preisspirale nach unten gedreht.

    Quelle: Gold(Spot) Edelmetall Kurs "Finanzen 100"

  • #175

    Zahnfee (Dienstag, 11 März 2014 12:01)

    Viel Spaß beim Anbau von eigenem Getreide,Obst und Gemüse und der Haltung von Tieren für den eigenen Fleischbedarf!
    Ihr seid ja der Meinung,daß überall Fluoride zugesetzt werden.
    Wer will sich die Zeit dafür nehmen, um so gesund zu leben?
    Ach ja,und bitte das Atmen einstellen. Fluorid soll auch in der Luft enthalten sein...

  • #176

    jayjay (Sonntag, 23 März 2014 22:17)

    Fluorid ist nicht gleich Fluor
    sowie Chlorid nicht gleich Chlor ist
    Dürfen wir jetzt auch kein Salz (NaCl) benutzen weil es ja giftiges Chlor ist
    der ganze Artikel ist der absolute Schwachsinn

  • #177

    Marta (Mittwoch, 23 April 2014 05:40)

    Diese Diskussionen und Infos hier sind kein Schwachsinn und ich verstehe auch nicht, warum Menschen, die nicht daran glauben, ihre Beiträge oder besser gesagt ihre Beleidigungen hier reinschreiben?
    Haben die nichts Besseres tun?
    Und ein kleiner Funke an Skepsis, dass fluoridhaltige Zahnpasta u.a. bedenklich sein könnte, scheint auch in deren Köpfen zu sein.
    Sonst hätten diese Zweifler und Beleidiger diese Seite hier doch wohl gar nicht gefunden - auch Ihr habt nach Fluorid Infos sammeln wollen, weil Zweifel da sind, gibt es doch zu.
    Es geht hier nicht um Verschwörungstheorien, das würde man bei genauem Durchlesen auch verstehen, aber einige lieben es halt zu Provozieren und einen sinnlos zu beleidigen, ohne Sinn und Verstand.
    Es ist ja bekannt, dass die Leute, die keine Ahnung haben, das größte Mundwerk haben. Da paart sich halt Arroganz + Dummheit, das war leider schon immer so und wird es auch bleiben.
    Zahnfee z.B., es geht hier nicht darum das Atmen einzustellen, warum gleich so krass werden?
    Doch etwas Panik bekommen, dass Deine gute alte fluoridhaltige Zahnpasta bedenklich sein könnte?
    Die Luft zum Atmen ist gratis für uns, aber hier geht es darum Fa. zu unterstützen mit dem Kauf solcher Produkte, die sich nicht sonderlich um unser Wohlergehen kümmern.
    Wenn Du für den Dreck freiwillig Geld bezahlen willst, ist das Deine Sache, aber ich und viele sehen das nicht ein.
    Du hast Recht irgendwas ist immer, wahrscheinlich auch in Obst, Getreide etc.
    Aber darum geht es hier nicht, verallgemeinere bitte nicht alles!
    Es ist erwiesen, dass gewisse Sachen, die im Umlauf sind, gesundheitsschädlich sind und dafür Geld zahlen zu sollen, ist einfach das letzte!
    Aber, wenn Du und racebenz & Co. den Medien, der Werbung und den großen Fa. alles glaubt, bitte, ist Eure Sache und wenn ihr uns alle hier für Dummschwätzer und Blondinen haltet, dann fragt doch mal in einem ernsten Gespräch Euren Arzt oder jemand, dem ihr vertraut danach, was die davon halten.
    Trotzdem auch alles Gute weiterhin für Euch und erspart uns allen bitte Eure ahnungslosen und arroganten Kommentare, die zum Teil recht persönlich sind.
    Wir finden nicht, dass das hierher gehört.
    Das hier ist ein Ort für Leute, die es ernsthaft interessiert, sich auszutauschen. Natürlich hat jd. das Recht auf seine Meinung, dann aber doch bitte sachlich und fair, danke.

  • #178

    Stephan (Mittwoch, 23 April 2014 06:00)


    Bin durch Zufall auf diese Seite hier gelandet, weil ich Infos erhalten wollte zu diversen Themen, wie Aspartam, Jod etc.
    Puh, ziemlich viele interessante Infos, muss ich erst mal alles verarbeiten.
    Bin eher skeptisch, ob das alles so sein könnte, halte es aber für durchaus realistisch, wenn man sich mal etwas genauer mit diesen Themen beschäftigt.
    Melde mich bald mal wieder, evtl. mit neuen Erkenntnissen oder evtl. auch mit Neuigkeiten, wo ich evtl. etwas widerlegen kann oder bestätigen, mal sehen.
    Bis dann. Ciao.

  • #179

    eine Mutter (Donnerstag, 24 April 2014 09:37)

    Spannend finde ich, dass nur diejenigen beleidigend werden, die sich noch nicht ausreichend informiert haben. Diejenigen, die wissen, dass das alles stimmt, haben das nicht nötig und wünschen den "Unwissenden" nur eines: mehr Informationen und dass sie schnell ihre Augen öffnen. Viel Erfolg dabei!
    Ich konnte es auch erst kaum glauben, bin froh, dass ich mein Wissen an meine Kinder weiter reichen kann.

  • #180

    Sebastian (Sonntag, 04 Mai 2014 23:19)

    Hallo, erstmal toller Bericht.
    Es gibt leider nichts zur Elmex Gelee weil da ja irgendwie 12.5 mg fluride drin sind oder so. Ich mein wenn du die tube luscht fällste tot um....

    Das mit dem vittel wasser hat mich schon etwas sprachlos gemacht.

    Was ich aber gerne wisse würde:

    Ich hab überlegt wie das war vor 100 jahren. Wo es nicht den zusatz in Zahnpasten dann gab da müssten ja alle Menschen total schlechte beisser gehabt hätten.. gab wohl auch keine zero coke oder der ganze andere mist mit der nahrung. Aber heute werden die zahnärzte reich, und wenn vielleicht doch alle eig schlechte beisser bekommen durch flurid. Ich persönlich putze ohne flurid mit ner zahnpHallo, erstmal toller Bericht.
    Es gibt leider nichts zur Elmex Gelee weil da ja irgendwie 12.5 mg fluride drin sind oder so. Ich mein wenn du die tube luscht fällste tot um....

    Das mit dem vittel wasser hat mich schon etwas sprachlos gemacht.

    Was ich aber gerne wisse würde:

    Ich hab überlegt wie das war vor 100 jahren. Wo es nicht den zusatz in Zahnpasten dann gab da müssten ja alle Menschen total schlechte beisser gehabt hätten.. gab wohl auch keine zero coke oder der ganze andere mist mit der nahrung. Aber heute werden die zahnärzte reich, und wenn vielleicht doch alle eig schlechte beisser bekommen durch flurid. Ich persönlich putze ohne flurid mit ner zahnpasta die es eit 60 jahren gibt. Und bin voll zufrieden. Dankeasta die es eit 60 jahren gibt. Und bin voll zufrieden. Danke

  • #181

    Ein Hinterfrager (Montag, 26 Mai 2014 12:23)

    mal ganz im Ernst Leute... Das hat nichts mit Wissenschaft zu tun wenn mann fluorid mit Fluor vergleicht.... Immerhin vergleicht auch niemand Natriumchlorid mit Chlor oder?

  • #182

    Gott (Montag, 26 Mai 2014 21:50)

    Kinder, ich habe euch fast 300 Elemente geschenkt, manche passen zusammen, manche nicht, es ist ein großes Puzzel. Aus diesen knapp 300 Elementen gehen Abermillionen Verbindungen hervor, in der Zahl so kräftig wie Sterne an Eurem Himmel - und keines gleich dem anderen! Sehet ehrfürchtig, was ich geschaffen habe. Wie viel Blut wird in der biblischen Geschichte vergossen? Sogar meinen eigenen Sohn habe ich für Euch geopfert, doch Ihr versteht es nicht. Ist die Bibel böse? Nein, Ihr liebt sie, obwohl darin gemordet und gelüncht wird.
    Alles in dieser Welt hat seinen Platz, seine Bestimmung. Manches ist gut für Euch, manches nicht, das sagt auch die Bibel. Fluor ist ein Gas, das mit allem reagiert, was im zu Nahe kommt. Fluori ist eine Verbindung, also ein Fluor-Atom, das bereits einen Reaktionspartner gefunden hat. Chlor ist ein Gas, das fast so aggresiv ist wie Fluor und Eure versifften Bäder von den lieben Legionen an Legionellen frei hält. Doch Natriumchlorid benötigt Ihr, ohne dieses weiße Gold würdet Ihr ehlendiglich verrecken - Ihr nennt es Kochsalz. Und nicht zuletzt schenkte ich Euch durch Dihydromonooxid das Leben. Gewiss, viele unschuldige ersticken daran oder schlagen sich den Kopf auf, weil eine Pfütze unachtsam auf dem Boden lag. Und dennoch ist es meine genialste Erfindung für die Biosphäre ERDE. Ich brauche Euch nur dieses eine Elexier unerreichbarh zu machen, und alles begänne von neuem - RESET.

    Kinders, habt Euch doch einfach nur lieb! Ich hab Euch lieb, ganz gewiss - aber wenn Ihr nicht brav seid, muss ich Euch strafen - und sei es mit Drogen die Eure zankenden Geister einfach nur mal wieder ein wenig drosseln.
    Wie sagt Ihr so schön: die Wege des Herrn sind unergründlich.

  • #183

    ein kritischer Mensch (Montag, 26 Mai 2014 22:25)

    Hallo Leute, interessanter als den Bericht finde ich die Kommentare. Ich kann mich da nur denen die sachlich bleiben anschließen:
    ich bin knapp über dreißig. Einige in diesem Alter haben schon Kronen oder der Gleichen - ich nicht. Ich nutze seit Jahren die "zahnpaste mit den grünen Streifen", da ist Fluorid drin. Mein Zahnarzt sagt, ich hätte gesunden Speichel. Ich putze jeden Abend die Zähne, und nur am Abend. Mein Zahnarzt hätte es gerne öfter gehabt. Fast jeden Morgen esse ich Nutellabrot und trinke eine Tasse Kaba. Seit einigen Jahren sind meine Mandeln ständig gefüllt und scheinen sich nicht mehr freiwillig zu leeren. Also muss ich sie ausdrücken wie einen Pickel - echt übel masochistisch die Prozedur.
    Ich bin geistreich und rebellisch, doch oft fühl ich mich unterdrückt und ausgebremst. Ich bin von meinen Ideen überzeugt, doch ich finde keine Anhänger, sondern ernte immer erst dann Begeisterung wenn ich es gegen den Willen aller trotzdem geschafft habe. Böse Welt, böse Welt!
    Also: ja, ich hab Fluorid im Leib, Ja, ich fühl mich unterdrückt, Ja meine Mandeln sind seltsam. Aber Hand aufs Herz: wenn fluorid bremst, dann müsste es mich doch direkt bremsen und nicht durch die Hand meines Vorgesetzen? ...oder? Vielleicht bin ich ja auch eigentlich ein Terrorist, doch durch das Fluorid in mir bin ich nur ein einfacher aber rebellischer Angestellter.
    Faktum pura: man kann weder das eine noch das andere Nachweisen. Nur eines habe ich wie auch viele der Contragonisten in diesem Blog erkannt: Fluor, Fluorit und Fluorid sind komplett verschiedene Dinge. Das wird in dem Artikel total verschleiert und macht ihn unseriös.
    Ich will nicht behaupten, dass der Autor lügt oder wirres Zeug redet - er arbeitet nur nicht dokumentarisch korrekt. Er hat keine vernünftige Quellenangabe, noch eine strukturierte Argumentation ... er proletet einfach nur daher wie am Stammtisch. Das macht mich dann leider ebenso nachdenklich wie die aufgeführten Thesen.

  • #184

    Freedom Fighter (Samstag, 31 Mai 2014 01:17)

    Das ist es!
    Erzählt den Menschen die Wahrheit.
    Back to nature!

  • #185

    Hans (Dienstag, 10 Juni 2014 15:44)

    Die Frage ist, warum verbietet Belgien das Fluor in Produkten, wenn es doch so ungefährlich ist? Darüber sollte man mal nachdenken!

  • #186

    Facepalm (Mittwoch, 18 Juni 2014 22:30)

    Einen Beitrag bei dem "Fluor" und "Fluorid" beliebig als Wort verwendet wird lese ich nicht mal bis zu Ende, weil das nicht dasselbe ist ...

  • #187

    Steffi (Donnerstag, 26 Juni 2014 09:12)

    Oh mann daher kommen also die Diskusionen mit den Patienten bei der Zahnreinigung, tatsächlich ist Fluor ein Gift, Fluoirid ist hingegen etwas anderes wie schon vorher erwähnt wurde. Auch hat niemand behauptet das man Karies bekommt durch Fluoridmangel. Dieser Trottel soll doch seine Zähne garnicht mehr putzen den Laut seiner aussage bringt es ja eh nichts. Offensichtlich ist er kein Zahnarzt. Natürlich ist es wie bei vielen anderen Dingen auch die Menge machts, z.B. bei Tollkirschen sind ziemlich giftig wie man weiß und trotzdem in vielen Medikamenten. Also ich bin Prophylaxehelferin und benutzt fluoridierte Zahncrem und Fluoridgeel einmal die Woche, auch meine Patienten bekommen Fluorid ist ja ein Gas stimmt bin tot und denken kann ich auch nicht. Aber meine Zähne sind toll

  • #188

    Rahel (Samstag, 12 Juli 2014 22:39)

    Es braucht im Grunde keine Diskussion. Ich sehe noch das Totenkopfzeichen mit der Aufschrift "Sehr giftig!" auf dem Fluoridtopf.

  • #189

    Besserwisser (Donnerstag, 17 Juli 2014 17:48)

    Nicht die Bedenklichkeit sondern die Unbedenklichkeit von Fluorid sollte wissenschaftlich bewiesen werden bevor wir es uns verabreichen. Die Studienlage ist kontrovers. In der Muttermilch ist kein Fluorid, wieso sollte man es Säuglingen künstl. zuführen? Hab bei meinen Sohn die Fluretten verweigert, da sich selbst Kinderärzte nicht einig waren, wie man mit dem Thema umgeht. Informiert Euch gründlich und bildet Euch Eure Meinung.

  • #190

    Yana (Freitag, 18 Juli 2014 11:39)

    Könnte der Autor bitte das Wort "Fluor" aus dem Artikel streichen!!! Erstens hat es gar nichts mit Flourid und der Diskussion zu tun, Zweitens ist es bestimmt keinem Lebensmittel zugesetzt, da es ein Gas ist.
    Ziel es es doch bestimmt die Leute aufzuklären, nicht zu verwirren. Danke!

  • #191

    Fluoridfeind (Freitag, 01 August 2014 04:20)

    Hab mein ganzes Leben kaum Fluorid genommen. Gestern hab ich aber bei einen Freund Fritten gegessen. Salz mit Fluorid. Seitdem habe ich Übelkeit, erbreche sogar manchmal. Ich glaube auch mein Gehirn ist seiddem viil chlchter. Ect kace dies fluid

  • #192

    momomomentmal (Samstag, 09 August 2014 02:54)

    FLUOR & FLUORID ZWEI VÖLLIG VERSCHIEDENE SACHEN
    FLUOR IST GIFTIG & FLUORID IST EIN SPURENELEMENT WAS MAN EH DURCH VERSCHIEDENE NAHRUNGSMITTELS ZU SICH NIMMT? FINDE ABER TROTZDEM DAS ES NICHT EXTRA IN ZAHNPASTA SEIN MUSS !

  • #193

    DrMedWurst (Montag, 11 August 2014 20:16)

    ... lassen Sie sich bitte helfen...

    ... habe selten so viel Quatsch auf einem Haufen gelesen...

  • #194

    Apothekerin (Sonntag, 17 August 2014 21:25)

    bitte lest die studie der HARVARD Universität http://www.hsph.harvard.edu/news/features/fluoride-childrens-health-grandjean-choi/
    Fazit : fluor und dessen verbindungen machen dumm.
    P.S.: Furchtbar wie manch linkshirnig hochgebildeter mensch hier so aggro reagiert wenn er sein mühsam angelerntes wissen, augenscheinlich doch in frage stellen soll.
    Ist die wahre weisheit nicht die, die für neue Erkenntnisse offen bleibt. selbst wenn die erde vorher immer platt gewesen war.
    Namaste, schalömchen und Peace

  • #195

    AntiConspiracy (Sonntag, 24 August 2014 23:22)

    Ich muss zu allererst gestehen, dass ich kein Zahnarzt bin, und auch nicht Medizin studiert habe. Ich kann deshalb keine wissenschaftlichen Arugmente widerlegen.

    Generell lässt sich jedoch sagen: Der Artikel ist schlecht. Grundsätzlich basiert er auf dem Prinzip der Panikmache. Der Leser merkt nach nur wenigen Sätzen, dass der Autor sich nie tiefgründig mit dem Thema befasst hat, da selbst chemische Bezeichnungen, die ich in der 10. Klasse gelernt habe, schlichtweg verwechselt werden. Die Glaubwürdigkeit der Artikels sinkt weiterhin immens, wenn man die Argumentationsstruktur sowie Rechtschreibung/Grammatik in Augenschein nimmt - Es kann keine gebildete Person gewesen sein, die diesen Artikel verfasst hat.

    Spätestens jetzt muss klar sein, dass man den Artikel, selbst wenn er denn wahr wäre, nicht ernstnehmen dürfte. Trotzdem tun genau dies sehr viele Leute, wie man an den Kommentaren erkennt. Die Frage ist - warum? Ich für meinen Teil schlussfolgere, dass sich diese Leute, zusammen mit dem Autor, auf einem und dem selben Niveau befinden.

    Sie werden von Panikmache manipuliert.

  • #196

    Kevin (Freitag, 29 August 2014 01:06)

    Danke für die Aufklärung.
    Sehr interessanter Beitrag!

  • #197

    Pitt (Montag, 01 September 2014 20:29)

    in Tollhaus hier,

    Fluorid, Natriumfluorid ,hat in Zahnpasta und als Zusatz im Salz nichts zu suchen.

    EU-Gefahrstoffkennzeichnung [6] aus EU-Verordnung (EG) 1272/2008 (CLP) [5]
    Giftig
    (T)
    Toxikologische Daten

    52 mg·kg−1 (LD50, Ratte, oral)[7]
    52 mg·kg−1 (LD50, Maus, oral)[7]
    52 mg·kg−1 (LD50, Kaninchen, oral)[7]


    Verantwortliche gehören ins Gefängnis.

  • #198

    Pitt (Montag, 01 September 2014 21:01)

    Wollte nur noch schreiben ,dass die meisten User hier an verblöden sind.

    Fluorid ist schuld............

  • #199

    Srinivasa R. Aiyangar (Donnerstag, 04 September 2014 00:29)

    @Pitt: Selten so einen Schwachfug gelesen. Schon Paracelsus wusste, dass die Dosis den Unterschied zwischen Medizin und Gift macht. Im Übrigen: Auch Kochsalz besteht aus giftigen Einzelkomponenten (Natrium & Chlor) und ist als Verbindung dennoch lebenswichtig (sofern nicht überdosiert).

  • #200

    Pitt (Donnerstag, 11 September 2014 18:29)

    @Srinivasa R. Aiyangar

    Richtig, dass die Dosis den Unterschied zwischen Medizin und

    Gift macht.

    Da haben wir es...!!!!

    Morgens, Mittags und Abends, jeden Tag, monatlich, jährlich die

    Zähne putzen mit Fluorid..?

    Einmal Ja! Das verkraftet der Körper, aber ständig diesen Dreck
    reinfressen....MACHT KRANK.

    Guten Appetit.

    Fluor ... Flusssäure ...Fluorwasserstoffsäure mit Natriumcarbonat

    ist NATRIUMFLUORID ...Kein Natürliches!

    EU-Gefahrstoffkennzeichnung [5] aus EU-Verordnung (EG) 1272/2008

    (CLP) [4]
    Sehr giftig \tÄtzend
    Sehr giftig \tÄtzend
    (T+) \t(C)
    R- und S-Sätze \tR: 26/27/28​‐​35
    S: (1/2)​‐​7/9​‐​26​‐​36/37​‐​45

    Natriumfluorid ist giftig. Das Einatmen von Stäuben ist zu vermeiden. Bei der Arbeit mit Natriumfluorid sind Handschuhe zu tragen. Als letal wird grundsätzlich eine Menge von 5–10 g für einen 70 kg schweren Menschen angesehen.[10]Allerdings wurden Todesfälle bereits ab einer Dosis von 15 mg/kg beobachtet, was bei einem 70 kg schweren Menschen einer Menge an Natriumfluorid von 1,05 g entspricht.[11]Aus diesen Gründen wird bereits eine Menge von 5 mg/kg als kritische Schwelle angesehen, da bereits ab diesem Punkt ernste lebensbedrohliche Vergiftungserscheinungen auftreten können, die eine sofortige Notbehandlung benötigen. [12]

    Wie oft noch müssen wir Chemiker euch Ar....er aufklären?

    Geht das nicht in eure Birne ? Ach..Fluorid macht euch blöd?

  • #201

    Seroquel (Donnerstag, 18 September 2014 00:35)

    Das schöne an Verschwörungstheorien ist, dass sie so aufgebaut sind, dass sie nicht widerlegt werden können. Wirkliche Belege für ihre Theorien können ihre Vertreter natürlich auch nie liefern. Meistens werden dann irgendwelche schrägen "Experten" genannt, die niemand mit Verstand ernst nimmt, was dann wieder auf eine Diffamierungskampagne dieser obskuren Macht zurückgeführt wird, die im Hintergrund alles kontrolliert. Egal ob nun Fluorid im Trinkwasser, Impfungen, Chemtrails, Reptiloiden, 9/11, Roswell oder Nazis auf dem Mond.

    @Pitt

    Darf man Fragen, wo Sie Chemie studiert haben?

  • #202

    Margit (Samstag, 20 September 2014 13:07)

    Endlich !!! Es gibt zu wenige wie sie, die sich trauen an die Öffentlichkeit zu gehen. Es ist keine Frage der Beweise für den Missbrauch des Fluorides u. die ganzen anderen Gifte. Wir die Befölkerung bekommt immer nur die Spitze des Eisberges zu sehen, wenn überhaubt. Wir scheine vergessen zu haben was die alten Propheten voraus gesagt haben, wir sind auf dem besten Weg dahin. Was ist das für eine Welt wo Spendengelder veruntreut werden in dem Bewußtsein das Kinder auf der ganzen Welt verhungern müssen. Es gibt Ärzte die längst ein Mittel ( biologisch) gegen Krebs, Aids ...gefunden haben, die mit Morddrohungen u. Anschlägen leben müssen weil sie wenn man sie ließe das ganze Pharmakartell stürzen könnten. Dann würde niemand mehr freiwillig Chemie schlucken. Aber eins ist sicher, auch die Mächtigen u. die Reichen haben nicht das letzte Wort. Denn wenn sie vor Gott stehen werden sie nicht gefragt, was u. wieviel hast du erreicht sondern wen hast du geliebt. Ich wünsche ihnen ganz viel Mut um weiter zu machen, klären sie weiter auf. Mit mir ist jemand dazu gekommen.!!!!!

  • #203

    monster (Sonntag, 05 Oktober 2014 11:19)

    Fluor wer?

  • #204

    Oldi (Dienstag, 14 Oktober 2014 20:55)

    Völliger Unsinn. Hier wird ständig von Flour geredet. In Zahnpasta ist aber nur Flourid enthalten und das ist, wenn man nicht gleich ne ganze Tube Zahnpasta in sich rein schiebt, auch ziemlich ungefährlich. Erst denken und dann soviel schreiben.

    Ziemlich klar das die hier nur Produkte verkaufen wollen...
    Danke.

  • #205

    Nico (Dienstag, 04 November 2014 13:22)

    in unserem trinkwasser kommt auch fluorid vor oder wird beigemengt. siehe die wasseranalyse des versorgers. bei mir rheinenergieh ttp://www.rheinenergie.com/de/privatkundenportal/produkte_preise/wasser_2/qualitaet__haerte/qualitaet__haerte_1.php

  • #206

    DerVahrheitstheoretiker (Mittwoch, 19 November 2014 21:59)


    Ja, die obamagelenkte Faschistenregierung, die Wirtschaft (Freimaurer) und die Banken (Finanzweltjudentum) betrügen die Menschheit schon seit Jahrtausenden! Das sind "Menschen", welche nur das Schlechteste für ihre Mitbürger/Gesellschaft wollen. Fluoride sind noch nicht einmal das Schrecklichste. Habt ihr schon mal was von Dihydrogenmonoxid (DHMO), Halit oder Hydroxyameisensäure gehört ?! Das ist alles in unseren ganz normalen Wasserflaschen enthalten. Man kann es kaum glauben! Die durch die geschmierten Medien propagandierte Zwangmedikamentierung, welche von der Industrie (z.B. Aluminiumindustrie) durch bezahlte Studien unterstützt wird, ist auch für den 11. September verantwortlich, welcher von dem dichten undurchsichtigen Lügennetznetz der Faschistischen Staaten von amerika seit ihrer Gründung geplant wurde, was von normalen, naiven und gedankengesteuerten Marrionetten nicht zu durchschauen ist, sondern nur von uns unabhängigenen, gegen Volksprapaganda geimpften wahrheitsliebenden Menschen, welche im Besitz der einzigen unantastbaren Wahrheit sind. Man kann kaum glauben was in dieser kranken, korrupten Welt so vor sich geht. Wie schlecht wir es hier doch alle haben. Diese seriösen, unabhänigen Studien darf man nicht eine Millisekunde anzweifeln. Wer etwas anderes behauptet ist ein Lügner!!!!

  • #207

    So ist das mit den Lügen (Dienstag, 25 November 2014 13:43)

    Sehr schöner Artikel - vielen Dank ! :)
    Leider ist die Flour-Lüge nur eine von Hunderten von Lügen.
    Selbst die Menschheitsgeschichte ist gelogen.
    Man beachte: DARWINS - THEORIE > hiermit sind keine Fakten gemeint sondern alles ist >>T H E O R I E << . Sollte nur mal als AUGENÖFFNER dienen.
    So viel zu: Wir glauben jeden Scheiß von jedem dahergelaufenen,
    der sich Fach-Primat für irgend etwas schimpft.

  • #208

    Nachdenker... (Sonntag, 14 Dezember 2014 19:48)

    Dieser unglaublich schlecht recherchierte Artikel strotzt nicht nur vor Halbwahrheiten und unwissenschaftlicher Vorgehensweise, sondern versagt schon auf dem grundlegenden Gebiet der klaren Trennung von Fluor und Fluorid.
    Mich Würden wirklich einmal die "Patente" auf Zucker interessieren..

  • #209

    clarice (Sonntag, 21 Dezember 2014 08:52)

    Interessant wieviele Fluorid Befürworten hier wettern. Wie kommen die Leute auf diese Seite, pure Neugier oder etwa doch Zweifel?

  • #210

    Peter (Samstag, 03 Januar 2015 00:57)

    Neue Studie aus Neuseeland wiederlegt Behauptungen, dass fluoriertes Wasser den IQ mindern könnte

    Lead author Dr. Jonathan Broadbent describes the team's findings:

    "Our analysis showed no significant differences in IQ by fluoride exposure, even before controlling for the other factors that might influence scores. In line with other studies, we found breastfeeding was associated with higher child IQ, and this was regardless of whether children grew up in fluoridated or non-fluoridated areas."

    Dr. Broadbent suggests that studies finding an association between water fluoridation and reduced IQ tend to have used poor research methodology with a high risk of bias. Speaking to Medical News Today, he said of the Harvard study: "The authors stated that each of the articles reviewed had deficiencies, in some cases rather serious. It is a meta-analysis based on poor quality research."

    He adds that the Dunedin Multidisciplinary Study, by comparison, is world-renowned for the quality of its data and rigor of its analysis.

    In conclusion, Dr. Broadbent says:



    "Our findings will hopefully help to put another nail in the coffin of the complete canard that fluoridating water is somehow harmful to children's development. In reality, the total opposite is true, as it helps reduce the tooth decay blighting the childhood of far too many New Zealanders."

    Written by David McNamee



    Copyright: Medical News Today

  • #211

    Billy Waugh (Samstag, 10 Januar 2015 07:26)

    Hallo,
    Sind Sie reichen aber noch immer keinen Ruhm ?, Sie sind schlecht und Sie wünschen, Beide haben Reichtum und Ruhm? oder haben Sie ein nützliches Talent und wollen anzuschließen, um die Illuminaten? wenden Sie sich an Sir Victor Smith ist er Mitglied und auch ein Mittel, um dem großen Meister geschickt, um wie viele von denen zu bringendie daran interessiert sind,ein Mitglied der Illuminati an den großen sind Illuminati Tempel .. KONTAKTIEREN SIE IHN ÜBER SEINE email: Victorsmith101@yahoo.com

  • #212

    Jo (Dienstag, 24 Februar 2015 22:53)

    Herr Dr.med.dent. Willi Schneller
    Haben sie Gehören etw. von Iodiert in SALZ?
    Das ist die erste Große GIFT, und jetzt Fluor. Oder ASPARTAM ACESULFAM K. ALLES SIND GANZ GANZ GUUUUTTTT, ODER?
    Trotz. Danke Ihnen, Für das info. Aber Selbe Kaufe ich nicht Vergiftet wasser. Salz auch nicht.

  • #213

    MeGusta (Donnerstag, 26 Februar 2015 19:18)

    Do you even Science?
    Dieser "Artikel" ist mal das unwissenschaftlichste was ich jemals gesehen habe.

  • #214

    Manju (Dienstag, 03 März 2015 06:54)

    Unwissenschaftlich ist der Artikel ja. Unbegründet nein. Wir brauchen dieses Flourid nicht, machen wir uns doch nichts vor. Das ganze Gerede von, es könnte nützlich sein basiert auf Halbwissen. Wir brauchen auch kein Alu im Deo und Es in Lebensmitteln.

  • #215

    jesus (Freitag, 13 März 2015 14:27)

    meine oma wurde 90 und hatte niemals die zähne geputzt oder irwas künstliches fluorites genommen und hatte niemals zahnschmerzen oder ein loch...
    sie liebte fettiges

  • #216

    SuperMario (Mittwoch, 15 April 2015 21:00)

    Vielen Dank für die klaren Worte :o) schön zusammengefasst

    Nun die Kritik (Meckern auf hohem Niveau):
    Da ich mich kritisch mit wissenschaftlichen Studien auseinander setzen möchte, wäre ich erfreut gewesen, wenn die verschiedenen Studien irgendwo aufgezählt worden wären. Ich habe jetzt schon 20 Jahre Texte gelesen und möchte mittlerweile auch mal etwas in der (Hinter)Hand haben, wenn ich jemanden mit Fakten überzeugen muss, um nicht in die klassische Ecke gedrängt zu werden ;-) -- da die Quellen auch hier nicht angegeben wurden, sondern nur auf andere verwiesen wird, geht für einen wie mich die Suche wieder weiter. Finde es schade, wenn immer wieder nur Leute auf andere Leute verweisen; aber niemand die Studien benennt.

    Aber trotzdem Danke für den Aufwand und den schönen Text!!!

  • #217

    Matthias (Mittwoch, 27 Mai 2015 06:02)

    Hier einmal 9 klare Punkte, die dautlich machen, warum Fluoride schädlich sind:

    1. Fluor kann im Magen in Flusssäure umgewandelt werden, die aggressivste aller Säuren, die unverdünnt sogar Glas wegätzt.

    2. Fluor setzt die Wirkung verschiedener Enzyme herab.

    3. Kollagen welches das Grundgerüst von Knochen, Zähnen, Blutgefäßen und anderen Geweben vorkommt, wird durch Fluorid zerstört. Dadurch altern diese Gewebe schneller.

    4. Fluorid hemmt die DNA Reparatur Enzyme und fördert dadurch die Entstehung von Krebszellen.

    5. Fluorid hemmt die Verwertung des Sauerstoffs in den Zellen, sie werden dadurch sauer. Insbesondere die Gehirnzellen sind betroffen.

    6. Knochen und Zähne brechen schneller, weil Fluorid sie härtet.

    7. Fluorid wirkt als Stoffwechselgift, ähnlich einem Antibiotikum im Darm und stört dadurch die Darmflora.

    8. Fluorid bewirkt die Freisetzung von Adrenalin und Kortisol und stört dadurch das Immunsystem.

    9. Wenn wir uns das homöopathische Bild von Fluor in ”Acidum Fluoricum” anschauen, finden wir auch die Verhärtung wieder vor allem in Form einer ausgeprägten Härte des Charakters. Z.B. Kinder, welche jahrelang Fluortabletten konsumierten, wirken oft verhärmt, älter und härter, als es ihrem Alter entsprach.

  • #218

    Jürgen T. Knauf (Sonntag, 14 Juni 2015 08:57)

    ..erstaunlicherweise entsprechen ausgerechnet beim Flourid die angeblich gemessenen Minimalwerte bei der Trinkwasseranalyse der Stadtwerke München exakt dem Durchschnitt - und das, obwohl der Maximalwert fünfmal höher ist.. https://www.swm.de/dms/swm/dokumente/m-wasser/trinkwasser-analysewerte.pdf

    Um zu erkennen, dass das seltsam ist, braucht man nicht Mathematik zu studieren. Und auch wenn hier der Median als Durchschnitt genommen wird, müsste die Messreihe so eindeutig sein, dass jeder Statistiker bei dem Maximalwert von einem Messfehler ausgehen würde..

    Zufall? Nachfragen bei der SWM erweisen sich als mühsam..

  • #219

    Poison (Mittwoch, 17 Juni 2015 21:28)

    Hier nochmal ein guter Bericht über Fluorid:

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/mike-adams/beweis-chinesische-lieferanten-listen-natriumfluorid-offen-als-insektizid-und-anhaftendes-schutz.html

    Und hier, für alle Fluoridfans, zum kaufen:

    http://www.lehrmittel-vertrieb.de/Shop/Natriumfluorid/25/g.html

    ...ist gut für die Zähne.....

  • #220

    Abraxas2312 (Sonntag, 12 Juli 2015 07:25)

    Hallo,

    zunächst einmal etwas Grundlegendes - ganz unabhängig von diesem Sachverhalt: Warum vertraut ihr jemanden, der
    a) nicht alle Quellen angibt;
    b) eine Quelle auch noch falsch schreibt (ich unterstelle mal, dass Kent DepeSche gemeint ist)
    c) selbst nur Zweitquellen benutzt?
    Solange der Autor nicht nachweisen kann, dass die Informationen aus fundierten Quellen kommen - d.h. von einem (nicht selbsternannten) Experten oder sonst jemanden der einen konkreten Einblick hat - ist das Ganze erstmal nur Polemik auf niedrigesten Niveau. Ihr glaubt ja auch niemanden, der einen kennt, der mit einer zusammen ist, die eine Freundin hat, die gehöhrt, dass ...

    Worauf will ich hinaus? Jede Information die man erhält sollte man für sich kritisch prüfen und nicht einfach übernehmen. Dies geht sowohl in die Richtung des blinden Glaubens, als auch in die Richtung der totalen Ablehnung.

    Nun zum Inhalt:
    Wer sich ein wenig mit der Welt beschäftigt, dem ist klar, dass nicht immer alles so ist, wie es scheint und nicht alles was so scheint, ist auch so. Man sollte sich also fragen, trügt der Schein?

    Dasselbe gilt für Flourid. Man sollte sich dabei mindestens folgende Fragen stellen und sie mit möglichst vielen GUTEN Quellen für sich selbst beantworten:
    - Ist Fluorid schädlich?
    -> Meine Antwort: Ja, mit der passenden Dosis.
    - Haben wir in Deutschland ein Fluorid-Problem?
    -> Meine Antwort: Nein, nie gehabt. Die Menge an Fluorid ist viel zu gering für Schäden oder Nebenwirkungen.
    - Hat Fluorid eine postive Wirkung auf meine Zähne?
    -> Meine Antwort: Ja, das ist mit zahlreichen, unabhängigen und nachvollziehbaren Studien belegt. Allerdings ist die Wirkung nicht groß genug, dass ich darauf Wert lege.
    - Hat Fluorid eine negative Wirkung auf mich?
    -> Meine Antwort: Ich weiß es nicht. Aber im Gegensatz zur postiven Wirkung, gibt es hier keine fundierten Quellen, die irgendwas belegen können. Zumindest habe ich keine gefunden. Dies gilt auch für den angeblichen Zusammenhang zwischen Fluor und der Psyche. Viele Pharmazeutika werden mit einem Fluor Molekül angereichert, um die Wirkung und die Struktur besser kontrollieren zu können [6].
    - Mache ich mir Sorgen um die Fluorid-Frage?
    -> Meine Antwort: Nein. Da habe ich ganz andere Befürchtungen, wie die Massenverdummung durch die Medien, didaktisches Versagen der Lehrkörper, der erschreckende Verlust unserer Sprache, usw. Aber das ist alles nicht Gegenstand dieser Nachricht. :-)

  • #221

    Abraxas2312 (Sonntag, 12 Juli 2015 07:26)

    Fortsetzung:

    Ein paar Fakten:
    1. Fluor ist nicht Fluorid.
    2. Der ganze Fluorid-Hype kommt aus den USA, Indien und China. Hier wurde stark mit Fluoriden (und auch anderen Chemikalen) Unsinn getrieben. In Deutschland haben wir ganz andere Maßstäbe, Rechte, Vorgehen, Prüfungen, etc.
    3. Die durchschnittliche Menge Fluorid, die wir Deutschen durch unser Trinkwasser und unsere Nahrung aufnehmen beläuft sich auf etwa 0,4 - 1,5 mg/Tag [1].
    4. Bei dieser Menge Fluorid gibt es bisher keine Nachweise, dass Langzeitschäden - vergleichbar zu China und Indien - an den Knochen oder Zähnen entstehen [1].
    5. Die Menge Flourid reicht NICHT für die Verhütung gegen Karies, dazu müsste freiweillig mehr aufgenommen werden [1].
    6. Die unter 1. angegebenen Mengen ergeben sich aus dem natürlichen Vorkommen von Flourid. Weder Nahrung noch Trinkwasser werden (heimlich) mit Flourid verstetzt. Nahrungsmittel mit Flourid sind als solche gekennzeichnet [1].

    @Matthias: Wenn man schon kopiert (oder warst du das im Forum?), dann kann man auch die Quelle dazu angeben. Hier zeigt sich das besondere am Zitieren! Die Antworten in der Quelle sind äußerst lesenswert [2]. Erklär mir doch mal bitte den Vorgang wie das Natriumfluorid in der Nahrung, Zahnpasta, Tabletten o.S. im Magen zu Flusssäure werden soll?! Das halte ich für eine gewagte Theorie.

    Ein kleiner Abstecher zum Jod. Wir haben aktuell eine leichte Jod-Unterversorgung in Deutschland. Das meiste Jod scheiden wir sowieso wieder aus. Eine Nebenwirkung durch die Jod-Einnahmen zu erhalten, ist eher ein schwieriger Prozess [3][4][5]. Wer glaubt kein Jod zu brauchen, darf gerne darauf verzichen. Wenn die Schilddrüse versagt heißt es ein lebenlang Tabletten nehmen: :-)

    Fazit:
    Glaubt nicht alles, was irgendwo steht. Aber viel wichtiger, glaubt nichts, was niemand belegen kann. Übrigens ist es ein beliebtes Vorgehen zur "Meinungsmache" eine Behauptung aufzustellen, die so nicht widerlegbar ist. Dadurch kann von der anderen Seite nur "gezetert" werdern. Man muss auch nicht immer eine Seite wählen. Manchmal ist es ganz gut nur ein bisschen Abseits der Mitte zu stehen.

    Quellen:
    [1] http://www.bfr.bund.de/cm/343/durchschnittlicher_fluoridgehalt_in_trinkwasser_ist_in_deutschland_niedrig.pdf
    [2] http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/189001,0.html
    [3] http://www.qualimedic.de/jod.html
    [4] http://www.bmel.de/DE/Ernaehrung/GesundeErnaehrung/_Texte/DEGS_JodStudie.html
    [5] http://jodmangel.de/broschuerenbestellung/pdf/Fachbroschuere_Jodmangel.pdf
    [6] http://www.spektrum.de/news/fluor-auf-dem-vormarsch/1178513

    Gruß
    ich

  • #222

    SimpleTruth (Montag, 20 Juli 2015 07:07)

    Das grosse Bild
    Virtually EVERY mall, stadium and large school built since 2000 designed as FEMA CC in the reduced version, the extermination camp:
    global-genocide.blogspot.--- /2009/09

  • #223

    Geld regiert die Welt (Samstag, 25 Juli 2015 04:38)

    Ein paar andere Fakten:

    - Die Wissenschaft ist unglaubwürdig!

    - Studien sind unglaubwürdig

    Daher darauf bezogen quellen ungültig!

    Ich studiere seit paar jahren meine eigene Medizin! Nicht die, die zwangshaft eingetrichtert wird! Grund zum Auslöser ist extremer haarausfall! Eine volkskrankheit die sogar als normal bei Männern angesehen wird! Schrecklich!
    Ergebnis; Lösungen vorhanden und extrem überteuert! Wieso?! Es geht wieder nur ums geld! Genau wie in der brillen Industrie! verkauft werden Shampoos, haarwasser usw... ohne ende in den Märkten die mit Aufschriften "gegen Haarausfall" versehen! Das heißt auf deutsch wenn man seine haare noch hat muss man das anwenden komisch oder?! Wer als Mann würde täglich seine haare damit waschen wenn er sowieso nicht weiß das er überhaubt irgendwann eine glatze bekommen würde?!

    Herstellern wurden schon des öfteren angeklagt das die Produkte wirkungs los seien!

    Antworten des Herstellers... wie oben beschrieben!

    Es geht nur ums geld!!! und zwar das Geld des kranken! WISO?! Man ist ja schon krank und muss dafür noch bezahlen? Dafür das jemand mich krank gemacht hat! Geht bei mir garnicht klar!!!!!!!!!!!

    Ich habe eigene tests durchgeführt mit der bio spirulina alge weil meine Willenskraft manchmal sehr gering war... auf grund von details im netz das bio spirulina Fluorid spült hab ich über 10 Tabletten am tag (4000mg) geschluckt!

    Ich war über das Ergebnis nach schon 3 tagen überrascht. ...ich konnte auf einmal viel besser denken. Hab naher gemerkt das ich viel tiefer schlafe als sonst. Der wille etwas zu tun ist stärker geworden!

    Ich wollte einfach mal wissen ob jemand auch Erfahrungen also mit nicht ein nehmen von Fluorid hatte und bin so auf diese Seite gestoßen

    Fakt ist: wer einmal lügt dem glaubt man nicht mehr. Kann jeder beliebige mensch sein!

  • #224

    Geld regiert die Welt (Samstag, 25 Juli 2015 05:53)

    Ach ja nochmal zum Thema DARWIN weil es hier schon mal genannt wurde!

    Darwins Revolutions theorie Entstehung der Erde..... das hat er sich aus gedacht

    Falls jemand noch an den schnee von gestern glaubt. Darwin hat kurz vor seinen tot gesagt das es nicht stimmt.

    Quellen könnt ihr selber suchen und entscheiden ob ihr es glaubt.
    Am besten in der Verwandtschaft oder Bekanntschaft fragen! Vielleicht findet ihr einen mündigen.

    Soviel zum Thema Wissenschaft

  • #225

    Mutter (Montag, 03 August 2015 19:44)

    Warum löscht nicht mal jemand so einen Unfug in den Kommentaren, in denen für Kredit geworben wird?

  • #226

    Matthias (Sonntag, 30 August 2015 21:42)

    vielleicht ist es einfach beabsichtigt mit den Einträgen, sodass die Leute nicht all das lesen. Schade nur das sowas nicht mal ausgestrahlt wird. Z.B Stern TV oder sonstige Programme. Es ist einfach nur beschämend sowas im Leben durchmachen zu müssen. Das wir uns das alles gefallen lassen sollen. Aber es werden so einige Dinge verheimlicht vor uns. Warum sollen wir uns das alles gefallen lassen? Was muss noch alles passieren das wir uns endlich mal alle dazu entschließen auf die Strasse zu gehen und dagegen Protestieren/wehren?

  • #227

    M. (Dienstag, 08 Dezember 2015 18:01)

    Was ist das nur für eine Seite, die solchen Scheiß duldet?
    Schade, gute Infos aber dann sowas...

  • #228

    Christiane Carradine (Sonntag, 27 Dezember 2015 00:43)

    Ja ! Zähne gehen nur durch Kalziummangel flöten !
    Und, Fluorid macht die Nieren sehr dolle kaputt !
    Das ist die bittere Wahrheit - daran sin meine Großeltern nach leidvollen Jahren voller Qualen dran gestorben !

    Ärzte und Professoren sind einfach von Stadtplanern bestellt worden - um die Amen Schach zu halten !
    Wo kämen wir hin-wenn jeder plötzlich fit und gesund und körperlich topfit wäre !


    Christiane Carradine

  • #229

    Egal (Freitag, 22 Januar 2016 19:49)

    Bevor ich so ein riesigen Artikel über grenzenlosen Mist verbreiten würde, würde ich das mal durchlesen lassen und am besten von jemanden der Ahnung von Deutsch hat! Ich bin selbst kein Deutschprofi aber da sind ja so viele Fehler drin genauso wie in euren Kommentaren, dass man denken könnte die fehlende Einnahme von Fluoride lassen euer Gehirn schrumpfen....

  • #230

    Tanja (Donnerstag, 28 Januar 2016 18:49)

    ...... und bevor die Menschen sich mit soviel Kritik ihre eigene Energie verschwenden (wie so einige Kommentare), sollten sie anfangen nachzudenken und ihre Umwelt beobachten.
    - Werden unsere Kinder schlauer und konzentrierter????
    - z.B. hat sich die bereits als Volkskrankheit bezeichnete Demenz in den letzten Jahren verdoppelt - steil steigende Tendenz > Warum wohl???
    Sicherlich sind für diese nur zwei genannten Umstände auch noch andere Gifte und Strahlungen verantwortlich. Aber steter Tropfen höhlt den Stein.
    Für seine Gesundheit ist jeder selbst verantwortlich! Es geht hier nicht um Panikmacherei sondern um Wissen.

  • #231

    Tanja (Donnerstag, 28 Januar 2016 18:52)

    Aber was hier wirklich störend ist, sind die sinnlosen Kreditangebote.
    Sie blockieren jeglichen harmonischen Energiefluss!

  • #232

    Viktoria Rust (Mittwoch, 03 Februar 2016 11:09)

    Die konventionellen Zahnpflegeprodukte enthalten meistens hoch unerwünschte giftige Zutaten, die Du niemals freiwillig in den Mund nehmen würdest, wenn Du davon wüsstest. Nicht mal dann, wenn Du sie nach wenigen Minuten ziemlich unbeschadet wieder ausspucken könntest. In Wirklichkeit sieht alles etwas anders aus: wenn Du Zahnpasta ausspuckst, dann spuckst Du nicht mehr dasselbe aus, was am Anfang aus der Tube kam. Der giftigste Teil dringt unbemerkbar während des Zähneputzens durch die Mundschleimhaut in den Körper, so dass Du im Endeffekt alles andere als unbeschadet bleibst. Und das nur von der täglichen konventionellen “Zahnpflege”. Fluoride gehören mit zu den geläufigsten Zahnpasta-Zutaten, auf die unser Körper gerne verzichten könnte.

  • #233

    Tim (Montag, 15 Februar 2016 03:35)

    Nur um hier ein paar Sachen klar zu stellen:
    Fluor und Fluorid sind KEINE Synonyme! Fluor ist eine der chemisch aggresivsten Substanzen die uns Menschen bekannt ist. Vereinfacht formuliert: in Fluor verbrennt praktisch alles, bei Fluorid ist das grundlegend anders, es reagiert in deisem Sinne überhaupt nicht. Wenn Ihnen ihr Zahnarzt, wie im Artikel oben erwähnt, Fluor auf die Zähne auftragen würde ( was bei einem Gas wie Fluor recht schwierig sein dürfte), dann würde Ihre Mundhöhle wahrscheinlich anfangen zu brennen und das ist keine Metapher. Es wäre Ihnen also wahrscheinlich unangenehm in Erinnerung geblieben.

    Der Artikel erweckte, zumindest in meinem Fall, den Anschein, der Autor würde behaupten, Fluorid würde im Körper zu Fluor umgewandelt. Das ist völlig absurd, Fluorid kann weder auf chemischen Wege nicht in Fluor umgewandelt werden, folglich ist auch der Körper dazu nicht in der Lage. (Fluor kann allerdings Synthetisch auf physikalischem Wege hergestellt werden)

    Was ich nicht von der Hand weisen kann ist der Fakt, dass viele Fluoride giftig sind und sich solche Fluoride in handelsüblicher Zahnpasta befinden, ABER so wie ich das sehe, rührt die Giftigkeit von sich im Magen bildender Flusssäure her. Solange man also keine großen Mengen Zahnpasta schluckt sollte man sich also keine Vergiftung zuziehen.

    P.S.: "natürliches" und "synthetisches" Fluorid haben nicht den geringsten Unterschied, das wollte ich noch erwähnt haben

  • #234

    dafuq33 (Freitag, 04 März 2016 11:06)

    Echt verachtenswert sind Leute die sich abfällig äußern, wobei sie selber nicht im Ansatz wissen wovon sie reden :D.

    @ Menschenfreund: Das Internet ist in seiner Wirkung mit dem Buchdruck vergleichbar und einzig und allein dafür verantwortlich, dass überhaupt noch Wahrheiten an die Öffentlichkeit gelangen. Der Wissensstand der Generationen 60-80, die nur TV und Zeitungen hatten, ist verglichen mit der heutigen erbärmlich...

  • #235

    Entlarvt (Mittwoch, 09 März 2016 21:58)

    Die Person "Dr. med. dent. Willi Schneller " existiert gar nicht !!!!!!!

  • #236

    Komet63 (Donnerstag, 31 März 2016 18:25)

    Vorab - ich bin kein "Fachmann" wie in vielen der vorgenannten Kommentare !

    Der URSPRUNGSBERICHT gibt mir aber sehr zu denken und ich habe ich mich speziell mit den schädlichen Einwirkungen auf die wichtigen Funktionen unserer ZIRBELDRÜSE (im Kopf) näher damit befasst und halte diese Einschätzungen -
    wie auch schon in einigen ganz anderen detaillierten Fachberichten beschrieben - für als objektiv absolut zutreffend !

    Ich muss an dieser Stelle auch mal eine Lanze brechen für alle die Personen, welche hier - in der bereits sehr lange bestehenden Forums-Diskussion - nicht
    immer das "exakte Fachwissen" anwenden oder einige (bewusste oder unbewusste) Rechtschreibfehler produzieren (wie z.B. "das" oder "dass").
    Das spielt doch hier überhaupt keine wichtige Rolle !
    Sogenanntes "Fachwissen" kann auch "rechtskräftig manipuliert" werden und auch unsere Rechtschreibung ist nur erfunden bzw. wird ständig geändert !
    Trifft man einen Basketballkorb immer in den Korb, nur weil wenn man
    das genau exakte Fachwissen hierfür hat ? Wohl NICHT !!

    Es geht doch hier im Prinzip im Kern darum, dass langsam aber sicher immer mehr gewisse Manipulationen an der Menschheit aufgedeckt werden (wie eben der offensichtliche Missbrauch von Fluorid !) die oft nur den Zwecken und Zielen der mächtigen gewissenlosen "Rädelsführer" mit ihren unsichtbaren "Schalthebeln" und Kräften im Hintergrund dienen.
    Dabei geht es denen letztlich fast immer nur um ihr Ego verbunden mit immer mehr Macht, Geld, Gier, Luxus, politische Einflussnahme etc. !
    (Beispiel - die USA und ihr politisch militärisch zielbewusstes Ego-Verhalten
    gegenüber den Ländern mit dem - zur Neige gehendem restlichem Erdöl !)

    Was sich da wirklich genau im Hintergrund abspielt, bekommt der normale
    Bürger doch gar nicht mit und wird erst durch solche Themen langsam etwas
    mehr ans Tageslicht gebracht bzw. zumindest ernsthaft in Frage gestellt !

    Dass auf einer Zahnpastatube mit Fluorid kleingeschrieben steht dass ein Kind "nur eine erbsengroße Menge und unter Aufsicht wg. Angst vorm Verschlucken" einnehmen soll muss einem doch schon sehr zu Denken geben bzw. das wissen vermutlich auch nur die Allerwenigsten !
    Warum wird darauf nicht groß und breit hingewiesen in der Werbung !?

    Im Gegenteil evtl. sogar tlw. noch bewusst drinbehalten - Kinder-Zahnpasta
    "mit Erdbeergeschmack" schmeckt ja gut !
    Desweiteren wird der schädliche Anteil des Fluorides (lt. Fachberichten) ja
    bereits durch entstehenden Speichel beim Zähneputzen größtenteils weiter in
    die Blutbahn aufgenommen und durch normales "überwachtes" Ausspucken
    nicht wieder vollständig entfernt !

    Ich werde jedenfalls zukünftig keine "Fluorid-Zahnpasta"oder andere fragwürdige evtl. ähnliche damit im Zusammenhang stehende Lebensmittel mehr verwenden !
    Ob das andere Menschen auch so handhaben bzw. auch mit ähnlichen Themen kritisch und hintergründig ernsthaft umgehen muss letztlich jeder für sich selbst entscheiden !
    Ich rege aber gerne zum Nachdenken an, dass wir im Prinzip nur ALLE ZUSAMMEN
    die realistische Möglichkeit haben wesentliche, wirklich wichtige Dinge für unsere Gesellschaft (oder auch die Natur !) für die Gegenwart und unsere Zukunft
    ZUM GUTEN positiv zu beeinflussen.

    P.S.: Informiert Euch bitte über die wichtigen Funktionen der ZIRBELDRÜSE !







  • #237

    mmm lecker chemie (Donnerstag, 21 April 2016 02:56)

    Der Bericht ist schon sehr interessant ich selbst versuche schon seit einer Woche ganz auf plastik und co zu verzichten flurid war zwar nicht auf meiner Liste aber finde mal ne Zahnpasta ohne peg da ist automatisch kein flurid drinnen daher weleda wurde mir auf einer anderen Seite empfohlen aber auf was ich eigentlich hinaus will habe tatsächlich weniger bis keine Rückenschmerzen meine zähne sind immer noch weiß und habe kein ziehen mehr in der Brust lag wohl am duschgel und ganz ehrlich wie schon oben gelesen es gab auch mal eine Zeit ohne diesen ganzen flurid warn und die ernährung spielt natürlich auch eine ganz entscheide rolle und bei dem ganzen scheiß den wir zum essen anziehen waschen und halt auch zum zähne putzen untergejubelt bekommen ist es durchaus angebracht ein kritisches auge auf unsere Industrie zu werfen .,,,.

  • #238

    Sephon (Sonntag, 24 April 2016 13:34)

    Ich gebe mir nichts um Berichte und finde es besser wenn man selbst im Laufe der Zeit einen eigenen Test macht. Was Zahnpaste angeht so hatte ich nach gewisser Zeit die Nase voll da ständig beim Zahnarzt spritzen zu bekommen und putzte / protokolliert meine Zähne wirklich regelmäßig mit Zahnpasta. Bis ich nach 2-3 Jahren festgestellt habe, dass sich keinerlei Verbesserungen ergeben oder (rein vom Gefühl her) es minimal schlimmer wurde. Dennoch fand der Arzt genau die Punkte wo was war und es höllisch wehtat bei der Behandlung.

    Ich denke damit man versteht was heute geschieht, muss man sich mit der Geschichte und der Entstehung verschiedener Gesetze und Verordnungen beschäftigen. Vor allem aber, dies aus größerem Blickwinkel betrachten. Da ist ein Amt oder eine Behörde mit paar Personen die das entscheiden, die Flächendeckend anhand von irgendwelchen Berechnungen, Zugabe von Chemie einleiten wollen. Das hierbei niemals exakt eine "richtige" Dosis errechnet werden kann liegt auf der Hand. Ich will nicht sagen das die Idee dahinter absurd ist aber man versucht(e) mithilfe von Chemie wie so oft (auch in der Landwirtschaft) etwas zu verbessern was aber langfristig eben nicht gut ist. Die Zahnpasta ist somit nichts anderes als eine allgemeine Chemiekeule für die Zähne um den hohen Säuregehalt im Mundram und nicht zuletzt die Bakterien zu bekämpfen. Das ist der weniger gute Weg. Statt das viele Menschen einfach ihre Ernährung ändern wird ungesund gegessen, und dann mit Chemie bekämpft was durchaus helfen kann. Aber wie paradox das ist, dass man sich selbst eine Übersäuerung antut was den Zähnen schon reicht, wird auch noch Zahnpasta verwendet das zusätzlich den Zahnschmelz unter Druck bringt. Und das ist ein Teufelskreis. Ich probiere nun seit neuestem Zahnkreide und Mundspülungen ohne Fluroid die antibakteriell wirken. Was die der Mensch mit Chemie zu erreichen versucht, kann die Natur schon länger.

    Wer aber dennoch Zahnpasta haben möchte, so sind mir die Weleda Zahngels noch akzeptabel in Erinnerung geblieben, Nichts was aufschäumt und wo wenig bis kaum Chemie drin ist.

  • #239

    anynom (Dienstag, 03 Mai 2016 16:14)

    viele die das hier lesen, sollten einmal genau darüber nachdenken, wie im text ständig zwischen der bezeichnung "fluor" und "fluorid" gewechselt wird. fluor ist ein chemisches element und an sich hochgiftig. wir würden schon von einer geringen menge (wie sie zb in zahnpasta zu finden ist) beträchtliche gesundheitsschäden davontragen. das was aber zahnpasta usw zugesetzt wird, ist fluorid, wie im text beschrieben eine verbindung mit einem anderen spurenelement. dieses ist wiederum in den geringen mengen absolut unschädlich

    analog dazu kann man das ganze mit chlor sehen. chlor an sich ist hochgiftig,aber schreckt einer von euch deshalb zurück Natriumchlorid, also das gute alte kochsalz, zu sich zu nehmen?

    man sollte nicht alles glauben was man auf homepages wie dieser hier findet, somal hier NIX aber auch rein gar nix mit quellen unterlegt wurde.

  • #240

    unfassbar... (Dienstag, 17 Mai 2016 02:50)

    Dieser Artikel ist absolut lächerlich. Wer auf diesen pseudowissenschaftlichen Unsinn hereinfällt ist selber Schuld und mitnichten ähnlich beschränkt wie der Autor selbst.

    Viel Spaß euch allem beim Mondphasenbestimmen und Lebensmittelauspendeln.

    Mögen die Tarokarten euer Gebiss schützen und eure erweichte Hirnsubstanz wird erhärten lassen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ein rational denkender Mensch mit wissenschaftlich begründetem Weltbild



  • #241

    Sir Smith (Donnerstag, 19 Mai 2016 22:45)

    Hallo, ich bin Sir Victor Smith, ich bin einer der Agenten durch die gesendeten
    Hohepriester wie viele von denen zu bringen, die zu sehen, die Lite interessiert sind
    und zu einem Mitglied der Illuminaten zu den großen
    Illuminati Tempel, Ich bin ein Geschäftsmann besitze ich Unternehmen auf der ganzen Welt
    aber ich war einmal, wie Sie konnte ich nicht einmal füttern meine Familie
    welche Art von Leben war, dass ich lebte in Armut leben, bis ich eine Säge
    Möglichkeit ein Mitglied der großen Familie Illuminati zu sein
    und ich nahm meine Chancen, und ich habe ein Mitglied für eine enge bis acht Jahren
    jetzt. Illuminati macht Ihr Unternehmen / Karriere wachsen diese und viele mehr
    andere Vorteile also, wenn Sie Interesse schreiben Sie mir über meine E-Mails sind victorsmith19721@yahoo.com

  • #242

    lieblingsmensch (Freitag, 20 Mai 2016 10:59)

    hä?????
    was ist das denn bitte????
    also noch mal zum Thema: es gibt durchaus Kinder,die nach einer Behandlung beim
    Zahnarzt durch "Lack",gesundheitliche Probleme wie z.B. Ausschlag,Übelkeit und Erbrechen und sogar Fieber aufweisen.Und ganz sicher nicht,weil sie sich irgendeinen Virus eingefangen haben oder sowas.Es war ernsthaft zu beobachten,
    dass diese Symptome unmittelbar nach einem Zahnarztbesuch auftraten.Ein Zufall ist da wohl ausgeschlossen.

    Wenn es doch nun aber so empfindlich reagierende Kinder gibt,dann kann ich begreifen,dass solche Symptome einfach übergangen werden sollen?Was bitte steht denn im Vordergrund?Die Zähne oder das ALLGEMEINE Wohlbefinden?
    Kinder haben meist noch eine ganz körpereigene Intelligenz(jedenfalls wenn man ein wenig auf einen gesunden Lebensstil achtet
    als Eltern und noch nicht alles zu spät ist).Darauf sollte man viel mehr vertrauen!
    Mich jedenfalls hat es sensibilisiert.Ich hinterfrage Aussagen und Ansichten von Ärzten.Ich denke ,dass ein gesundes Misstrauen wirklich nötig ist in der heutigen Zeit.Unser Körper zeigt uns im Übrigen auch was gut oder schlecht für uns ist.Wir müssen nur genau HINFÜHLEN!!!
    lg K.K.

  • #243

    Monica Smith (Dienstag, 31 Mai 2016 03:49)

    Viele Dank für die Hilfe bei meinen Krebs zu Rick Simpson heilen; Ich war so nervös, die Behandlung, gute Arbeit von Cannabisöl und seine Wunderheilung zu starten.
    In 19. Januar 2015 wurde ich mit Hirntumor diagnostiziert, wenn der Arzt sagte mir, war es schon zu spät für mich, die ich wenige Monate zu leben war alle Hoffnung verloren. Ich kontaktierte Rick Simpson auf seinem E-Mail: Ricksimpsonmedicaloil@outlook.com i durch _him_ bestellt, er alle Wiesene die Vorteile und ermutigt mich, das Medikament zu verwenden. Ich war auf Behandlung Wochen 8 qui die Behandlung erforderliche Niveau für mich war.
    Im Jahr 2015 Juni, ging ich durch mehrere Test und Gott sei die Herrlichkeit mein Krebs nicht mehr da frei von Krebs gefunden wurde. Ich habe-wurde mit Rick Simpson Cannabisöl gehärtet. Sie können _him_ direkt per E-Mail berühren: Ricksimpsonmedicaloil@outlook.com
    Ich und mein Haus halten wird ewig dankbar. Gott segne dich

  • #244

    alessandra (Dienstag, 31 Mai 2016 08:58)

    Hallo an alle! Kann mir jemand sagen ob Calciumfluorid auch so schädlich ist wie Fluorid? Habe für meine Kinder Mineralien besorgt, diese enthalten auch Calciumfluorid.

  • #245

    besser leben (Samstag, 04 Juni 2016 03:39)

    Hallo Alessandra, was die Giftigkeit angeht, so hat, wie schon erwähnt, jede der existierenden Fluorverbindungen ihren eigenen Toxizitätsgrad. Calcium- bzw. Kalziumfluorid ist in der Tat kaum wasserlöslich, und somit eher „ungiftig". Calcium- bzw. Kalziumfluoride werden (wer Glück hat) einfach ausgeschieden. In den meisten Fällen jedoch werden sie irgendwo im Körper abgelagert, wo sie früher oder später das eine oder andere Zwicken verursachen können. Mein Rat an Dich: Meide diese Zusätze, und Du lebst gesünder.

  • #246

    Aaaaha! (Dienstag, 07 Juni 2016 22:09)

    Laut diesem Beitrag verbinde sich das Natriumfluorid mit Calcium und bilde somit die unlöslichen Komplexe, wobei dann das freie Calcium dem Körper fehle, und der Körper würde es aus den Knochen und Zähnen es sich wieder holen. Aber das ist doch das, was ich erreichen will, denn das meiste Calcium, was sich Fluorid schnappt, befindet sich in Knochen und Zähnen

    Anders rum wieder, sollte nur Blutcalcium vom Fluorid gebunden werden, bei den Kleinstmengen wird es wahrscheinlich in seiner ungiftigen (so laut dem Artikel) Form wieder ausgeschieden. 1 Calciumion braucht 2 Fluorionen, mit ihnen einen stabilen Komplex zu bilden. Da Calcium doppelt so schwer ist, als Fluor, würde man durch eine hochdosierte 1 mg-Tablette quasi nur 1 mg Calcium verlieren.
    Interessant ist es jedoch, dass die ganz normale ausgewogene Ernährung diesen Calciumdefizit im Überschuss ausgleicht

  • #247

    Iktome (Donnerstag, 09 Juni 2016 17:05)

    Mein Zahnarzt sagt mir immer, dass er meine starken Zähne bewundert, da sie absolut kariesresistent sind.
    Ich bin seit meiner frühen Jugend nachlässig mit dem Zähneputzen und habe festgestellt, dass es mir sogar besser geht.
    Zähne putze ich gar nicht mehr mit Zahnpasta, sondern nur noch mit Wasser. Und Minze danach, für die Frische.
    Ich finde es wichtig, Hygiene und Verwendung von Fluoridzahnpasta voneinander zu trennen.
    Wenn man die Menschheit vergiften möchte, mit was wird das Gift am besten verabreicht?
    -
    Was daran ist, dass man mit Backpulver die Zähne sauberer bekommt, habe ich noch nicht genau heraus gefunden, sollte aber ein interessanter Tipp sein.
    Chili tötet Bakterien ab und sorgt nebenbei für einen guten Stoffwechsel. Ausserdem lösen die Endorphine nach dem Schmerz einen angenehmen Rauschzustand aus. Ist definitiv ein paar Gedankengänge wert.

    greets

  • #248

    The Great ILLUMINATI: (Donnerstag, 09 Juni 2016 19:16)

    Wollen Sie ein Mitglied der großen Bruderschaft Illuminati zu sein? wir werden Sie reich, berühmt zu machen und eine Welt bekannten Stern zu sein, einen guten Job zu bekommen, um Wahlen zu gewinnen und werden Sie in all Ihren Bemühungen Ermächtigung bereichern bekommen in eine politische Kraft, die wir und Sie werden nie einen Fall vor Gericht verlieren oder waren überhaupt , werden Sie Befugnisse zur Kontrolle Leute in hohen Positionen mailen Sie uns jetzt an (illuminatiorder77@gmail.com oder anrufen: 08132502878 Vorsicht Sie müssen mindestens 20 Jahre sein und oben, wenn Sie wissen, dass Sie nicht interessiert sind, Sie nie zu diesem Beitrag versuchen, sein gewarnt

  • #249

    Susi Meinetwegen (Donnerstag, 30 Juni 2016 00:49)

    Lügen sind überall da zu finden, wo viel Geld verdient wird, besonders bei den diktatorischen institutionalisierten Geschäftsmodellen wie Medizin. Und zwar sehr bedauerliche Lügen, die die Seele kaputt machen, indem einem unnötig Leid angetan wird durch OP und Medikamente.
    Nun ist das Grundwasser mit Medikamenten und Pestiziden verseucht. Ach, wer will eigentlich Pestizide fr-essen?!
    Offenbar gibt es kaum noch etwas was denen heilig ist. Und kaum jemand, der wirklich alle Lügen vor dem persönlichen Reinfall durchschaut, so wie Meister "unfassbar" wird das hoffentlich noch herausfinden: also schnell zum Arzt!
    Der ganze Konsum muss hinterfragt werden. Dann findet man wohl auch zu den sinnvollen Dingen zurück.
    Ich meine, was macht lenkbarer als Fluoride? Vielleicht 13 Jahre Schaullauschen und Passivrumsitzen?
    Esoterikhasser sind übrigens immer die, die komplett Gehirngewaschen oder Lügenprofite machen.
    Als ob der normale nachdenkliche Mensch sein Essen auspendelt! Dämlichere Klischees gibts wohl nicht.
    Dabei ist rational denken übrigens das Roboterdenken, das einem eingebleut wird. Also das nicht vorhandene eigene Denken!

  • #250

    Drezzi (Donnerstag, 14 Juli 2016 14:03)

    Erst war ich für dein rumgehate aber als dann im Text vorkam, dass Fluorose Erwachsene nicht bekommen ... da hast du verschissen denn 1. Hab ich das noch NIE so gehört und 2. WENN es so wäre, dann Mecker doch drüber das es keinen volljährigen Kindern verabreicht wird.

    Ansonsten stellt es keine Bedrohung für Alle da ...ich geh mal lieber zum Zahnarzt

  • #251

    PowerToThePeople (Freitag, 15 Juli 2016)

    Vielen lieben Dank. PttP.


    "Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf.
    Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher."

    Bertolt Brecht

  • #252

    RICK SIMPSON (Samstag, 16 Juli 2016 12:43)

    Ich bin so dankbar, dass Dr.RICK SIMPSON für mich mit Hanföl hier in den Vereinigten Staaten von Amerika bietet. Ich war vor mit Krebs der Lunge 8 Monate zu diagnostizieren, und seitdem habe ich eine Menge von Chemo-und Strahlentherapie durchgeführt , die Probleme, die nicht geholfen haben, sondern nur beschädigt mein Immunsystem und frustriert mich. Ich kam in den Phoenix Tränen, und ich habe viel über das Hanföl lesen und sah die Post, dass Dr. Rick Simpson mich mit Hanföl liefern konnte ich kontaktieren Sie ihn auf: ricksimpsoncanceroil@gmail.com
    für die Beschaffung dieser Medikamente wurde das Medikament beschafft und innerhalb von 2 Tagen geliefert, und ich habe in den letzten 3 months.I auf Behandlung gewesen bin hier ein jeder wissen zu lassen, die nicht mehr Patienten ein Krebs bin ich Erfahrung haben eine totale Veränderung in meiner Gesundheit, mit Dr. Dr.Rick Simpson Hanföl -Service. für alle Krebspatienten , die in der Region Amerika und Europa insgesamt leben, erhalten Sie Ihre Hanföl von Dr. Rick Simpson an: ricksimpsoncanceroil@gmail.com

    I am so grateful to Dr.RICK SIMPSON for providing me with Hemp oil here in the United State of America. I was diagnose with cancer of the lungs 8 months ago, and ever since then i have done a lot of Chemo and Radiation that have not helped issues, but only damaged my immune system and frustrated me. I came across the Phoenix Tears and i have read about the Hemp oil a lot and saw the Post that Dr. Rick Simpson could provide me with Hemp Oil i contact him on: ricksimpsoncanceroil@gmail.com
    for the procurement of this medication,the medication was procured and delivered within 2 days and i have been on treatment for the past 3 months.I am here to let every one know that am no longer a cancer patient, I have experience a total change in my health, with Dr. Dr.Rick Simpson Hemp oil service. for all cancer patient that live in the America region and Europe at large, get your Hemp oil from Dr. Rick Simpson at: ricksimpsoncanceroil@gmail.com



Dento-Clinic Silberzahnbürste
Institute for Cultural Awareness (ICA)
Verein zur Förderung des Bewusstseins
Licht des Universums
zum ISS HD Earth Viewing >
Täglich ab 19:45 Uhr

Status Sonnenaktivität



Status
Status
 

Status Erdmagnetfeld

Zur Erweiterung des Bewusstseins >
nuoviso.tv

Axel Klitzke gibt Einblicke in eine höhere Ordnung >>

BÜCHER

Vision Engelsburg - Einfach anders leben >
Die acht Stufen der Bewusstheit von Thomas Kühne >
Herkunft und Anwendung eines einzigartigen Heilsteins
Nesara-Infoseite